Wie verläuft eine geplante Sectio??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen-0207 27.02.11 - 19:53 Uhr

Hallo zusammen!

Hoffe Ihr könnt mir ein helfen!! Also erstaml, wie läuft so eine geplante Sectio ab, und kann man sich da Termine und Uhrzeit aussuchen, und wie weit vor ET, und wie lange dauert das alles, und wie fit ist man wirklich danach, also kann man sich gut kümmern, ist man wach und so?

Ich hatte ja schon zwei Sectio, aber halt Not-KS, beide nach 22 bzw. 25 Stunden Wehen. Danach war ich total platt, war auch immer mitten in der Nacht. Die Große war danach auf Intensiv, so dass ich erst einen Tag später zu ihr durfte, Im Rolli. und der KLeine lag direkt danach bei mir und wurde dann geholt, weil ich wohl ziemlich schnell eingeschlafen bin.

Tja, und jetzt hab ich immer Albträume wegen der geplanten Sectio, aber meine FA sagt immer, ist noch zu früh drüber zu sprechen.

DAnke für eure Erfahrungen!!

LG, sternchen (29SSW)

Beitrag von annyx2011 27.02.11 - 19:59 Uhr

schreib das mal ins geburtsforum

Beitrag von moeriee 27.02.11 - 20:10 Uhr

Warum sollte sie denn?

Beitrag von moeriee 27.02.11 - 20:04 Uhr

Hi Sternchen!

"kann man sich da Termine und Uhrzeit aussuchen"

Soll's geben, ist aber nicht die Regel!


"wie weit vor ET"

Je näher am ET, desto besser. Grundsätzlich: Sobald keine medizinische Indikation für eine frühere Geburt vorliegt, ab ca. 2 Wochen vor ET.

"wie lange dauert das alles"

Der KS an sich? Ich bin um 7.50 Uhr in den Kreißsaal, habe mich umgezogen, den Blasenkatheter bekommen, dann wurde ich ans CTG angeschlossen. In den OP kam ich um kurz nach 10 Uhr und um 10.39 Uhr wurde unser Sohn auf die Welt geholt. Gott, wie surreal mir das alles heute erscheint!


"wie fit ist man wirklich danach, also kann man sich gut kümmern, ist man wach und so?"

Wach bist du schon, aber ich war seeeeehr müde, u.a. durch die Schmerzmittel, die ich bekommen habe. Ich bin am Tag darauf aufgestanden, der Katheter wurde gezogen, mir wurde beim Waschen geholfen und dann wurde ich mit dem Rolli zu meinem Kind gefahren. Kümmern konnte ich mich noch nicht, aber ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen und ich habe ja vor der Geburt 2 Monate gelegen und dementsprechend war meine ganze Muskulatur auch im Eimer. Ab dem zweiten Tag habe ich meinen Rolli dann schon geschoben und ich habe mein Kind zum ersten Mal gewickelt. War aber etwas komplizierter aufgrund der ganzen Kabel und Schläuche, die in meinem Kind steckten. :-(

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (12 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von katrullchen 27.02.11 - 20:17 Uhr

Hallo Sternchen,

der Termin wird halt mit Klinik auch nach deren freien Kapazitäten abgesprochen. Bei mir war es Do. 8:00 Uhr. Sollten 7:00 Uhr da sein zur Vorbereitung und so. Kam auch pünktl. dran und 8:35 Uhr war Mausi schon da. Mein Mann konnte dann mit der Hebamme und dem Kind raus aus dem OP und die beiden waren wohl ziemlich schnell in einem Kreißsaal oder Vorbereitungsraum. Ich wurde zugenäht (ca. 30 min.) und mußte noch zur Kontrolle in den Aufwachraum, wobei ich ja ne PDA hatte und "nur" Blutdruck und so geprüft wurden. Also nach ca. 1 - 1,5 h war ich bei Mann und Kind. Waren den ganzen Tag zusammen in dem Kreißsaal. Gegen Nachmittag/Abend kam ich in mein Zimmer. Über Nacht war Mausi nicht bei mir, lag noch flach und hatte einen Blasenkatheter, da ich noch nicht aufstehen sollte. Ist in "meiner" Klinik wohl immer so. Das Aufstehen kam am nächsten Morgen, also ca. 24 h später. Ich fand die Schmerzen höllisch, aber das sagt nichts. Bin ne Memme und andere Frauen sind schon schnell wieder rumgeflitzt. ICH fühlte mich nicht wirklich in der Lage mich um Mausi zu kümmern, aber, wie gesagt, ICH bin kein Maßstab.

Katrullchen