Was tragt Ihr zur Geburt ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mai75 28.02.11 - 09:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ist vielleicht doof die Frage, aber nachdem wir vergangene Woche zur Kreissaal-Besichtigung waren, kommen mir immer neue Fragen/Ideen.
Eigentlich dachte ich nämlich man trägt dabei sowieso so ein Hemd vom KKH, die Hebamme dort meinte aber, man solle/könne sich ruhig etwas anderes z.B. ein großes T-shirt mitbringen.
Hm.... ich selbst habe gar keine "großen" Shirts und mein Mann trägt Größe M - so groß sind die also auch nicht. Extra etwas neues kaufen, finde ich auch komisch...
Weiterhin frage ich mich, ob man während der Geburt (besonders wenn sie über mehrere Stunden geht) einen BH trägt. Meine Brüste sind jetzt schon ziemlich groß geworden und ohne fühle ich mich unwohl ...
Also was tun???
Danke fürs lesen und Eure Antworten.
Maike

Beitrag von pegsi 28.02.11 - 09:44 Uhr

Wenn Du einen BH tragen möchtest, spricht nichts dagegen. Ich würde nur einen Still-BH bevorzugen, weil Du Dich sicher nicht umziehen willst, bevor Du Deinen Zwerg anlegst. :-)

Was die eigenen Maxi-Shirts angeht: Ja, wird immer wieder empfohlen. Ich hatte sogar mehrere mit zur ersten Geburt, weil man die ja relativ schnell "vollsauen" kann. Getragen habe ich aber letztlich ein Krankenhaus-Nachthemd, war einfach praktischer.
Allerdings war ich auch in einem Krankenhaus, in dem man Toilette und Dusche mit im Entbindungsraum hat und nicht über den Flur hetzen muss. Ich hoffe, das ist inzwischen Standard.

Beitrag von 111kerstin123 28.02.11 - 09:44 Uhr

ich denke wenn du höllen schmerzen hast wird es dir total egal sein was du anhast süsse.es gibt doch so shirts die man über den po ziehen kann....

Beitrag von little2007 28.02.11 - 09:45 Uhr

Ich habe immer ein T-Shirt und eine Jogginghose getragen! Auch einen BH hatte ich meist noch am Anfang an!
Irgendwann wird einem der ganze Stoff dann eh zuviel!
Habe dann nur noch mein T-Shirt angehabt und eine sexy Netzunterhose aus dem KH!

LG little2007 24SSW

Beitrag von dejule88 28.02.11 - 09:45 Uhr

also ich hatte bei meiner 1. schwangerschaft zur geburt so ein KH Shirt an :-)
Ansonsten paar warme Socken.....
BH hatte ich glaube einen Still BH aber in den Moment is dir das eh egal glaub mir:-D


Alles Gute weiterhin
Jule mit Aliah an der Hand und#ei im Bauch

Beitrag von jwoj 28.02.11 - 09:46 Uhr

Bei meiner Tochter hatte ich mir ein billiges Baumwollschlafhemd gekauft, das vorne aufgeknöpft werden konnte. Wäre aber egal gewesen, denn irgendwann war ich nackt.
Also irgendetwas bequemes, weiches, was man schnell ausziehen kann.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von ladyhexe 28.02.11 - 09:49 Uhr

Du kannst anziehen was du möchtest

Bei der Geburt von Mylo hatte ich ein shirt an und noch eine sweatjacke.Weil die Geburt dann auf einmal doch so schnell ging hatte ich es sogar nicht mehr geschafft die Jacke auszuziehen #rofl

Ich fands aber sehr angenehm etwas bequemes anzuhaben...


Ich wünsche dir alles gute und eine schöne kennenlernzeit

Beitrag von lucy121 28.02.11 - 09:49 Uhr

ICh hab ja schon eine Tochter und vor der Geburt hab ich mir auch ständig die Frage gestellt.Da eingeleitet wurde blieb also noch Zeit.... sie gaben mir ein schickes Nachthemd bevor sie den Tropf anhängten..Mein Bh wollt ich nicht ausziehen (haben wir dann später irgendwie getan,der Hing zum Schluss am Infusionsständer#klatsch
Es war eigentlich am ende total egal,was ich an hatte.

Beitrag von lunait 28.02.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

ich bin noch vor der Geburt im KKH duschen gegangen und habe mir dann gemütliche Sachen angezogen = ein T-Shirt und eine Schwangerschaftsstoffhose (also die Klamotten, die ich Zuhause auch an hatte). Ich hatte einen BH an aber wenn es dir zu unbequem wird kannst du ihn auch ausziehen.

Diesen KKH Kittel wollte ich sowieso nicht anziehen, da ich noch einige Stunden mit meinen Mann umherlaufen "musste"

Während der Geburt ist es eh egal was man an hat, man ist dann sowieso halb nackt und ehrlich gesagt dir ist es dir in dem Moment völlig egal wie du aussiehst ;-)

Alles Gute#klee

lunait

Beitrag von sephora 28.02.11 - 09:53 Uhr

Diese Gedanken habe ich mir vor der Geburt auch noch gemacht:-)
Aber:
Als ich dann in den Kreissaal kam brachte die Hebi mir ein KH Nachthemd. Dieses war sehr lange und bequem. Hatte da aber auch eine PDA beommen und es könnte sein, dass dies der Auslöser für das Nachthemd war.
andernfalls hätte ich meinen Hausanzug anbehalten. Bequemes normales T Shirt drunter und unten ne Jogginghose. Diese hätte ich ja eh früher oder später ausgezogen..
Aber wie gesagt, ich hatte eine PDA und dann sollte ich sowieso im Bett liegen bleiben ( was mir auch ganz recht war, hatte überhaupt keine Lust mehr mich zu bewegen nach 7 Stunden spazieren *lol*
Mach dir nicht soviele Gedanken..
Zieh einfach was bequemes an. wenn die Wehen richtig da sind und so, dann ergibt sich das alles von selber was du da im KH anlässt und was nicht:-)

BH behielt ich glaub ich an..nee, quatsch..den musste ich ausziehen als die PDA gestochen wurde.
War aber besser, da ich als Mausi draussen war sofort gut anlegen konnte auf Mamas Brust.

lg und schöne Geburt

Beitrag von kleineelena 28.02.11 - 09:54 Uhr

Hallo Maike,
wie einige schon geschrieben haben, wird es dir schei...egal sein was du trägst. Bei mir ging alles so ratz fatz, hab im Kreissaal ein schickes OP Hemdchen bekommen (ohne BH drunter). Mein Freund mußte auch OP Kleidung tragen, so waren wir dann im Partnerlook#rofl
Für danach kann ich dir die schicken Netzschlüppis ausm KKH empfehlen, da saust du dir deine eigenen nicht ein. Und mit den dicken Einlagen drin, sind die alle mal bequemer weil seeeeeehr dehnbar.
Alles Gute für euch.

Beitrag von sssonnenblumchen 28.02.11 - 10:10 Uhr

so wie schon alle geschrieben haben, es wird dir echt egal sein... aber.. wenn ich so an die letzte geburt zurückblike und mich vorstelle wie ich in meinem viel zu kurzem shirt auf allen vieren durch den kreissal renne, werde ich wohl diesmal einen längeren aussuchen ;-) denn man muss ja nicht alles den hebammen zumuten

Beitrag von aires 28.02.11 - 10:11 Uhr

Hallo,

also wenn alles diesmal gut geht, nicht viel #hicks.... habe vor in der wanne zu entbinden

beim 1.mal weiß ich gar nicht mehr so genau, was ich an hatte #schein war mit was anderem beschäftigt- zum schluss dann eben so KH-Hemdchen an da es im NotKS endete

LG
aires

Beitrag von donalinchen 28.02.11 - 10:59 Uhr

huhu

also da es mein erstes kind is kann ich dir nicht sagen was ich an hatte :-)

also meine hebamme meinte zu mir ein bequemes großes t-shirt und bitte keinen bh weil es unangenehm für die mama is wenn des kind da is und angelegt wird und der bh dann nach oben gezogen wird....also ich denke das kann man halten wie die katze auf dem dach....
sie meinte auch diese molltücher wo man nimmt als spucktuch für das baby kann man auch eins mitbringen zur geburt und wenn du kein shirt anhast kannst dir das auf die brust legen dann fühlst du dich auch nicht so nackt oder einfach ein handtuch etc......
ich zieh mir nen großes shirt an und fertig :-)

Liebe grüße#winke