SILOPO: Welche Mami kann mir helfen? SSW nur durch Hebamme begleiten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prachtstueck 28.02.11 - 12:16 Uhr

Ihr Lieben,

passt nicht ganz hierher, aber vielleicht ist die ein oder andere ja schon den Weg gegangen, den ich gern gehen möchte?


Nach meiner FG im Oktober 2010 habe ich Donnerstag, den 24.02.2011 positiv getestet. Völlig unerwartet, weil mein Zyklus nach der FG total durcheinander war.
Ich hab dann akribisch, Tempi gemessen, Ovus gemacht und gehofft, aber 3 Zyklen hats nicht geklappt.
Nach langem Überlegen habe ich mich im Januar dann verabschiedet und den Gedanken unbedingt sw zu werden endlich losgelassen.
Ich hab alle Geräte verbannt,- hab mich von lieben Kontakten im Inet verabschiedet und mich der Gelassenheit hingegeben.

Ich hatte einen Plan B.
Beruflich würde ich an meine Ausbildung, die Ende des Jahres endet, noch eine weitere nebenberufliche Ausbildung dranhängen und überhaupt, hab ich wieder im HIER und JETZT gelebt.
Und zack, zu dem Zeitpunkt hat es geklappt. Ich hatte nur einmal GV und wirklich keine Ahnung, dass ich wieder sw bin.
Hatte ich doch Monate vorher auf jeden Pups und jedes Zwicken peinlich genau geachtet.

Nun bin ich in der 6 SSW- meine Hebi weiss bescheid ( sie hat den Kontakt damals nach der FG nicht abgebrochen, sondern hat mich super betreut) aber zum Arzt mag ich nicht mehr gehen.

Ich bin momentan so entspannt- habe keine Schmerzen ( in der 1 SSW hatte ich so starke mensartige Bauchschmerzen), manchmal ist mir leicht übel und schlafen könnte ich mittags am liebsten jeden Tag.
Ich will dieses Gefühl nicht durch ein US-Bild kaputt machen,nur weil vielleicht etwas gerade nicht perfekt aussieht.
Ich will mein Ungeborenens diesmal in Frieden wachsen lassen und wenn, dann kann mir die Hebi doch auch die SSW bestätigen, oder?

In der letzten SSW hatte ich alle 2 Wochen einen Termin.
Die Zeit war schrecklich...das warten und bangen.


Solange ich ein gutes Bauchgefühl habe und spüre, dass da was wächst, möchte ich alles so laufen lassen ,wie vorher.
Was meint ihr?
Im Moment möchte ich die Zeit des Tragens nur mit einer Hebamme teilen.
Wer hat das genau so vor oder kann mir sagen, wie es bei ihr war?

Welche Termine sind Pflicht beim Gyn? Sind überhaupt welche Pflicht?

GLG

Beitrag von nalle 28.02.11 - 12:19 Uhr

Mir wäre es zu riskant KEINEN FA aufzusuchen.

Hebamme hin oder her.

Aber ich möchte schon sehen ob Amre und Beine dran sind.


Und glaube mir,der tag wird kommen,da wirst auch DU das verlangen haben ! Gerade wenn man eine FG hatte.



Aber wenn Du Dich so wohler fühlst,dann mach es.

Haben unsere Omas ja auch gemacht ;-)


Und Herzlichen Glückwunsch zur SS #verliebt

Beitrag von 3aika 28.02.11 - 12:22 Uhr

jeder muss für sich selber entscheiden, aber ich finde es sehr wichtig zum arzt zu gehen, die machen viel mehr untersuchungen als eine hebamme.

ich denke wenn man ss ist, hat man eine verantwortung für den kleinen und beim arzt ist es sicherer, aber jeder muss es selber wissen

Beitrag von gutgehts 28.02.11 - 12:25 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Also ob es Pflicht ist hinzugehen, dass kann ich dir jetzt nicht beantworten.. Aber ich an deiner Stelle würde mich von beiden betreuen lassen. Und ich würde einiege Termine beim FA auf jeden Fall wahrnehmen.

Kann dich aber gut verstehen. Mir ging es auch so! Der Anfang der SS war schrecklich, mal abgesehen von dem starken Ziehen, der starken Übelkeit und den Blutungen, meine ich das physische!

Aber das wurde immer besser umso weiter ich war..

Und es ist wunderschön sein Kind das erste Mal auf US zu sehen und dann auch das Herzchen pochern zu hören...

Liebe Grüße und viel Kraft
Lydia mit Johanna (fast 6 Monate alt)

Beitrag von miau78 28.02.11 - 12:27 Uhr

Hi Du,

leider ist meine erste SS auch von der Natur abgebrochen worden und ich musste leider zur Ausschabung. Anschließend hatte ich unbedingt das Bedürfnis, recht schnell wieder schwanger zu werden. Ich wollte natürlich dann bei meiner 2. SS, dass es meinem Kind gut geht und es gesund zur Welt kommt. So kommt hier wohl der Punkt, an dem wir uns unterscheiden. Denn mir war es sehr sehr wichtig, dass es meinem Kind zu jeder Zeit gut geht, sich alles Organe richtig entwickeln usw. Deshalb habe ich auch viele Zusatzuntersuchungen machen lassen, um nicht evtl. später sagen zu müssen "ach hätte ich doch bloß". Ich bin jetzt wieder schwanger und werde es genau so wieder machen. Eine gute Hebamme ist natürlich trotzdem wichtig. Die hat mir nämlich nach meiner Geburt sehr geholfen.

Darf ich Fragen, warum Du nicht zum Arzt möchtest? Wenn Du mit Deinem nicht zufrieden bist, dann such Dir sofort einfach einen neuen. Das sollte man zu jeder Zeit machen. Auch während einer SS kann man den Arzt wechseln.

Vielleicht hat Dir ja mein Beitrag weitergeholfen.


LG, Miau

Beitrag von prachtstueck 28.02.11 - 12:32 Uhr

Vielen Dank, deine Worte beruhigen mich.
Ich glaube, je weiter ich komme, desto schöner wird es.

Vom Gefühl her ist es schon toll aber der Verstand bangt noch.

Wie lange sind so Gespräche beim FA im Durchschnitt. Ich war damals immer ganz schnell wieder draussen, obwohl ich gern mehr gefragt hätte?

Beitrag von miau78 28.02.11 - 12:37 Uhr

Das ist eben unterschiedlich. Je mehr Du fragst, um so länger dauert es ;-). Trau Dich einfach. Ich hab mir immer einen Zettel gemacht, mit all den Fragen, die ich beim nächsten Termin beantwortet haben wollte. Das war gar kein Problem und meine Ärztin hat alles gerne beantwortet. Such Dir einen guten Arzt, das ist schon die halbe Miete.

LG, Miau

Beitrag von prachtstueck 28.02.11 - 12:29 Uhr

Einen FA Termin habe ich am 11.03. - aber geschallt werdeb will ich da noch nicht.

Aber was wollen die machen, wenn was nicht Ordnung sein sollte?
1. tut sich sooo viel in den ersten SSW.
2. helfen konnte mir damals auch keiner.

Vielleicht bin ich deshalb so skeptisch.

Ich musste Utro nehmen, obwohl ich keine Blutungen hatte.
Keine Hebamme versteht das und Folsäure musste ich mit Jod nehmen, obwohl ich Hashimoto habe.
Da ist Jod nicht zulässig.

Vielleicht sollte ich den FA wechseln. Meine Schwägerin ist auch sw und die sagte, ihre FÄ sei total nett und verständnisvoll.



Beitrag von miau78 28.02.11 - 12:34 Uhr

Ich bin`s noch mal. Klar wirst Du beim ersten Mal geschallt und das tut Deinem Kind auch nichts. Warum hast Du solche Angst davor? Der Arzt muss das machen, sonst kann er ja nicht feststellen, ob alles in Ordnung ist, das Herz schlägt und wann Dein ET voraussichtlich sein wird.

Ich kenne wirklich wenige Schwangere, die so verunsichert sind wie Du. Wahrscheinlich liegt es an Deinem Arzt, wenn ich so zwischen den Zeilen lese. Also suche Dir einen guten Arzt oder Ärztin, bleib ganz entspannt und genieße die Schwangerschaft.


LG, Miau

Beitrag von prachtstueck 28.02.11 - 13:30 Uhr

Ich werde den ersten Termin bei der Hebi machen und dann vergleichen und wenn ich wirklich noch Bild brauche, geh ich vor der kritischen Zeit zum Doc.

Beitrag von nalle 28.02.11 - 13:44 Uhr

Es geht ja nicht ums Bildchen.Sondern ein FA kann einfach viel mehr untersuchen wie die Hebamme.


Willst Du nicht das Herzchen schlagen sehen ?

Willst Du nicht wissen ob es gesund zur Welt kommt ?

Willst Du nicht erfahren ob genug FW vorhanden ist ?

Ich könnte noch ewig so weiter machen.


Eine gute hebamme zu haben ist doll...ABER einen noch tolleren FA noch viel besser.


Und das sag ich,die schon unzählige FG hatte.


#winke

Beitrag von miau78 28.02.11 - 14:12 Uhr

Hi Du,

da muss ich nalle rechtgeben. Es geht nicht um das Bild, sondern um viel viel mehr. Ich hoffe Du hast eine gute Hebamme, die Dich zum Arzt schicken wird.

LG, Miau

Beitrag von marlen77 28.02.11 - 13:33 Uhr

Hallo, ich bin eine, die lieber einmal zu viel zum Arzt gerannt ist,aber ich hatte in meiner 1. Schwangerschaft auch mit vorzeitigen Wehen und verkürzten Muttermund zu tun. Doch du hast recht! Man macht sich viel zu verrückt.
Wenn du ein gutes Gefühl hast, dann geh nicht zum Arzt. Ich hätte mir gewünscht etwas ruhiger zu sein.
Man sollte viel öfter auf sein Bauchgefühl hören.

LG Marlen

PS: Es kann dich niemand zwingen, zum Arzt zu gehen.Es ist keine Pflicht.

Beitrag von germany 28.02.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

also deine Entscheidung kann dir hier niemand abnehmen, auch wenn ich dich verstehen kann.

Pflicht ist überhaupt keine Untersuchung beim Gyn. Das ist ganz alleine deine Entscheidung. Ich fühle mich bei meiner Ärztin sehr wohl und es gibt mir Sicherheit, dass ich weiß, dass alles ok ist mit dem Baby.

Mach das, was du für dich für richtig hälst. Das Problem ist eben nur, dass der Arzt im Notfall gleich sieht wenn was ist und dir Bettruhe oder Medis verordnen kann.

Achso und man sagt nur Ss für schwangerschaft. Ssw ist die Schwangerschaftswoche.;-)


lG germany

Beitrag von melli.1812 28.02.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß, ist es Pflicht die 3 Ultraschalluntersuchungen beim FA machen zu lassen. Die, die auch im Mutterpass stehen. Ansonsten kann alles deinen Hebi machen.

So würde ich es beim zweiten Kind auch machen lassen...

LG Melli mit Jannik *13.04.10

Beitrag von lalal 28.02.11 - 15:04 Uhr

Hallo,

ich hatte eine fast Frauenarztlose Schwangerschaft, ich bin aber zu 2 US Terminen gegangen, meine Hebamme hat mir auch dazu geraten und ich fand es schon sehr sinnvoll, wenn ich auch vom US ansonsten nicht viel halte.

Einmal um die Schwangerschaft festzustellen und eben ob sie auch am richtigen Ort ist und zum Organschall in der 20 SSw. um einmal zu sehen das alles so ist wie es sein soll.

Den rest, einschließlich der Geburt hat nur meine Hebamme gemacht, ich fand es toll. Da fühlte ich mich sicher und gut aufgehoben.
Meiner Meinung nach sind die Fa Termine zum teil einfach nur unnötig und dazu da um Geld zu machen...

Wie sieht deine Hebamme das denn?

LG

Beitrag von urbia-Team 28.02.11 - 15:07 Uhr

Stillgelegt: Crossposting