stillen und vollzeitarbeit?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von calilmaclya 28.02.11 - 12:26 Uhr

hallo ihr!

ich hätte gern mal euren rat - mein kleiner ist jetzt 15 wochen alt und ich will/muss/werde wohl ab dem 1.4. mit gemischten gefühlen wieder arbeiten gehen - erst 30 und dann ab mai 40 stunden.

jetzt will ich im märz abpumpen "üben" und einen milchvorrat hamstern, den dann meine freundin und beste tagesmutter über den tag verteilt gibt. bei der arbei pumpe ich dann ab usw.

hat eine von euch da tipps oder erfahrungen? welcher hersteller? welcher rhytmus? haben eure mäuse trotzdem nochdie brust genommen?

das ist mein dritter sohn und zum ersten mal stille ich voll und das auch noch problemlos ... bislang mag er auch keine flasche oder schnuller ...#zitter

Beitrag von nele27 28.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich habe Vollzeit gearbeitet als mein Großer 3 Monate alt war...
Habe einen Monat vorher mit dem Abpumpen angefangen, zum Üben und damit ich einen Notvorrat bekomme.

Meine Tipps:

- elektrische Milchpumpe (ich hatte Medela Mini Electric, die ist schön klein)
- vorher Notvorräte pumpen
- unbedingt Ruhe beim Abpumpen, vor allem später bei der Arbeit. Nicht mal eben nebenbei was machen
- Flasche gibt NUR der Papa (Betreuungsperson). Sonst kommen die Kurzen durcheinander
- immer wenn Du da bist, anlegen, anlegen, anlegen. Beim Vollzeit-Abpumpen geht gern mal die Milch zurück...
- anfangs pumst Du am besten alle 2 Stunden bei der Arbeit, damit auch genug kommt.

Hast Du noch Fragen? Dann meld Dich gern.

LG, Nele