MIt 20€ die Woche überleben? ^^

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von asuryal 28.02.11 - 12:43 Uhr

Hallo,

ich habe derzeit einen Engpass, und wollte heute einkaufen gehen aber nur 20 Euro dafür übrig.

nehmen wir an das muss für eine woche reichen, ist das möglich ? bin nicht so der optimale einkäufer und weis nicht was ich kaufe das ich viel zu futtern hab und wenig geld ausgebe..

klar reis und nudeln sind bestimmt die billigsten Waren die man bekommt, aber bitte helft mir etwas und vll eine idee was ich daraus kochen könnte..

ich esse derzeit einmal am tag was eig viel zu wenig ist nehme auch schon ab, naja hoffe es kann mir jemand helfen :)

gruß
asuryal #danke

Beitrag von docmartin 28.02.11 - 12:54 Uhr

Reis 500g 1 Euro (reicht für 2 1/2 Mahlzeiten) also 1 kg für 2 Euro.
1 TK Buttergemüse 49 Cent (Aldi).
2 Dosen geschälte Tomaten je 60 Cent - 1,20 Euro.
1 Stange Lauch 50 Cent.
1 Packg. Pasta 500g. 50 Cent.
1 Sack Kartoffeln 2,99 Euro.
1 Brot (Aldi 99 Cent) zweimal macht 1,98 Euro
1 Pckg. Frischkäse 49 Cent

2 Tage Reise einmal mit Tomaten einmal mit Buttergemüse.
Einmal Kartoffeln mit Frischkäse einmal Kartoffeln mit Lauch und Frischkäse, einmal Bratkartoffeln.
Einmal Pasta mit Tomatensauce und einmal Brühe mti Reisbeilage macht 7 Tage. Nicht sehr abwechslungsreich also nicht als Dauerernährung zu empfehlen aber um eine Woche zu überbrücken geht's wohl.
Morgend Brot (Immer scheibenweise einfrieren dann hälts länger) und abends die Reste vom Mittag.

Ansonsten auf dem MArkt oder beim Gemüseladen/Supermarkt mal fragen ob es Reste gibt die du bekommen könntest...
Gruß dm

Beitrag von asuryal 28.02.11 - 13:08 Uhr

danke das is mal ne super antwort, werd mir gleich n zettel schreiben unt einkaufen gehn :)

Beitrag von miau2 28.02.11 - 16:40 Uhr

Hi,
die Liste kommt auf gut 10 Euro.

Das sollte reichen, um sich vom Rest nicht nur morgens, sondern auch abends seine zwei Scheiben Brot leisten zu können. Und eine Packung Margarine (reicht für mehr als eine Woche). Und ein Schälchen Quark, eine billige Marmelade (reicht ebenfalls länger als eine Woche), eine Gurke, und dann gucken, was übrig bleibt...

Und damit könnte man prima abwechlungsreiche Frühstücke und Abendessen bereiten.

Gehen tut das natürlich, zumindest vorübergehend, und erst recht wenn es wirklich nur die Lebensmittel sind.

viele Grüße
miau2

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 13:16 Uhr

Täglich trockenes Brot zum Frühstück?

Beitrag von docmartin 28.02.11 - 16:59 Uhr

Nee, rechne mal nach...ich hab mich auf die warmen MAhlzeiten gestürzt...da ist finanziell doch noch gut Puffer drin um mal ein Stück Obst und Brot/Marmelade/Butter für das Frühstück zu kaufen wobei ich schon davon ausgehe, dass man einen angebrochenen Honig oder ein Glas Marmelade noch im Kühlschrank stehen ahben könnte.
Gruß dm

Beitrag von bieneandreas 28.02.11 - 20:00 Uhr

Hallo wenn ich das schon lese.
Reis 500g 1 Euro (reicht für 2 1/2 Mahlzeiten) also 1 kg für 2 Euro
so ein quatsch.
1 kilo kosten 0,89 euro normal noname bekommst bei kaufland , edika, toom, rewe, marktkauf usw. besser einkaufen und nicht immer marken nehmen.
pasta kostet wenn auch 0,35-0,39 euro.
Kartoffeln bekommst du auch günstiger.
brot am besten brotmischung kaufen für 0,65- 0,70 euro (1kg mischung)
selber backen sind mindestens 2 brote
geschälte tomaten bekommst du auch schon für 0,40 euro zu kaufen bei den genannten läden.
Man wenn sie nur 20 euro hat für die woche sollte man viel besser planen und genaure tipps geben was wie wo was kostet.
sorry sollte kein angriff sein aber hier kann eindeutig zu gunsten der te gesparrt werden.
lg

Beitrag von windsbraut69 01.03.11 - 07:30 Uhr

Guten Morgen!

1. ist die TE lt. VK mänlich und
2. kann sie sicher selbst Preise vor Ort checken und wird nicht so böd sein,
die "teuren Dosentomaten" für 50 Cent zu kaufen, weil sie hier auf der
Liste stehen, obwohl direkt daneben welche für 40 Cent stehen, oder?

Gruß,

W

Beitrag von vwpassat 28.02.11 - 12:55 Uhr

Ich komm sogar ne ganze Woche mit 0 € aus, wenn ich den Kühlschrank und die Gefriertruhe voll habe, ne Stange Zigaretten daliegt und das Weinregal gefüllt ist.

Beitrag von asuryal 28.02.11 - 13:09 Uhr

deine sparwitze kannst jemandem erzählen der sich humor leisten kann

Beitrag von hummingbird 28.02.11 - 17:38 Uhr

Das musst du bestimmt auch bald, so wenig wie du arbeitest.
:-p

Beitrag von gedankenspiel 28.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich habe mir mal den aktuellen Prospekt von Netto zur Hand genommen und einen groben Plan zusammen gestellt:

2x Brot (z.B. Pfundsschnitten) 1,-
Haferflocken 0,35
2l Milch fettarm 1,-
Marmelade 0,90
Kartoffeln 1,99
2x Spaghetti 0,80
Bockwurst im Angebot 1,75
2x Hackfleisch im Angebot 3,50
1 Dose Tomaten 0,40
Kräuterquark 1,-
Suppengemüse 1,-
Eier 1,40
Butter 1,10
Spinat TK 0,35
1 Glas Obst (Kirschen, Mandarinen... was du magst) 1,-
1 Packung Salami 0,90

Das macht zusammen 18,44 Euro.

Ich setze mal voraus, dass du Gewürze, Öl und Zwiebeln im Haus hast.
Evt.. von Nachbarn eine Zwiebel borgen.

Davon kannst du dann kochen:



- Würstchen und Kartoffelsalat (von 2,5 Würstchen, die anderen hebst du auf)

- Nudeln und Hackfleischsoße

- Kartoffelsuppe mit Würstchen (den restlichen in Scheiben geschnitten)

- Frikadellen und Kartoffelsalat

- Spaghetti Aglio e olio

- Eier und Kartoffeln mit Spinat

- Haferflockensuppe mit Obst (wird mit Milch und Zucker gekocht, Obst dazu)

- Kartoffelecken oder Pellkartoffeln mit Kräuterquark

- Übrig gebliebene Nudeln gebraten mit Salami und Ei



Damit solltest du 7 Tage auskommen.
Zum Frühstück kannst du ebenfalls Haferflocken essen - macht lange satt und ist gesund.

Alternativ Brot mit Marmelade und die Haferflocken abends - oder mal ein Brot mit Butter und Salz, schmeckt auch gut.

Für das übrige Geld findest du vielleicht noch irgendwo eine Salatgurke oder Radieschen für kleines Geld, das peppt das Abendbrot auf.
Auch ein gekochtes Ei oder ein Spiegelei auf Brot ist sehr lecker.

Du schaffst das schon!

Liebe Grüße,

Andrea

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.02.11 - 13:26 Uhr

Günstige Lebensmittel, die mir so einfallen:
Brot: Ein Paket 0,55 Euro
Reis: Ein Paket 0,49 Euro (4 Beutel drin)
Toast: 0,49 Euro
Nudeln: 0,39 Euro

Ist nun die Frage, was du noch an Vorräten hast. Oder hast du gar nix mehr da?
Dann irgendwas an Aufstrich. Z.B. Päckchen Wurst. Ca. 0,69 Euro. Vielleicht Tomatenketchup zu den Nudeln. Oder ein Paket Eier. Daraus kannst du dann Spiegel-, Rührei oder Pfannkuchen machen, sofern du noch ein Päckchen Mehl für 0,25 Euro holst. Und ein Paket Milch.

Aber du wirst ja sicher noch irgendwas an Vorräten haben, oder? Oder Verwandte, die dir Geld geben? Wenn nicht, kannst du doch auch zur Tafel gehen. Ich kann mir das so ganz und gar nicht vorstellen... Wir haben IMMER Vorräte da. Wie kann man es, das soll jetzt kein Vorwurf sein, überhaupt soweit kommen lassen?

Beitrag von asuryal 28.02.11 - 13:38 Uhr

ne hab nichts, es soll auch leute geben die auf sich allein gestellt sind :P

Beitrag von zwillinge2005 28.02.11 - 13:48 Uhr

Hallo,

Du hast gar keine Vorräte im Haus? Keine Scb. Brot? keinen Reis, Nudeln, Kartoffeln? Keine Butter, Öl, Margarine? Kein Salz, Gewürze?

Wie hast Du Dich denn bisher ernährt? Bzw. was isst Du normalerweise morgends, abends und tagsüber? Wenn wir das Wissen können wir Dir auch eine Einkaufliste zusammenstellen.

LG, Andrea

Beitrag von zwillinge2005 28.02.11 - 13:49 Uhr

Hallo,

was ich noch vergessen habe.

Wir sind zwei Erw. und zwei Kinder plus ein Säugling.

Normal kann ich für 100,- Euro über die Woche kommen - da spare ich aber ncht und kaufe auch Hygieneartikel etc.

LG, Andrea

Beitrag von romance 28.02.11 - 13:31 Uhr

Schau mal ob es nicht ein Sparclub gibt. Evtl. kannst du dir noch mehr Tipps holen.

Du hast ja schone eine Menge bekomme. Viel Glück und hey, du schaffst das. #liebdrueck

Beitrag von supermutti8 28.02.11 - 17:23 Uhr

für dich alleine? Na klar doch ....

mehr hat ein "Hartzer" nämlich auch nicht :-(

Beitrag von selmi22 01.03.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

ein "Hartzer" hat weitaus mehr als 20€/Woche.

LG
Selma

Beitrag von supermutti8 01.03.11 - 12:01 Uhr

echt? ca 3€ pro Tag für 3 Mahlzeiten :-) 3x7 =21€ ..ok..1€ mehr ob allerdings 1€ `weitaus mehr`ist ,ist ne Ansichtssache...

Beitrag von selmi22 01.03.11 - 13:52 Uhr

okay hast Recht!

Beitrag von superschatz 01.03.11 - 13:56 Uhr

Ein Alg II-Empfänger hat für Lebensmittel & Co. ca. 4,50 Euro pro Tag zur Verfügung, gerechnet auf einen Monat der 30 Tage hat.

38,46% des Regelsatzes (359 Euro) sind für Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren gedacht.