Baby liegt falsch, was muss ich beachten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie-julie 27.02.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

oben steht ja die Frage. Bin jetzt in der 37 Woche und hab mir darüber nie Gedanken machen müssen, die Maus lag immer richtig.

Jetzt liegt sie mit den Füßen unten, sie hat mich genau mit den Füßen über dem Schambeinknochen getreten#aerger und ihr Kopf ist entwerder IM Magendreieck oder mal links, mal rechts daneben #schrei. Das gibt öfters Mal Sodbrennen oder Übelkeit wenn ich was esse. Sie ist SEHR aktiv, ich denke aber mal, dass sie mit ihren Füßen "feststeckt" (???) und sich deshalb nicht mehr drehen wird.

Am Dienstag habe ich den nächsten US-Termin, werde mich danach wohl im KKH zum KS anmelden (geplant war E. im Geburtshaus)#heul.

Also, was nun wenn es losgeht? FB platzt oder Wehen eintreten?
Hinlegen oder sowas #kratz?

HERZLICHEN DANK #herzlich

Beitrag von sandra878 27.02.11 - 19:14 Uhr

Hey!

Mein Stöpsel liegt leider auch noch in BEL, das Köpfchen hab ich unter dem rechten Rippenbogen... Die Füße maltretieren mir immer schön die Blase... #aerger

Ich hoffe ja auch noch, dass der kleine Mann sich noch rechtzeitig dreht. Ich möchte unbedingt natürlich entbinden und nicht per Kaiserschnitt... #schmoll Naja, ein paar Tage haben wir ja zum Glück noch.

LG
Sandra & Cedric inside (ET-35)

Beitrag von uta27 27.02.11 - 19:17 Uhr

Hallo!
Also erst einmal: Eine BEL ist eine normale Geburtslage /Längstlage und ist normalerweise Keine Indikation für einen Kaiserschnitt!
Wenn Sie sich bis zur Geburt nicht dreht, kannste sie auch normal gebären! Musst nur ne Klinik finden, die das machen!
Wenn Du eigendlich ins Geburtshaus gehen wolltest, haste doch eine Hebamme!
Geh zu Ihr und erzähle Ihr von Deinen Sorgen!
Es gibt so viele Möglichkeiten, das Kind noch zum drehen zu bewgen!
Moxen, Indische Brücke, Glöckchen in der Tasche, Taschenlampenlicht locken, Homöopathie und auch eine äussere Wendung!
Lass Dich nicht zu einem Kaiserschnitt überreden, wenn Du nicht weisst, ob sie sich nicht vielleicht doch noch dreht!
Meine Kinder haben ALLE in BEL gelegen und Klara hat sich in den Eröffnungswehen gedreht!
Und wenn Kaiserschnitt, dann erst nach Wehenbeginn!

Wenn Du jetzt Wehen bekommst?
Jut, dann haste Wehen, dann fahr in die Klinik und probier es spontan!

Lass es Dir gut ghen und ich drücke Dir die Daumen!
LG, Uta