Wer hat vor oder an ES+10 getestet???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von winniepooh08 27.02.11 - 22:16 Uhr

Hallo...

habe schon ab und zu mal gelesen, das einige von euch an ES+8 oder ES+9 positiv getestet haben. Ist es dabei geblieben, oder war es vllt ein falsch-positives Ergebnis?
Wann war denn dann bitte die Einnistung? Hattet ihr schon Anzeichen, das ihr so früh getestet habt oder einfach nur auf Gut-Glück?
Bin so neugierig...! Mit welchen Tests habt ihr getestet...?
Es gibt doch diese Liste, die schreibt, das es selbst an ES+10 noch falsch sein kann...!

Beitrag von annikats 27.02.11 - 22:24 Uhr

ich hab bei meinem ersten Kind vor 5,5 Jahren mit einem dm-Test an etwa ES+10 getestet, der war gaaanz leicht positiv und wurde dann die nächsten Tage immer stärker. Gleiches war bei Kind zwei mit ebay-Tests.

Beitrag von jwoj 27.02.11 - 22:39 Uhr

Ich habe an ES+10 mit einem PreSense Test (dm) positiv getestet. Einen Tag später mit einem Clearblue Digital mit Abendurin ebenfalls.

Allerdings halte ich "falsch" positive Tests eher für "falsch interpretierte" positive Tests. Ein Test wird nur im seltensten Fall "falsch" positiv anzeigen. Vielmehr kommt es zu Spontanaborten bis zum NMT (70% der Schwangerschaften werden bis zum NMT wieder abgestoßen!), d.h. der Test hat schon richtig positiv angezeigt, allerdings bekommt man trotzdem völlig normal seine Menstruation, weil eben die SS gleich wieder beendet wurde. Deswegen wird ja auch häufig vor zu frühem Testen abgeraten.

Beitrag von hochzeit08 28.02.11 - 06:30 Uhr

Ich habe bei ES+10 getestet. Habe allerdings vorher orakelt und wusste daher, dass der Test zu 90% positiv ausfallen wird. Habe mit einem 10er von Presense (Doppelpackg bei Müller 10,99 Euro) getestet. Am nächsten Tag noch mit einem 25er und der war auch positiv. Vor ES+10 hat ein SST keinen Sinn in meinen Augen. Die 10er von Pregnafix sind auch zuverlässig

Viel Glück #klee

Beitrag von feroza 28.02.11 - 06:45 Uhr

Bei mir waren die Tests beide male erst bei ES+13/14 positiv.

Ich halte Pregnafix (Rossmann) für zuverlässig, Testamed dagegen hatte ich zwei mal schon in einem nicht-SS-Zyklus Verdunstungslinien.
(siehe VK)

Beitrag von glimmerofhope 28.02.11 - 07:16 Uhr

Hallo,


ich hatte bereits an ES+7 angefangen zu testen, selbst da war ein Hauch zu sehen. An ES+10 war die Linie relativ deutlich zu sehen und hatte mich dann mit Mittagsurin an den Clearblue Digital gewagt... naja es hat gestimmt und bin mittlerweile in der 18.SSW.

Ja das liegt mit Einnistung zusammen, bei manchen kann man es früher und bei den anderen etwas später nachweisen. Das #ei hat 10 Tage Zeit es sich bequem zu machen und deshalb testen viele an ES+10 noch negativ.

Ich hatte die Tests von Genekam und Anzeichen hatte ich keine ausser das ich an ES+5 schlimme Unterleibsschmerzen und ein bisschen Schmierblutungen hatte.

LG glimmerofhope