Regaine - Haarausfall

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von marylou66 28.02.11 - 12:41 Uhr

Hat jemand von Euch schon mal Regaine gegen Haarausfall gebraucht?

Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Beitrag von ronjas_ma 28.02.11 - 14:05 Uhr

Bei mir ist der Haarausfall damit um einiges besser geworden. Ich habe das Zeug auch von meinem Hautarzt empfohlen bekommen.

LG
Saskia

Beitrag von maxundich 28.02.11 - 14:06 Uhr

Hallo, hallo,

habe auch schon jahrelang Probleme damit. Mit der Pille ging es einigermaßen. Wegen schlechter Blutwerte habe ich sie aber abgesetzt. Laut meiner Frauenärztin sollte ich dann Regaine nehmen. Hat auch funktioniert. Ich konnte keine Verschlechterung feststellen.

Da es so gut lief habe ich dann Regaine wieder abgesetzt. 3 Monate später fing es mit massivem Haarausfall an. Bei jedem Haarewaschen hatte ich die Hände voll mit ausgefallenem Haar. Das ging mehrere Wochen so. Habe deshalb eine Blutuntersuchung machen lassen, um andere Ursachen auszuschließen. Aber da war alles normal. Also habe ich mit Regaine wieder angefangen. Nach weiteren 6 Wochen hat der extreme Haarausfall aufgehört und mittlerweile kommen die ausgefallenen Haare wieder.

Wie gesagt, bei mir hat es funktioniert. Aber das ist wirklich nur was für den Dauergebrauch. Sobald du wieder damit aufhörst, geht alles wieder von vorne los.

Viele Grüße
maxundich