soll ich?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sternschnuppe215 28.02.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

der KV hat sich im 6. Schwangerschaftsmonat "plötzlich" von mir getrennt ... er hätte Panik und Angstzustände und will seinen eigenen Weg gehn...

Nun soll morgen die Vaterschaftsanerkennung geschlossen werden.

Er fragte mich, ob wir davor noch n Kaffee trinken gehn...

Was soll das denn? Er weiß doch genau wie scheiße es mir ging als er weg ist ... und was soll das nun?

Schlechtes Gewissen?

#kratz

Beitrag von juju0980 28.02.11 - 13:34 Uhr

Kommt drauf an, wies Dir geht! Ich freu mich jeden Tag meinen Ex zu sehen (wirklich!) und würde ihn dennoch nicht zurück wollen - wenns Dir allerdings scheiße dabei geht würd ichs mir überlegen. Gut wäre aber, wenn ihr eine Basis findet miteinander umzugehen - das müsst ihre nämlich in Zukunft sowieso. #liebdrueck

Beitrag von krake 28.02.11 - 16:53 Uhr

Wow,du freust dich suf deinen Ex ? Kannst du mir verraten,wie du das machst ? Hast du Kinder mit ihm ? Wie lange seid ihr getrennt?
Das macht mir ja Hoffnung ;-)
L.G. krake

Beitrag von juju0980 01.03.11 - 11:07 Uhr

Huhu, nein, wir haben keine Kinder miteinander - nur 2 Hunde #rofl Wir sind seit ca. einem Jahr getrennt arbeiten aber nach wie vor zusammen. Da gabs natürlich "komische" Momente, aber ich denke viel hängt damit zusammen, dass wir uns menschlich sehr schätzen und respektieren - unsere Leben haben sich auseinander entwickelt und als Partner wollte ich ihn nicht mehr zurück haben - als Mensch aber auch nicht missen.

Wie man das macht? Keine Ahnung, ich denke da gehört eine große Portion Disziplin und Respekt dazu - klar hat es mich gestochen, als ich gesehen habe, dass er nun genau die Dinge anders macht, die ich mir immer gewünscht habe - das habe ich ihm dann auch einmal gesagt, bin da aber nicht wieder und wieder drauf rumgeritten.

Und ich kann Dir sagen, dass ich so wie es ist extrem gut damit leben kann und mich jeden Tag freue, dass es so ist...

Beitrag von schmelli 28.02.11 - 20:06 Uhr

Vielleicht möchte er einfach nur ein gutes Verhältnis mit Dir aufbauen, schließlich habt ihr ein Kind zusammen und dies verbindet Euch die nächsten Jahre miteinander.

Also wenn es Dir damit nicht allzu schlecht geht, dann würde ich dies auf jeden Fall machen, umso besser ihr Euch versteht umso besser geht es auch dem Kind damit.