Wer hat Erfahrung mit Familienappartements nach der Entbindung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haferflocke89 28.02.11 - 11:38 Uhr

Hallo ihr lieben #winke
In unserem KH gibt es die möglichkeit nach der Entbindung mit Kind und Partner in ein Familienappartement einzuziehen.
Das liegt direkt gegenüber vom KH und laut Infoabend und Broschüre kommen dort mehrmals täglich Ärtze, Schwestern und Hebammen vorbei. Es gibt dort Vollpension und der Partner kann eben die ganze Zeit mit dort bleiben, was wir sehr schön finden.
Habt ihr Erfahrung mit so einem Appartement? Ist so etwas empfehlenswert?
Ich bin etwas hin und her gerissen, da es meine erste Geburt ist und ich ja daher nicht weiß was auf mich oder uns zukommt ob es eine gute Lösung ist "so weit" (okay es sind 200m :-p) von der Station entfernt zu sein. Auf Station ist ja doch mal schneller jemand da wenn etwas schief geht. Habt ihr pro und contra zu meiner Idee?
Ich wäre euch dankbar wenn ihr mich an euren Erfahrungen Teil haben lassen würdet.
#danke schonmal dafür...
LG Haferflocke und Mia (31. SSW) #verliebt

Beitrag von meandco 28.02.11 - 11:42 Uhr

also in dem kh diesmal gibts die möglichkeit auch wieder ...

aber ehrlich - wenn ich die möglichkeit hätte auf den mond zu ziehen wäre es mir lieber. ich hab es bei der großen furchtbar anstrengend gefunden - der tagesablauf, die dauernden besuche vom vater und dann noch all die anderen die da dauernd eintrudeln #schwitz und das obwohl es mir blendend ging. aber lieber hätt ich meine ruhe gehabt.

na, ich hoff, dass es diesmla kommt wenn die schwiegis grade im urlaub sind. dann reduziert sich der besuch. vielleicht schaffen es auch noch alle auf einmal zu kommen #pro dann hab ich meine ruhe. jedenfalls werd ich mehr drauf beharren, dass ich mich erholen will und nicht dauerspielt werden muss #cool

familienzimmer werden wir nicht nehmen ...

lg
me

Beitrag von janimausi 28.02.11 - 11:49 Uhr

Was soll den passieren?

Du bekommst doch hoffentlich ein gesundes Baby...

Wenn du hilfe beim stillen oder anziehn, wickeln, oder Fragen zum Nabel hast, dann kannst du doch auch die 2 Minuten warten, bis jemand da ist.

Sollte ich nochmal ein Kind bekommen, wo alles wieder super ist, werde ich wohl nur ambulant entbinden und dann froh sein wieder zu hause zu sein.

LG

Beitrag von supersand 28.02.11 - 12:00 Uhr

Wir sind ein paar Stunden nach der Geburt nach Hause gegangen... Hatten gar keine Lust auf die ganzen fremden Leute.

Hatten eine Nachsorgehebamme, die am selben Tag noch zu uns nach Hause kam und nach dem Rechten gesehen hat. Da hat uns gut getan, es war schöner und intimer als die Hektik im Krankenhaus.

Wenn die Geburt gut verläuft, dann spricht nichts dagegen.

Sorry, ich weiß, Du wolltest jetzt Erfahrungen mit Familienappartments hören, wollte auch nicht abraten, es ist sicher schöner als ein Mehrbettzimmer, wenn man im KH bleiben will. In meinem KH sind das aber keine Appartments, die weiter weg liegen, sondern Familienzimmer, die zur Station gehören.

LG,
Sandra

Beitrag von haferflocke89 28.02.11 - 12:19 Uhr

naja bei uns ist das still ab von all dem trubel, das ist einem haus neben dem KH, wo es drei wohnungen gibt indem dann ein pärchen jeweils eine wohnung hat.
Ich wollte es eben auch wegen der ganzen ruhe.
Gleich nach Hause zu gehen traue ich mich glaube nicht. Da ich ja ehrlich gesagt noch garnicht weiß was auf mich zukommt wollte ich schon die drei tage dort bleiben die man dort bleiben sollte nach einer geburt.
Ich muss das ja auch erstmal lernen wie das alles wird mit stillen und und und =) bin da sehr aufgeregt und will immer alles richtig machen.. vielleicht bin ich da auch zu verbissen und mache mir zu viele gedanken, ich weiß es nicht...

Beitrag von rosen37 28.02.11 - 12:39 Uhr

bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich mir das auch überlegt, weil ich 1. vorher schon wußte , daß ich ein Kaiserschnitt bekomme und dann man länger im KH ist und 2. ich so ne Angst in KH habe und auf keinen fall alleine bleiben wollte. Diese Familienzimmer waren bei uns auch im Krankenhaus drin.
Wir haben uns dann doch keinen genommen, weil ich eh ein Einzelzimmer hatte und mien Mann (der arme) auf so einem Stillstuhl übernachtet hat :-)
Diesmal hoffe ich auf eine normale Geburt und will dann auch schnell wieder am gleichen Tag wieder raus ! Habe ja noch meine Hebamme.
Aber ich denke auch, wenn bei Dir und dem Kind alles in Ordnung ist, kann ja nichts passieren, wenn ihr gerade mal paar Meter vom Krankenhaus seid.

LG

Beitrag von galway 28.02.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

also ich kann Familienzimmer sehr empfehlen. Wir hatten bei beiden Geburten jeweils ein Familienzimmer. Mein Mann war dabei, er hat die ersten Tage richtig miterlebt, war dabei als uns alles zum Baby erklärt wurde und hat auch gleich gewickelt, hat das Essen (für uns) geholt, wenn ich gestillt hatte oder so... etc.
Sicherlich muss man auch der Typ Frau sein, der seinen Mann um sich haben will. Ich bin es definitiv.

Jetzt bei der 2. Geburt waren die Familienzimmer anfangs alle belegt und ich mußte für einen Tag+Nacht in ein Zweibettzimmer. Es hat mir gar nicht gefallen. Man ist noch so müde von der Geburt und will eigentlich nur seine Ruhe haben und schlafen, aber man hat sie nicht wegen der Bettnachbarin+deren Baby+deren Besucher. Hinzu kam noch das sie geschnarcht hat und ich nicht wirklich schlafen konnte dadurch. Am nächsten Tag sind wir umgezogen.

Alles Gute.
lg galway

Beitrag von mido0310 28.02.11 - 14:13 Uhr

Hallo,
also ich habe spontan (von meinem Mann) ein Einzelzimmer bekommen,
weil die Geburt nicht so war, wie erhofft und ich viel Ruhe brauchte.
Es kostet natürlich mehr, aber es ist es allemal wert.
Ich möchte es dieses Mal auch wieder haben.
Wir haben eine große Familie und das will man keinem antun ;-) und ich habe auch keine Lust, die ganzen besuche der anderen mitzubekommen.
Auch die nächte...vielleicht schgläft dein baby gerade und dann wird das andere wach.
Ach nee, bin jetzt verwöhnt#schein

Es ist wirklich ne tolle Sache.
Mein Mann war auch von morgens bis abends da.
Jetzt wo es unser 2. Kind wird, finde ich die Ruhe zum kennenlernen besonders schön.
Vielleicht nehmen wir auch ein Familienzimmer, weiß nicht, wo ich entbinde, definitiv nicht da wo Tim entbunden wurde.
Muss mich erkundigen, was die anderen KH anbieten.
So, sorry für mein ganzes Gequatsche#bla

In Kurzfassung....

NEHMT DIE CHANCE WAR!!!!!!

Liebste Grüße Michelle mit Tim 1,5 Jahre und Krümel 13. Woche

Beitrag von haferflocke89 28.02.11 - 14:39 Uhr

Danke sehr für die erfahrungen =)
also ich denke das hat meine gedanken bestätigt, ich will definitiv mein mann am liebsten IMMER bei mir haben =) wir sind schreckliche kletten! #hicks
Und das Geld ist es mir absolut wert! Dann werde ich es also mit angeben zu meinem geburtsgespräch.
Also wirds ein Familienzimmer #verliebt juhu..