Wie verkauft man ein Auto????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von scura 27.02.11 - 21:18 Uhr

Ich möchte mein geliebtes Auto verkaufen. Es ist mein Erstes gewesen und das Erbstück meines Opas. Es ist schon älter, aber sehr gepflegt. Jetzt ist Zeit für was grösseres. Ich glaube bei nem Händler bekommt man zu wenig dafür. Kleinanzeigen? Ich habe Schiss über den Tisch gezogen zu werden....

Wie geht man da am besten vor????

Beitrag von dentatus77 27.02.11 - 21:24 Uhr

Hallo!

Erst einmal würd ich schauen, was das Auto nach Schwacke-Liste noch wert ist:
http://www.schwacke.de/
Und dann solltest du das Auto bestens auf Hochglanz bringen, dass es aussieht wie neu und mit Fotos ins Internet stellen, z.B. unter Mobile.de, Gebrauchtwagen.de oder Autoscout24.de
Hier steht auch einiges:
http://www.im-auto.de/autoverkauf.html
Liebe Grüße!

Beitrag von scura 27.02.11 - 21:30 Uhr

Dankeschön! Habs kurz überflogen, denke es hilft!

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 06:54 Uhr

Versuch doch, es beim Neukauf in Zahlung zu geben!

Gruß,

W

Beitrag von dentatus77 28.02.11 - 09:15 Uhr

Hallo nochmal!

Da hat man aber erstens den Nachteil, dass sie unter Umständen weniger für das Auto bekommt, als auf dem freien Markt, und zweitens bekommt man beim Autokauf in der Regel bessere Konditionen (Rabatte), wenn man kein Altfahrzeug in Zahlung gibt.
Finanziell kann sich das gerade bei sehr alten Fahrzeugen durchaus bemerkbar machen.

Liebe Grüße!

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 12:35 Uhr

Ich habe damit gegenteilige Erfahrungen gemacht.
Dein in Aussicht gestellter Neuwagenkauf ist ein gutes Verhandlungsargument für den Verkauf des alten Fahrzeuges und man hat keine nervigen privaten Käufer an den Hacken, der Monate später anruft, um zu reklamieren, dass jetzt die Bremsbeläge oder Reifen runter sind...

Einige Hersteller bieten explizit teilweise mehrere Tausend Euro über Schwacke für das Altfahrzeug an.

Gruß,

W