Mehrfachmamas: 1. Kind vor ET, 2. auch???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von krummi81 28.02.11 - 09:48 Uhr

Guten morgen,


ich wollte mal eine kleine Umfrage starten, und zwar interessiert es mich, ob das 2. kind auch vor ET kommt, wenn es beim 1. schon so war?
meine tochter kam ET-7, wäre natürlich schön, wenn Sohnemann nicht darüber hinaus gehen würde#schwitz

Es geht natürlich nur um Spontangeburten, einleitungen und geplante kaiserschnitte zählen nicht dazu;-):-p)
meine FÄ meinte nämlich, wenn das 1. kind früher kam, dann wird es bei dem 2. auch so sein, könnt ihr das bestätigen?

LG Pam 35ssw.

Beitrag von bunny2204 28.02.11 - 09:52 Uhr

1. Kind - ET+13 nach erfolgloser Einleitung per KS
2. Kind - KS bei ET-8 (ohne Geburtsbeginn)
3. Kind - Blasensprung bei ET-16

LG BUNNY mit Felix (35+6)

Beitrag von maylu28 28.02.11 - 09:57 Uhr

Hallo Pam,

also mein 1. Sohn kam nach Blasensprung 3 Tage vor ET und mein 2. Sohn 2 Wochen vor ET, weil ich schon lange vorzeitige Wehen hatte....

Aber ich muss sagen, mein FA lag immer daneben....Beim ersten hat er jedesmal gesagt, na wir sehen uns wahrscheinlich nicht mehr, schon 3 Wochen vor ET (Kopf tief, Muttermund weich usw..) aber es hat gedauert..

Beim 2. Kind war anders herum, er hat gesagt, na wir sehen uns bestimmt noch nächste Woche (Kopf gerade so tief im Becken, aber Muttermund noch hart) dann ging es doch ganz schnell..

LG Maylu

Beitrag von gussymaus 28.02.11 - 09:59 Uhr

unser erstes kam 2 tage vor termin - wobei ich denke der termin war auch zu spät angesetzt - und die anderen drei 6 und 8 tage nach termin... dafür sehr flott (beim ersten dauerte es ne ganz weile)

also ich neige wohl eher zum übertragen - meine hebi meinte schon spaßes halber "reicht ja wenn ich zum termin aus dem urlaub komme, eher wird das bei euch ja doch nichts... und recht hatte sie...

da es aber ja nicht nur von der mutter abhängt kann es auch sehr unterschiedlich sein.

ich würde aber davon ausgehen dass es ähnlich läuft... ich habe aber immer so geplant als würde es zewi wochen eher losgehen, so waren wir immer pünktlich fertig mit allem..

Beitrag von zigeunerlein 28.02.11 - 10:26 Uhr

Tochter kam einen Tag vor ET und unser Sohn kam dann 5 Tage vor ET :) und die Geburt war um einiges leichter..

Lg
Elly

Beitrag von canimkizi 28.02.11 - 10:38 Uhr

hey
also meine beiden kamen nach ET. die große 40+5, der kleine 40+4. komisch mein fa und auch meine hebi haben gesagt es ist sehr wahrescheinlich das der kleine auch später kommt. obwohl er noch nach vorne gestuft werden sollte vom 24.12 auf den 17.12. das hat der arzt jedoch nicht gemacht, somit ist der kleine nur 4 tage nach et gekommen.

vielleicht ist da was dran, wo es natürlich auch abweichungen geben wird aber wahrscheinlich bei über der hälfte wird es so sein. denke ich

Beitrag von crumblemonster 28.02.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich habe 3 Kinder. Mein Großer war ein geplanter KS, daher weiß ich nicht, wann er geboren worden wäre, hätte er 'allein entscheiden' dürfen.

Der Kleine wurde bei ET-1 erfolglos eingeleitet. Er ist dann am ET 'von allein' geboren.

Die Kleine kam bei ET-16, obwohl mir jeder gesagt hat, daß sie sowieso nicht vor ET kommt, weil der Kleine erst am ET kam und ich selbst auch erst bei ET+9 geboren wurde und die Kinder wohl oftmals so geboren werden, wie man selbst.

Keine Ahnung, ob das stimmt. Meine Schwester (älter als ich), kam bei ET+7. Da könnte also was dran sein.

LG

Beitrag von wemauchimmer 28.02.11 - 11:03 Uhr

Bei unseren war es so:
1. ET-8 (Spontan)
2. Genau am ET (Spontan). Übrigens charakterlich eine große Ordnungsfanatikerin geworden, vielleicht deshalb?
3. ET-9 (Blasensprung, daraufhin eingeleitet)
LG und ich drück Dir die Daumen, daß die ätzende Warterei am Ende nicht lange währt

Beitrag von alexa81 28.02.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

bei unserer Großen ging es genau am ET los - gut, auf der Welt war sie erst 30 Stunden später bei ET+1.

Die Mittlere kam ET+7.

Und der Kleine ließ sich dann richtig Zeit - ET+11 war sein Geburtstag.

Alle drei ohne Einleitung.

Viele Grüße, Alex

Beitrag von sumamaso 28.02.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

Meine Tochter kam vor 7 Jahren bei ET+7, Blasensprung zu Hause Saugglockengeburt und in 4,5 Stunden war auf sie auf der Welt.

Bei meinem Sohn vor 2 Jahren genau auf ET, und innerhalb einer halben Stunde zur Welt.

LG Susi

Beitrag von mutschki 28.02.11 - 11:44 Uhr

huhu

also mein erster kam 11 tage vor et. allerdings wurde nachgeholfen,nachdem es bei mumu 3-4 cm nicht weiter ging und ich keine wehen mehr hatte...aber es ging ja von alleine los ;-)
bei nr. 2 platze mir 22 tage vor et die fruchtblase,morgens im bett.ca 2,5 std später gings dann von alleine los mit wehen.
also kann man sagen,bei mir war es so.
aber beim 3ten war es wieder anders.er hat sich zeit gelassen,es ging am et abends los,er kam aber erst um 1.22 uhr,also et + 1 #rofl

lg carolin