dafür zum fa?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kruemmel1982 28.02.11 - 11:32 Uhr

hallo ihr lieben mitschwangeren!
bin ja noch ganz frisch wieder schwanger, leider geht es mir dieses mal viel schlechter! habe mit starker übelkeit zu kämpfen, die aber nicht bis zum erbrechen führt (leider denke ich manchmal,vielleicht wärs danach besser) und seit gestern habe ich nun kreislaufprobleme. letztes mal beim arzt rr nur 100/60, habe ich aber gar nicht bemerkt. jetzt seit gestern ist mir oft schwindelig und ich fühle mich irgendwie "schwach". klingt irgendwie blöd, weiß aber nicht wie ich es sonst beschreiben soll...
mein mann meint ich sollte mal zum fa gehen und mir durchchecken lassen. aber was kann der schon groß machen? ist doch quatsch,oder?
würdet ihr dafür zum arzt?
Lasst mal eure meinung hören! :-)

Beitrag von jwoj 28.02.11 - 11:35 Uhr

Ich habe einen guten Tipp von meiner Hebamme bekommen für den Kreislauf bzw. den niedrigen Blutdruck: Rosmarinöl einatmen. Dieses Aromaöl gibt es im Reformhaus und mir hilft es tatsächlich. Auch eine Tasse Kaffe am Morgen hilft mir auf die Beine zu kommen.
Du kannst auf jeden Fall zum FA gehen und dich beraten lassen!

Viele Grüße!#winke

Beitrag von secretxxx 28.02.11 - 11:37 Uhr

schwindel hatte ich auch am anfang...
schwach und antriebslos fühle ich mich ab und zu nur mehr, bin jetzt 12 ssw.
es hört sich alles nach normalen ss symptomen an...:-)

lg

Beitrag von zaubermaus211 28.02.11 - 11:38 Uhr

Mh, nein ehrlich gesgt würde ich dafür nit zum Arzt!
Vor allem wenn du dich soo schwach fühlst(weiß genau was du meinst) ist es besser du legst dich hin und trinkst viel. Anziehen, rausgehen etc wär mir da viel zu anstrengend.
Achso eins noch: Wenn du dich übergeben müsstest- wäre es danach leider auch nit besser! Ich weiß wovon ich spreche!

Alles Gute für dich und ruh dich ein bisschen aus!
Liebe Grüße
Zaubermaus 15.ssw

Beitrag von kruemmel1982 28.02.11 - 11:41 Uhr

ausruhen hört sich gut an! leider sieht meine kleine (20monate) das anders und einen besichtigungstermin für ne wohnung habe ich mittags eigentlich auch noch und morgen muss ich wieder arbeiten. keine ahnung wie ich das alles schaffen soll!!!
sorry fürs ausheulen ;-)

Beitrag von pegsi 28.02.11 - 11:39 Uhr

Das ist bei mir der ganz normale Blutdruck. ;-)

Wegen eines schwachen Kreislaufs würde ich nicht unbedingt zum Arzt gehen. Was da am besten hilft:

viel trinken !!!
leichte Bewegung an der frischen Luft
viele kleine Mahlzeiten, möglichst Vitaminreich

Wenn notwendig: Wechselduschen bzw. wenigstens die Waden von unten nach oben kalt abbrausen, die Handgelenksinnenseiten unter kalt Wasser halten, das Gesicht etwas kühlen.

Vom Kaffee würde ich abraten. Erst mal ist nicht wirklich erforscht, was es genau mit Deinem Kind anstellt (außer, dass es das Koffein schwerer abbauen kann), zum Anderen führt er bei Leuten, die nicht permanent Kaffee trinken eher zu Herzrasen als zu einem kräftigen Kreislauf.
Dann lieber Multivitaminsaft als "Aufputschmittel"

Beitrag von sterretjie 28.02.11 - 11:46 Uhr

Ich habe angefangen Kräuterblut zu trinken (nach Absprache mit meine FÄ). Muß sagen das es mir geholfen hat.