Übelster Magen-Darm Virus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tabaluga80 28.02.11 - 07:36 Uhr

Hallo Mädels,

nun muss ich mich auch mal wieder ausheulen...

Irgendwie will meine Pechsträhne im Moment einfach kein Ende nehmen:

Schwanger im Januar im ersten Zyklus, dann die Fehlgeburt in der 6. SSW. Dann ging es los. Ich hatte übelste Blutungen, in der gleichen Zeit bekamen erst mein Mann und dann mein Sohn den Noro-Virus. Statt mich mal pflegen zu können, musste ich mich um meine beiden Jungs kümmern. Dann hatte mein Mann nen Autounfall (Gott sei Dank ist ihm nicht viel passiert) und als ich jetzt gerade hoffte alles würde besser, bekomm ich (3 Wochen nach den beiden) diesen fürchterlichen Magen-Darm Virus.

Den ganzen Tag gestern und die ganze Nacht davor habe ich "über der Kloschüssel" verbracht *sorry fürs Detail* Heute geht es mir endlich etwas besser.

Dabei hatte ich so gehofft, dass es diesen Monat vielleicht gleich wieder klappt. Wäre jetzt - denke ich ES +12. Als ich mich das erste mal übergeben hab, hab ich vorsichtshalber nen 10er Test gemacht: negativ. Und jetzt kann ich mir aber auch kaum vorstellen, dass eine Frühschwangerschaft so ne üble Magen-Darm Geschichte übersteht...? Diese üblen Magenkrämpfe müssen sich doch auch auf die Gebärmutter auswirken?

Hoffentlich geht das jetzt bald vorbei, ich bekomm meine Tage, und dann möchte ich, dass ich endlich in einen ganz normalen Zyklus starten kann.

Sorry fürs #bla aber irgendwie musste ich den Frust mal rauslassen ;-)

LG Tabaluga