zurück vom FA, weiss das jemand????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babs1976 28.02.11 - 10:12 Uhr

meine vorgeschichte heute morgen

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3047266&pid=19286440

Jetzt hat mich meine FA bis zum 12.03 Krankgeschrieben.
Sie sagte das wenn man die BV bekommt, das man danach nur noch von der Krankenkasse bezahlt wird 70 %. Verstehe ich jetzt nicht. da ich von meinen betriebsrat gehört habe, das wenn man eine BV bekommt, das der arbeitgeber den vollen Lohn bezahlen muss bis zur Mutterschutz.
Wie läuft das ab?

Aufjedenfall gab sie mir jetzt keine BV, sie würde sich mit meinen Betriebsarzt in Verbindung setzen ob ich vielleicht die Abteilung wechseln kann und sie würde sich bei mir melden. Jetzt bin ich mal gespannt wie es weiter geht.

Danke euch schon mal in voraus.

lg babs

Beitrag von melanie2005 28.02.11 - 10:14 Uhr

Also ich habe auch ein BV und bekomme meine volles Gehalt!

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von little2007 28.02.11 - 10:15 Uhr

Totaler Blödsinn!
Aber manche FA scheinen was das BV angeht, echt keine Ahnung zu haben!
Meiner ist da ebenso komisch! Hab es dann vom HA bekommen!

Du bekommst bis zum Mutterschutz dein ganz normales nettogehalt weiter gezahlt!

LG little2007 24SSW

Beitrag von rike1409 28.02.11 - 10:16 Uhr

Guten Morgen!
Also bei einem BV bekommst Du das volle Gehalt bis zum Mutterschutz vom Arbeitgeber. Dieser Bekommt Dein Gehalt wieder. Also nichts mit 70 %. Liebe Grüße!

Beitrag von babs1976 28.02.11 - 10:24 Uhr

danke euch allen erst ein mal...

Vom Hausarzt bekommt man aber auch keine BV, nur der Frauenarzt kann das ausstellen wurde mir gesagt.

Und überhaupt auch, das es so kompleziert ist die BV zu bekommen.....
naja, schauen wir mal. danke und einen schönen tag
ciao lg#winke

Beitrag von little2007 28.02.11 - 10:43 Uhr

Auch das ist Quatsch! Jeder niedergelassene Arzt kann dir ein BV ausstellen! Wie gesagt, ich habe mein BV auch vom HA bekommen!

Auch dein betriebsarzt kann es dir ausstellen!

Und kompliziert daran sind im Grunde nur die FA!

LG little2007 24SSW

Beitrag von erbse2011 28.02.11 - 10:47 Uhr

ich hab das geschiss auch. ich kämpf seid wochen um ein BV, muss zwar nich mehr arbeiten aber ich brauch noch die bestätigung dafür, und mein FA weigert sich ums verrecken eins auszustellen und mein HA zbd der BA von der firma sagen mein FA MUSS das austellen.
aber irgentwie komme ich hier nicht weiter #kratz

Beitrag von dk-mel 28.02.11 - 10:25 Uhr

ich glaube, du hast da was falsch verstanden.

70 % bekommt man von der krankenkasse an krankengeld, wenn man über sechs wochen krankgeschrieben ist, wohingegen man beim bv das volle gehalt bekommt.

allerdings müssen sie erst krankschreiben und können dann zur bv wechseln, wenn der grund gesundheitlicher natur ist und nicht betrieblicher. so hat es mir meine fa erklärt.

Beitrag von delirium 28.02.11 - 10:32 Uhr

bei einer BV wird volles gehalt vom AG bezahlt