Ersttrimesterscreening?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von o0babyjane0o 28.02.11 - 12:39 Uhr

Hallo ihr lieben,

wir hatten heute den 2.FA Termin und wurden nun auch über mögliche Untersucheungen informiert.
Ich wollte Euch jetzt einfach mal fragen wer dieses Screening für Sinnvoll hält oder es hat machen lassen?

Sorgen hat man natrülich immer...bei mir kommt dazu, dass sowohl der Burder meines Vters als auch der Brunder meiner Mutter mit einer Behinderung zur Welt kam...

Nächstes Mal werden wir auf jeden Fall noch mal den Artz um Rat Fragen...

Was meint ihr dazu?

GLG Janine & Krümel 5+5

Beitrag von shiningstar 28.02.11 - 13:09 Uhr

Wir haben das machen lassen.
Hatten eine ICSI und auf dem Entlassungsbericht der Kiwu-Praxis stand eine Empfehlung drauf, daraufhin habe ich eine Überweisung vom Frauenarzt bekommen.
Ich muss aber ehrlich sagen, ich habe das gemacht, um den US zu genießen, weniger weil ich mir wegen Behinderungen Sorgen gemacht habe. Der Bruder meines Mannes ist geistig behindert, das kann man auf einem US ja eh nicht sehen.
Ich war dann auch zur Feindiagnostik in der 20. SSW als wir wussten dass es ein Junge wird. Da hatte ich mehr Angst, weil in der Familie meines Mannes einige Männer Herzprobleme haben (u.a. sind sein Papa und Onkel am Herzinfarkt gestorben). Da fand ich es beruhigend, dass der Arzt sich in aller Ruhe das Herzchen anschauen konnte.