wird das noch was mit ES?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von biene1707 28.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo Leute,

schaut mal in mein ZB. Meint ihr das ist ein Zyklus ohne ES oder könnte da noch was passieren?
https://www.mynfp.de/display/view/e4daittyhr6a/
Bin jetzt ZT 29... hab schon 10 Ovus verjubelt #augen ohne dass auch nur einer mal positiv war #zitter

Danke
Lg
#stern

Beitrag von nicita11 28.02.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

es sieht eher danach aus, als wenn du diesen Monat keinen ES hattest. #liebdrueck

LG

Nici

Beitrag von nicita11 28.02.11 - 11:40 Uhr

Wie lang sind denn Deine Zyklen immer?

Beitrag von biene1707 28.02.11 - 11:50 Uhr

die letzten 3 Zyklen waren zwischen 28 und 34 Tage (da hab ich aber auch 2 Zyklen davon clomifen genommen). Davor hatte ich einen anovulatorischen Zyklus mit 24 Tagen (da sah aber das ZB sehr viel zackiger aus). Davor waren die Zyklen immer so 28 bis 79 Tage lang.
Hm, jetzt wo ich das so schreibe, fällt mir auf, dass das ein ganz schönes Durcheinander ist. Naja, ich dachte, mit clomifen bekomme ich das in den Griff, aber jetzt im 2. Zyklus danach, verschlechtert sich das Ganze anscheinend wieder. #aerger

Beitrag von booty2001 28.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

wie lang ist Dein Zyklus sonst?

Es würde auch sagen, das Du diesen Monat keinen ES hast.

Auch Frauen unter 25 kriegen nur ca. 10 mal im Jahr einen ES und dann nimmt die Häufigkeit schon etwas ab.

Es ist also als normal anzusehen, wenn Du einmal keinen ES hast.

Sei nicht traurig und freuu Dich auf den nächsten Zyklus.

Dann kommt bestimmt wieder ein ES!

LG und viel Glück!!!

Beitrag von biene1707 28.02.11 - 11:52 Uhr

die letzten 3 Zyklen waren zwischen 28 und 34 Tage (da hab ich aber auch 2 Zyklen davon clomifen genommen). Davor hatte ich einen anovulatorischen Zyklus mit 24 Tagen (da sah aber das ZB sehr viel zackiger aus). Davor waren die Zyklen immer so 28 bis 79 Tage lang.
Hm, jetzt wo ich das so schreibe, fällt mir auf, dass das ein ganz schönes Durcheinander ist. Naja, ich dachte, mit clomifen bekomme ich das in den Griff, aber jetzt im 2. Zyklus danach, verschlechtert sich das Ganze anscheinend wieder. #aerger

Naja, es ärgert mich schon bzw. macht mich traurig. Schließlich bin ich schon im 31. ÜZ - und wieder wird's anscheinend nix werden. #heul

Beitrag von nicita11 28.02.11 - 11:58 Uhr

Lass trotzdem den Kopf nicht hängen. Auch wenn es vielleicht auf natürlichem Wege nicht klappen möchte, gibt es ja Gott sei Dank ganz viele Methoden, auch Euch zu Eurem Glück zu verhelfen.
Vielleicht solltest du mal eine Babypause einlegen. Du wärst nicht die 1., die plötzlich schwanger wird, wenn das Thema Kind eine untergeordnete Rolle spielt. Wir habe auch ein Bsp. in unserer Familie. Meine Cousine hat ihre Tage vielleicht 2-3 mal im Jahr bekommen und hat heute auch, wohlbemerkt ohne künstl. Befruchtung, 2 gesunde und tolle Kinder. Erst als sie für sich den Druck weggenommen hatte, kam auch die Schwangerschaft.
Ich drück dir auf jeden Fall die #pro und wünsche dir viel #klee!!!!

#blume Nici

Beitrag von biene1707 28.02.11 - 12:34 Uhr

Vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte #liebdrueck

Lg,
#stern

Beitrag von susi7777 28.02.11 - 11:42 Uhr

ich hatte meinen es schon mal an zt40, also ich denke noch ist alles drinn, auch diesmal hab ich wieder ovus ohne ende gemahct und schon gedacht es wird eh nichts mehr und eines morgens war er dann doch positiv :)
also hoffnung gibt es noch, ich weiß aber nict wie regelmäßig deine zyklen sonst sind.
liebe grüße

Beitrag von biene1707 28.02.11 - 11:57 Uhr

naja, sonst waren meine zyklen auch nicht soooo regelmäßig. War schon alels dabei von 28 bis 79 Tage. Letzten Oktober hatte cih einen anovolatorischen Zyklus von nur 24 Tagen, da sah mein ZB aber ganz anders aus als diesen zyklus - sehr zackig. Danach habe ich Clomifen bekommen, um das ganze mal in den Griff zu bekommen (bessere Eizellreifung, etc.). Hat auch gut geklappt. Jetzt nehme ich Clomifen aber den 2. Zyklus nicht mehr, und da verschlechtert sich alles anscheinend nur wieder :-(

#stern