Zuckerbelastungstest heute gehabt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetkiss1981 28.02.11 - 12:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte heute den o.g. Test. Und was ist, mein Wert ist viel zu hoch! Jetzt darf ich am Mittwoch zum Diabetologen... Kein Wunder, dass meine 1. Tochter ein Gewicht von 3.940 Gramm hatte und ich 22 KG zugenommen habe. Hätte nie einer gedacht, dass ich so ein Riesenbaby bekomme.... Normalgewicht von mir war immer so 56 KG.
Und nun darf ich auf meine Ernährung achten, obwohl ich soooo gerne süß frühstücke. #schmoll
Aber hauptsache ist, dass der Kleine nicht so´n Brocken wird und gesund ist.

Was muss man noch so beachten? Konnte noch nicht weiter mit meinem FA darüber sprechen.

LG
Ivonne

Beitrag von steffken80 28.02.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

davor hab ich auch ein bisschen angst. War heut nämlich auch beim Test. Komischerweise bekomm ich meine Werte erst am Mittwoch. Find ich ganz schön doof.
Hattest du denn in deiner jetzigen SS irgendwelche Anzeichen dafür?

LG Steffken

Beitrag von sweetkiss1981 28.02.11 - 13:01 Uhr

Hm, echt komisch. Wie wurde der Test denn bei dir durchgeführt? Musstest du auch was trinken und das auf nüchternen Magen?

Nö, der FA testet wohl auf alles. Und groß über das Gewicht des Kleinen wurde auch nichts gesagt...

Hab bis jetzt 7 KG zugenommen. Wie sind die bei dir darauf gekommen?

Beitrag von steffken80 28.02.11 - 13:27 Uhr

Also ich hab es beim HA machen lassen, weil ich dort nichts dazu bezahlen musste und beim FA wohl schon. Musste auch dieses Zeug trinken und dann wurde 6 Mal alle halbe STunde Blut genommen und zum Schluss noch Urin.

Hab jetzt 5 Kg mehr, was denke ich ich völlig okay ist und die kleine ist zeitgerecht entwickelt.

Ich habe meinen FA drauf angesprochen , weil ich mich dran erinnern konnte das es damals auch gemacht wurde und er fand es gut und war der Meinung das man jetzt wenigstens noch was machen kann.

Beitrag von linzerschnitte 28.02.11 - 12:55 Uhr

Hallo Ivonne!

Du Arme, tut mir leid für dich! Aber alles nicht so schlimm! Meine Werte sind auch leicht erhöht, ich muss auch ein bisschen Diät halten: Kein raffinierter Zucker, Vorsicht auch beim Fruchtzucker, kein Weißmehl sondern nur noch Vollkorn,... Es gibt aber inzwischen schon tolle Diabetiker-Lebensmittel wie Konfitüre oder sogar Schokolade, die dürfen wir weiterhin essen. Zum Süßen verwende einfach Süßstoff (am besten den flüssigen)!

Alles Gute und lg,
Melli mit Noah (35. SSW)

Beitrag von sweetkiss1981 28.02.11 - 13:03 Uhr

Also kann man noch gut im Blick halten, was man darf und was nicht... Ja, die Konfitüre werde ich mir auf jeden fall holen. Geht ja gar nicht, nur Wurst zum Frühstück.

Danke für deine Tipps.

Dir auch weiterhin alles Gute
LG

Beitrag von corry275 28.02.11 - 13:12 Uhr

Hi,

also der Diabetologe wird dir auch erst nochmal Blut abnehmen und alle Werte extra bestimmen, da du vermutlich nur mit einem normalen Testgerät getestet wurdest (mögen die nicht so gerne, da eine Ungenauigkeit mit drin ist). Außerdem wird er dir eine Ernährungsberatung empfehlen.

Darf den Test nächste Woche auch noch machen, obwohl mein Problem genau entgegengesetzt gelagert ist.

Allerdings brauchst du nicht auf dein süßes Frühstück zu verzichten, wenn du den Rest des Tages deinen Zuckerkonsum zurückfährst.

Mich würden aber mal deine Werte interessieren.

LG
Corry

Beitrag von sweetkiss1981 28.02.11 - 13:19 Uhr

Ja, war ein normales Testgerät. Ging ja auch relativ schnell, nach 1 Std. war die 2. Messung.

Wie, du hast zu wenig Zucker?!

Also der 1. Wert lag bei 79 und der 2. bei 147.

Dann hoff ich mal darauf, dass der Diab. genauere Werte raus bekommt.

Beitrag von corry275 28.02.11 - 13:30 Uhr

Jap, ich hab zu wenig.
Vorletzte Woche nüchtern 68, 2h nach dem essen 56.
Darf den ganzen Tag essen, obwohl mir schon schlecht wird. Einziger trick meine Werte zu überlisten ist abends Schoki zu essen, dann komm ich morgens halbwegs hin.
Bekomm grad das riesen screening beim Doc und jenachdem was da rauskommt, darf ich nach der SS in die Klinik um alles weitere Abzuklären

Zu deinen Werten
Dein erster Wert ist ziemlich in Ordnung. Nüchtern soll er unter 90 liegen, der zweite ist bei mir angegeben, dass er unter 130 liegen soll.
Daher wäre der zweite zu hoch. Aufschluss würde jetzt allerdings nur der dritte Wert noch geben also, wie er nach zwei Stunden aussieht.

LG

Beitrag von trottelfant 28.02.11 - 13:14 Uhr

Wenn du noch zum Diabetologen musst, und sich auch dort der Verdacht bestätigt, bekommst du eine ausführliche Ernährungsberatung.

Ich habe damals dann auch einen Zettel mit "guten" und "schlechten" Lebensmitteln mitbekommen, sowie einen groben Tages-Ernährungsplan. Mit diesen Angaben bin ich gut durch die Schwangerschaft gekommen, ohne das Gefühl zu haben, dass mir irgendein Lebensmittel fehlt.
Wobei bei mir die Umstellung auch nicht so riesig war, da ich eh schon kaum noch Weißmehl- sondern Vollkornprodukte gegessen habe.
Übrigens, Süßkram mit Fett drin, wie z.B. Schokolade ist besser als nur Zucker, wie z.B. Gummibären. Das Fett hat Vorrang vor dem Zucker, wird als erstes abgebaut.
Ich habe jeden Nachmittag zum Kaffee einen Schokoriegel gegessen und abends gab es ein paar Stücke Diabetikerweingummi. Naschen ist also nicht untersagt, man muss nur wissen, wie und wieviel!
Meine Werte waren nicht ein einziges mal über dem Grenzwert, also es funktioniert.;-)

Beitrag von sassi210 28.02.11 - 13:32 Uhr

Ich habe auch SS-Diabetis und es ist wirklich halb soooo schlimm!!
Ich habe auch zuerst gedacht: Ohhhhhhhhhhhhhhhhh Gott!! Bei wurde der Test 3 Tage vor Weihnachten gemacht....das war nicht so toll..aber danke der Ernährungsumstellung bin ich auch immer ums Spritzen rum gekommen...
Ich esse z.B auch nen Schokoriegel..denn ganz auf Süss verzichten, das kann ich nicht!
Man muss halt gucken, was man gut essen kann und was nicht..das musst du einfach mal ausprobieren...
Ich messe 7 x am Tag meinen Blutzucker...am WE war der etwas erhöht...aber da ich nen super Langzeitzuckerwert hab, hat es mich was beruhigt..
jetzt hab ich es wieder im Griff...
Sind j nur noch 2,5 Wochen und die werde ich auch noch rum bekommen..
Siehe es mal so: Ich habe bisher nur 3,4 Kilo zugenommen..das ist einfach das positive daran!!!

Liebe Grüße, Sarah

Beitrag von sweetkiss1981 28.02.11 - 13:59 Uhr

Na das hört sich doch gut an. Nicht schlecht, 3,4 Kilo bis jetzt... Also gut, dass es frühzeitig entdeckt wird.

Eben, ganz ohne Süßigkeiten kann ich auch nicht.

Dann wünsch ich dir weiterhin alles Gute.