Weiß gerade nicht, ob ich lachen oder heulen soll...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von haseigelchen 28.02.11 - 09:52 Uhr

Guten Morgen Mädels,

heute hatte ich nun den ersten 1. US zur 2. ICSI (3. Zyklustag) - jetzt geht es also wirklich los, heute starte ich noch mit Puregon. US war auch ganz iO.

Nur der Schock, der kam zum Schluss. Die genetischen Untersuchungsergebnisse waren jetzt auch endlich da und es gibt keinerlei Hinweise auf irgendwelche Gerinnungsstörungen. O-Ton unseres Docs "Tja, dann hatten Sie wohl doch einfach nur Pech.".

Natürlich freue ich mich einerseits, dass nichts gefunden wurde, aber andererseits hatte ich doch so ein Stück weit die Hoffnung, dass etwas gefunden wird, was behandelt werden kann bzw. es vielleicht doch einen Grund gibt, warum weder unser Krümel (14. SSW) noch unsere Eisbärchen (6. SSW) bei uns bleiben durften.

Ach Menno, jetzt bin ich wieder total verunsichert. Freu mich, dass wir jetzt doch wieder weitermachen und hab jetzt doch wieder Angst davor :-(

Euch allen trotzdem einen schönen Start in die neue Woche

Haseigelchen

Beitrag von cwallace 28.02.11 - 10:46 Uhr

Hey Du!

Wurde denn nur die Gerinnung getestet? Oder wurde ein ausführliches humangenetisches Gutachten erstellt? Also von Dir und Deinem Mann?

Ich kann verstehen, dass Du nicht weisst, ob Du Dich freuen sollst... ich glaube ich würde mich auch nicht freuen...

Ich wurde zwar nach drei ICSI noch nicht schwanger, aber deswegen haben wir jetzt einen Termin zu Immunisierung in Kiel. KANN sein, dass das auch ein Grund ist dafür, dass Deine Krümel nicht bei Dir bleiben...? #kerze#kerze

Ich drücke Dir auf jedenfall ganz feste die Daumen, dass Du bei diesem Versuch schwanger wirst und es ein Kampfzwerg sein wird, der sich bei Dir einnistet und erst nach 9 Monaten wieder gehen will! #herzlich

liebe Grüße
Wallace

Beitrag von haseigelchen 28.02.11 - 10:59 Uhr

Hallo Wallace,

Danke für Deine Antwort. Ein ausführliches humangenetisches Gutachten haben wir bereits letztes Jahr vor der ersten ICSI erstellen lassen.

Die jetzigen Untersuchen waren explizit auf die Gerinnungsfaktoren (Faktor V und II) ausgerichtet, da beide Schwangerschaften mit nicht kindesbedingten Blutungen geendet haben.

Nach der Kryo im Oktober meinte unser Doc schon, dass das Problem wohl nicht ist, dass ich schwanger werde, sondern es auch bleibe...

LG
haseigelchen

Beitrag von cwallace 28.02.11 - 11:06 Uhr

Vielleicht fragst Du mal nach, ob getestet werden könnte, ob eine Partnerimmunisierung nicht doch empfehlenswert ist...? Aber die Meinungen gehen da auseinander, manche Ärzte schwören darauf, anderen halten es für mumpitz... wir lassen es auch nur machen, da das ein Strohhalm ist, an welchem wir uns wieder klammern können... #augen

Beitrag von tosca71 28.02.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich hatte genau dasselbe "Pech" wie du!!! Ich hatte im Jahr 2010 2 FGen in der 5. SSW und die Gruende bleiben ungeklaert, denn alle Untersuchungen sind unauffaellig. Bei mir wird es v.a. aufs Alter geschoben (aber das ist natuerlich bei dir noch kein Thema!!!).

Ich habe zu meinem FA mehr oder weniger dasselbe gesagt was du hier schreibst, also dass es mir lieber waere eine Erklaerung zu haben... und er hat zu mir gesagt es sei wesentlich besser, wenn FGen durch embryonale Probleme ausgeloest wuerden als durch muetterliche, denn die muetterlichen koenne man zwar meistens behandeln, aber eben nicht immer und die Behandlung ist oft mit Risiken verbunden. Mein FA sagt man muesse einfach hoffen einen Embryo zu haben, dessen Chromosomen richtig angeordnet sind und dann klappt das auch....

Ich bin nun nach einer IVF in der 6. SSW und stehe permanent unter Strom weil ich angst habe es koennte wieder schiefgehen.... aber da muss man durch und wenn alles gutgeht werden wir ja auch reichlich belohnt ;-) !!!

Ich wuensche dir dass du beim naechstenmal mehr #klee hast....

Glg Tosca

Beitrag von kawaherzje 28.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo Haseigelchen

freu dich lieber das bei der Genetik nichts gefunden wurde, wenn etwas festgestellt worden wäre hätte man es in den meisten fällen nicht Behandeln können. Ich kann sehr gut verstehen das du Angst hast.
Mir geht es auch nicht anders. Ich habe eine FG und eine ELSS hinter mir und die Angst das es wieder passiert ist mein ständiger Begleiter, aber erst mal muss ich es schaffen wieder schwanger zu werden.

Der Kinderwunschweg ist steinig und lang, aber irgendwann kommen wir an´s Ziel

ich wünsche dir viel Erfolg und viel Glück

liebe Grüße