Wer fährt immer auf der mittleren Spur??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nele27 28.02.11 - 11:35 Uhr

Hi Ihr Lieben,

jeder, den ich kenne regt sich über notorische Mittelspurfahrer auf - also auf dreispurigen Autobahnen in der Mitte, obwohl rechts frei ist. Alle regen sich auf, alle fahren angeblich immer rechts.

Da ich aber bei jeder Autofahrt mindestens 10 von sehe, muss es sie ja geben. Oder ists ein Paradoxon? :-D

Also Mittelspurfahrer, zeigt Euch! Wo seid Ihr??

LG, Nele
Mittelspurfahrerrechtsüberholer #hicks

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 11:40 Uhr

Ich fahre rechts, wenn da Platz ist und ich mit meiner Geschwindigkeit da auch rein passe. Mich nerven Mittelspurfahrer, die einfach nicht rüber fahren, wenn frei ist. Ich fahre schön rechts, komme da mit 180 Sachen an und muss bis nach ganz links rüber ziehen, nur weil Der-oder Diejenige zu faul ist, mal den Blinker zu setzen und nach rechts zu fahren. Nicht umsonst gibt es in Deutschland ein Rechtsfahrgebot.
Klar ist es manchmal nicht anders möglich, weil LKW´s eben rechts fahren gepaart mit Wohnmobilen muss ich mich da einfach nicht reinquetschen, sobald aber eine lange Lücke ist ziehe ich nach rechts.

Rechts überholen klemme ich mir definitiv, ist mir zu teuer, da ist Überholen auf dem Seitenstreifen billiger ;-) was ich auch nicht mache.

LG

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:03 Uhr

##
Ich fahre rechts, wenn da Platz ist und ich mit meiner Geschwindigkeit da auch rein passe. Mich nerven Mittelspurfahrer, die einfach nicht rüber fahren, wenn frei ist. Ich fahre schön rechts, komme da mit 180 Sachen an und muss bis nach ganz links rüber ziehen, nur weil Der-oder Diejenige zu faul ist, mal den Blinker zu setzen und nach rechts zu fahren. Nicht umsonst gibt es in Deutschland ein Rechtsfahrgebot.
Klar ist es manchmal nicht anders möglich, weil LKW´s eben rechts fahren gepaart mit Wohnmobilen muss ich mich da einfach nicht reinquetschen, sobald aber eine lange Lücke ist ziehe ich nach rechts.
##
Sehe ich auch so.
Und Lückenspringen mache ich auch nicht, also nicht in jede kleine Lücke rechts rein und alles einzeln überholen, das ist doch auch Quatsch.

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 11:48 Uhr

Also ich sehe echt hauptsächlich die ganzen Skandinavier ;-)

Beitrag von nele27 28.02.11 - 11:57 Uhr

Jaaa, schieb mal alles auf die armen Ausländer. Die freuen sich doch auch mal, ohne Tempolimit über unsere schönen Bahnen zu brausen ... und da man 200 km/h nicht so gewohnt ist, lässt man rechts und linke eben Sicherheitsabstand ;-)

Ganz übel (im Norden) sind auch die Sonntagsfahrer aus SFA, BRA und AUR sowie NF. Da lässt man lieber gleich n bisschen Abstand...


;-)

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:02 Uhr

Ja, aber echt, ich sehe ganz oft welche auf der mittleren Spur und dann fahren sie aber immer nur so 110-120 km/h, also nichts halbes nicht nichts ganzes.
Ehrlich gesagt, bin ich auch schon oft auf der rechten Spur geblieben, wenn ich da soweiso fuhr, weil sie eben völlig frei war und bin dann mit höherer Geschwindigkeit vorbei.
Angeblich ist es kein Überholen, weil man gar keine Spur gewechselt hat, müßte ich mir aber eigentlich nochmal genau heraussuchen.


##
Ganz übel (im Norden) sind auch die Sonntagsfahrer aus SFA, BRA und AUR sowie NF. Da lässt man lieber gleich n bisschen Abstand...
##
Das ist mir jetzt nicht so aufgefallen.


Beitrag von nele27 28.02.11 - 12:04 Uhr

Ja, so mache ich das auch - bleibe rechts. Dachte aber immer, das gilt als "rechts überholen" #kratz Ja, such mal raus :-)

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 12:11 Uhr

Das was ihr macht, gilt bereits als Überholen und ist auch verboten:


http://www.fahrtipps.de/frage/rechts-ueberholen.php

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:17 Uhr

Ja hast recht, habe ich auch schon gesehen.
Also dann muß man wohl leider von ganz rechts erst über die Mitte, ganz nach links und wieder über die Mitte ganz nach rechts, was ein Zickzackscheiß.

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 12:26 Uhr

Deshalb brechen mich auch Mittelspurfahrer auch so an;-)

Beitrag von zeitblom 28.02.11 - 12:18 Uhr

auf der Mitte fahren, ohne zu ueberholen, ist auch verboten, oder?

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:20 Uhr

Ja, weil man dann das Rechtsfahrgebot verletzt.

Also machen alle Mist #rofl

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 12:32 Uhr

wenn rechts frei ist muss man eigentlich rüber......ist ja auch sinnvoll, wie oft fahre ich auf der autobahn, kein auto zusehen, aber ein einsamer mittelspurfaher........wo liegt der sinn???ich muss dann von ganz rechts, nach ganz links, um nach dem vogel wieder nach ganz rechts zu ziehen, das lenkt ab, ist gefährlich und nervt einfach nur.

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:36 Uhr

Nicht nur eigentlich.
So wie ich das jetzt gesehen habe, kostet es 40 Euro, wenn man nicht rechts fährt.

Tja, den Sinn kenne ich auch nicht, vllt haben die Leute Klaustrophobie und ihnen ist in der Mitte behaglicher? #kratz

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 12:39 Uhr

behaglicher ist genial. "besuchen sie noch heute unsere extra breite mittelspur, behaglich wie zu hause in absolut stressfreier umgebung. lassen sie sich einfach dahin treiben und genießen sie die zornigen blicke der anderen autofahrer, in dem sie einfach links, oder rechts aus dem fenster schauen......."

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:40 Uhr

#rofl#rofl#rofl


Und vllt noch eine romantische Beleuchtung?

Beitrag von muckel1204 28.02.11 - 12:43 Uhr

so ein lauschiges rot, vielleicht? wahlweise könnte man einen farbwechsel einbauen..........#rofl und natürlich die fahrstuhlmusik, das ist doch das highlight.....
dadadadammm, dadada-dadadadadammm

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:47 Uhr

Aber die Beleuchtung in Belgien ist schon ganz nett, auch ohne Farbwechsel.

Beitrag von nele27 28.02.11 - 12:44 Uhr

#rofl

Ist das ne Reisewerbung für Dänemark?? :-)

Beitrag von nele27 28.02.11 - 12:18 Uhr

#danke

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:14 Uhr

Darf man nicht #schein

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 12:10 Uhr

##
Angeblich ist es kein Überholen, weil man gar keine Spur gewechselt hat, müßte ich mir aber eigentlich nochmal genau heraussuchen.
##
Okay, es stimmt nicht, man darf es nicht, weil es doch als Überholen gilt.

Na dann.

Beitrag von sassi31 01.03.11 - 02:04 Uhr

Ich hab vor Kurzem längere Zeit Dänen auf der Autobahn beobachtet, die trotz freier rechter Fahrbahn konsequent in der Mittelspur fuhren. Und das dann auch noch dermaßen langsam, dass andere Autofahrer zum Abbremsen gezwungen wurden und ich mit Leichtigkeit rechts dran vorbei fahren konnte.

Beitrag von boncas 01.03.11 - 08:23 Uhr

Ich überhole mittlerweile auch rechts.

Wenn andere meinen, sie müssten für sich persönlich ein Mittelspurfahrgebot ins Leben rufen, dann nehme ich mir die Freiheit meines persönlichen Rechtsüberholgebotes.

Beitrag von miau2 28.02.11 - 11:50 Uhr

Hi,
ist doch das gleiche wie bei allen Dingen im Straßenverkehr.

Alle anderen fahren falsch, nur man selbst macht alles richtig ;-).

Mal gucken ob ich besser zitieren kann als jemand anderes:

"Es gibt eigentlich nur zwei Sorten von Autofahrern: Raser und Schleicher. Dazwischen fährt der einzige Mensch, der immer die richtige Geschwindigkeit hat: Sie selbst." (Lutz Schumacher: Wenn möglich, bitte wenden; Rückseite Einband)

Das triffts vollkommen und ist doch beinahe beliebig auf jede Situation im Straßenverkehr anzuwenden. Auch auf Mittelspurschleicher.

Die finde ich auch lästig, nur - wenn ich rechts überholen kann kann ich das auch links. Also mache ich das halt.

Viel lästiger sind die auf 2spurigen Autobahnen, die mit stur 100 (wenn mehr erlaubt ist #schein) oder noch weniger auf der linken Spur fahren.

Da gibts nämlich leider keinen erlaubten Weg, die loszuwerden - entweder hinterhergurken oder ...

Aber ganz ehrlich, dieses Spezies begegnet mir zum Glück so selten, dass ich mich darüber nicht wirklich aufregen muss ;-).

Viel häufiger sind die "bei-Tempo-140-muss-ich-unbedingt-noch-drängeln-weil-mein-Auto-kann-MEHR - Fahrer", die mir regelmäßig praktisch zwangsweise irgendwann im Rückspiegel erscheinen, wenn ich mit unserer gar nicht mal so langsamen Familienkutsche in den Bergen eine LKW-Kolonne überhole, ein LKW nach dem anderen mit gefühlten 5 m Abstand...ich würde dann gerne eine Fahne an mein Heck hängen mit der Aufschrift: "Wo soll ich denn ihrer Meinung nach hin?"

Mittelspurkriecher werden überholt und vergessen. Wenn ich die Wahl zwischen dem und einem Drängler hätte nehme ich lieber den Mittelspurkriecher.

Viele Grüße
Miau2