Elterngeld / Elternzeit 2 Monate, einen davon Teilzeit...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von frauschreinermeister 27.02.11 - 21:07 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage zum Elterngeld, in der ForumsSuche habe ich keine Antwort auf meine Frage gefunden.
Ich selbst bin nicht berufstätig, erwarte Anfang Mai unser drittes Kind.
Mein Mann und ich hatten uns überlegt, dass er zwei Monate Elternzeit nimmt, wovon er den ersten Monat ganz zuhause bleibt und im zweiten Teilzeit, ca. 25 Std. arbeitet.
Weiß jemand, ob das in dieser Weise möglich ist ? Oder muß in diesen zwei Mindest-Monaten jeweils gleich viel bzw. gar nicht gearbeitet werden ?
Ich wäre dankbar, wenn jemand weiterhelfen könnte,
viele Grüße
Caro

Beitrag von ida-calotta 27.02.11 - 21:53 Uhr

Hallo!

Er darf max 30h/Wo. arbeiten, aber das Gehalt wird dann auch das Elterngeld angerechnet.

LG Ida

Beitrag von susannea 28.02.11 - 08:16 Uhr

Ja, ist problemlos möglich!

Beitrag von bunny2204 28.02.11 - 08:18 Uhr

Huhu,

das geht, ist aber die Frage ob es sich lohnt. Wir haben das durchgerechnet und nun bleibt mein Mann 2 Monate komplett daheim.

LG BUNNY

Beitrag von littlequeen 28.02.11 - 08:20 Uhr

Das ist so möglich, im zweiten Monat gibt es dann aber nur 67% der Differenz zwischen dem Teilzeit und dem Vollzeitjob zum Teilzeitgeld dazu. Hat mein Mann auch so gemacht. Abr ihr müsst dran denken das 7 wochen vorher anzumelden!

Gruß littlequeen

Beitrag von zwillinge2005 28.02.11 - 09:30 Uhr

Leider nur noch 65% ;-)
LG, Andrea