Meine kinder sprechen nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rimaddy 28.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo!

Also ich muss jetzt auch mal was fragen.meine kinder sind jetzt 21 Monate und sprechen nicht also gar nicht kein Mama oder ähnliches da kommt einfach nicht´s. Ich selber spreche viel mit ihnen und wir singen lieder und hören Musik was ihnen auch gut gefällt. Hören können sie beide wurde im Krankenhaus untersucht da sie Frühchen sind.
Muss ich mir denn sorgen machen?

Wann haben eure Kinder denn gesprochen?

LG rimaddy

Beitrag von simplejenny 28.02.11 - 12:23 Uhr

Tja schwer auf die Entfernung was zu sagen, aber ich hab schon hin und wieder mal gehört, dass Zwillinge oft erst später sprechen. Grund soll wohl sein, dass sie sich beide untereinander verständigen können und die Notwendigkeit mit anderen zu kommunizieren nicht so dolle da ist.

Aber wie gesagt, ob das jetzt auch bei Dir der Fall ist, weiß ich nicht, dass kann man so nur am geschilderten Fall nicht sagen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von jamey 28.02.11 - 12:35 Uhr

mein kleiner ist jetzt auch 21 monate und kaut mir ein ohr ab. er spricht zwei-wort sätze und gelegentlich auch 3-wort sätze ABER er ist kein frühchen und hat einen älteren Bruder.

ich denke nicht, dass unsere situation mit deiner vergleichbar ist und daher denke ich nicht, dass du dir übertriebene sorgen machen musst. wenn beide gut untersucht wurden und auch beim kia gelegentlich auf das hörvermögen geachtet wird, dann solltest du ihnen einfach noch etwas zeit lassen. sie hatten nen scheinbar nen schweren start.... dann sind es ja auch zwei die sich haben, sie verständigen sich gewiss irgendwie untereinander, da ist der anreiz, auch von anderen verstanden zu werden viell. nicht so groß--> das ist aber lediglich spekulation...

wenn du dir zu große sorgen machst, dann sprich doch bezüglich des problems (was nicht wirklich eines ist) beim kia vor.

alles gute

Beitrag von pechawa 28.02.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

mein Enkel wird im Juni 3. Er war kein Frühchen und spricht noch nicht lange.
Zwillinge sprechen in der Tat häufig später , da sie ihre eigene Kommunikation untereinander haben und die funktioniert manchmal wortlos. Wenn bezüglich des Gehörs alles OK ist, würde ich mir keine Sorgen machen und bei der Vorsorge mit 2 Jahren das mit dem Kinderarzt besprechen,

LG

Beitrag von rosamondenkind 28.02.11 - 12:57 Uhr

hallo...

ich kann dir mal berichten von den zwillis meiner besten freundin, es sind zwei mädels, frühchen waren sie zwar nicht, aber eine der beiden war lange nach der geburt in der kinderklinik,wegen zuckerschwankungen,beide haben kanpp 2 kilo bei der geburt gehabt. das vorneweg...

die beiden haben erst mit knapp 3 richtig angefangen zu sprechen. vor dem 2. lebensjahr kam auch nichts. nicht mal mama und papa. sie hatten ihre eigene sprache, laute mit denen sie sich untereinander verständigt haben, und auch die eltern wussten,was damit gemeint war. zwischen dem 2. und 3. lebensjahr kamen einzelne wörter, kaum zwei wort sätze...

erst so ab dem 3.geburtstag wurde das mit dem sprechen zusehenst mehr. jetzt sind sie 3 jahre und 8 monate und quatschen wie nen wasserfall. allerdings auch noch nicht so, wie andere kinder in dem alter. meine tochter ist genau nen jahr jünger als die beiden und sie sind was die sprache angeht ungefähr auf dem gleichen entwicklungsstand.

mach dir da keine sorgen, das ist bei zwillingen wohl völlig normal und wenn man bedenkt,dass sie auch noch frühchen waren...
sie holen das alles auf...

hab geduld...
gruss,claudi

Beitrag von littlehands 28.02.11 - 13:02 Uhr

Ich mache mir bei meinem Kleinen auch langsam Sorgen.Die Große hat schon sehr früh und viel gesprochen.Mit noch ca.22 Monaten schon die ersten ganzen Sätze.Und der Kleine...ist jetzt 18 Monate und sagt nicht einmal Mama,obwohl wir mit ihm auch nicht weniger reden.Er versteht alles und weiß auch viel,aber das mit den Worten klappt noch nicht.Ich hoffe auch,daß das noch wird.Manchmal liegt es ja auch am Gehör,aber da bin ich bei ihm ziemlich sicher,daß das in Ordnung ist.
LG littlehands

Beitrag von majasophia 28.02.11 - 13:05 Uhr

hallo!

wie viel waren sie denn zu früh?

ich würde mir mal noch keine zu großen sorgen machen, bei den meisten kindern geht das mit dem sprechen erst nach dem 2ten geburtstag los und da haben sie ja noch 3 monate hin!

Beitrag von delfinchen 28.02.11 - 13:36 Uhr

hallo,

meine kinder, 17 monate, sprechen auch nicht die welt, aber seit gut drei monaten wenigstens ein paar wörter wie mama, papa, oma, opa, lola, baum, ball, ticktack, baby, puppe - das wars aber auch schon im wesentlichen, die anderen wörter zählen nicht, da nicht verständlich.

sorgen machen würde ich mir noch nicht, aber doch genau beobachten, denn dass sie noch nicht "mama" sagen ist wohl doch eher ungewöhnlich.
können sie "aufgaben" erledigen? wenn ich meinen beispielsweise früh um 6 noch im schlafzimmer bin und sage: "geh mal ins wohnzimmer, mach licht an und bring mir das buch mit der katze", dann machen sie das problemlos. daher weiß ich, dass sie defintiv hören können (auch wenn sie auf NEIN nicht hören :-[), auch wenn sie noch nicht so viel sagen. brauchen sie ja auch nicht, sie haben ja immer einen spielkameraden, der sie versteht. daher ist es auch nicht ungewöhnlich, dass das aktive anwenden von worten bei zwillingen etwas länger dauert.

ansonsten machst du ja schon das richtige: viel mit ihnen sprechen und auch singen.

liebe grüße und weiterhin gute nerven :-),
delfinchen