Berliner

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von justin03 27.02.11 - 22:51 Uhr

Hallo zusammen...#winke
Hat mir jemand ein leckeres Rezept für Berliner?
Danke im voraus,und einen schönen Abend noch..Lg Sandra.

Beitrag von lilaluise 28.02.11 - 08:57 Uhr

ich hab nnur ein super rezept für quarkbällchen....falls du das möchtest

Beitrag von justin03 28.02.11 - 09:30 Uhr

Ja das wäre auch super...Lieben Dank..

Beitrag von lilaluise 28.02.11 - 11:23 Uhr

Voila:
25g Butter
50g Zucker
2 Eier
Mark von 1 Vanilleschote
2Tl Rosenwasser (oder Weinbrand)
abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
125g Magerquark
1 El Milch
1/2 Päckchen Backpulver
175g Weizenmehl
Zimtzucker (ZUcker, Vanillezucker und Zimt)

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Vanillemark, Rosenwasser und Zitronenschale untermischen. Nach und nach den Quark unterrühren. Milch dazu und dann das mit dem Backpulver gemischten und gesiebten Mehl unterheben. Alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Das Öl auf 180 Graderhitzen (1l Biskin mit Butteraroma, das ist nur bis 175Grad erhitzbar- somit kann man wegen der Themperatur nix falsch machen)

Dann mit zwei angefeuchteten Teelöffeln etwas teig abstechen, formen und ins Öl geben. Der Teig geht auf, also nicht so große Bällchen formen. Solange frittieren bis sie goldbraun sind. Auf einem Zewa abtropfen lassen
wenn sie noch warm sind in dem Zimzucker wälzen...


Die waren so lecker, mein liebster hätte sie alle auf einmal gegessen, wenn ich ihn nicht gestoppt hätte. Auch meine Schwiegereltern waren super begeistert und ich muss sie zum Geburtstag meiner Schwiemu machen. Ich hab das das erste Mal gemacht und sie sind mir gleich gelungen!
Also viel Spaß beim Backen!

Beitrag von meli35 28.02.11 - 09:31 Uhr

anbei ein rezept,das ich gestern selbst gemacht habe....suuuuper lecker.
lass dich nicht irritieren wegen dem teig,machs genauso wie beschrieben.
ich habe dann den zucker,margerine und eier zusammen gerührt und nach und nach den hefeteig dazu gegeben und dann noch mehl weil es sonst zu klebrig gewesen wäre.

aber die berliner wurden von jedem gelobt und wurden supr fluffig :-)

lg meli

Beitrag von meli35 03.03.11 - 11:16 Uhr

hier auch der link.......habs eben erst gesehn.....:-[


http://www.chefkoch.de/rezepte/542821151656664/Fastnachtskuechle-la-Oma-Erni.html

Beitrag von maximama22 28.02.11 - 10:38 Uhr

Guten Morgen,

ich mach meine Krapfen immer so.

http://www.chefkoch.de/rezepte/40751013759311/Krapfen.html

Halte dich genau an das Rezept und füge noch ein bisschen Mehl bei falls der Teig zu klebrig ist.

Die sind wirklich sehr lecker!!!!

Liebe Grüße
Maximama