Kinder Autositz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tweety111 28.02.11 - 12:52 Uhr

Hallo ihr,

ich bin auf der Suche nach nem Kindersitz für meine Tochter (14 Monate)

Könnt ihr mir einen empfehlen oder von irgendwas abraten? Eure Meinungen sind gefragt ;-)

Lg Miri

Beitrag von kyra01.01 28.02.11 - 12:56 Uhr

ich habe den von kiddy!
der ist testsieger bei allen die getestet haben also ADAC und so ABER ich finde ihn nicht so gut er ist vll der sicherste aber ich habe immer das gefühl das emilia ein wneig eingequätscht ist eig heißt es das kinder da mehr platz haben!

mir wurde vom römer total abgeraten!

lg kyra

Beitrag von canadia.und.baby. 28.02.11 - 13:04 Uhr

Wir haben den Römer King Plus und sind super zufrieden!


Wichtig ist , geht in ein Fachgeschäft , schaut euch die sitze an.

Lasst eure kleine mehrfach Probesitzen . Und auch den Einbau im Auto zeigen und selbst testen.

Beitrag von hochzeit777 28.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo!

Wir haben den Römer King und sind total begeistert. Alissa liebt ihren Sitz und wir sind super zufrieden damit. Würden ihn immer wieder kaufen und können ihn nur empfehlen.

LG
Hochzeit777 mit Alissa

Beitrag von mini-wini 28.02.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

wir haben den Kiddy Energy Pro und sind total zufrieden. Der Sitz wurde am sichersten bewertet und er ist einfach in der Handhabung. Kein umständliches Anschnallen mit 5-Punkt-Gurt-System (der Sitz hat nen Fangkörper) und kein umständliches Montieren des Sitzes im Auto (der Sitz wird im Auto nicht extra befestigt, sondern nur mit dem Kind mit dem normalen Anschnallgurt des Wagens). Dadurch ist er auch praktisch, wenn man den Sitz in zwei Autos verwenden will.
Und unsere Maus (auch 14 Monate) liebt ihren Sitz. Sie sitzt sehr gerne drin, kann den Oberkörper frei bewegen (zumindest besser als in Sitzen mit 5-Punkt-Gurten) und sie schläft auch gut drin.

Und er ist dazu noch günstiger als die anderen Sitze.
Kann den Sitz nur empfehlen.

LG

Beitrag von dentatus77 28.02.11 - 16:09 Uhr

Hallo!

Ich find den Sitz zwar nicht besonders günstig (verglichen mit Römer oder MC vielleicht, aber es gibt auch günstigere Sitze, die auch gut getestet sind), bin aber auch sehr zufrieden damit.

Ich denke nur manchmal, dass die Rückenlehne vielleicht früh zu kurz sein wird, da ich sie jetzt schon auf der obersten Position habe. Das Kissen habe ich schon - obwohl meine Tochter die 11kg noch nicht ganz erreicht hat - nur noch einfach drin, und das macht ja auch nicht so viel aus. Für große Kinder ist da vielleicht doch der Guardian Pro besser geeignet.

Ansonsten finde ich den Sitz Klasse, aus genau den Gründen, die oben beschrieben sind.
Ich kann übrigens immer wieder beobachten, dass ich mit dem Anschnallen meiner Tochter im Kiddy schneller bin (obwohl ich noch den Fangkörper einsetzen muss) als andere Mütter, die einen Sitz mit 5Punkt-Gurt haben (nur falls jemand meint, das Anschnallen wäre umständlicher).

Liebe Grüße!

Beitrag von majasophia 28.02.11 - 13:25 Uhr

wir haben den römer king plus und sind auch total zufrieden!

der hat auch ne schlaf-liege-position, was ich sehr gut finde, denn wir fahren öfters längere strecken, in denen sophia schläft!

die montage ist denkbar einfach, wir müssen den sitz nämlich auch oft wechseln, da wir 2 autos haben!

Also kann den nur empfehlen.

Beitrag von emilylucy05 28.02.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

auf jeden fall das Kind mal Probe sitzen lassen und einen Probe einbau machen.

Unser Sohn hatte den Maxi Cosi Tobi, war ganz gut. einen Römer hatten wir auch, war auch gut.
Unsere Tochter hat nun den Kiddy Guardian, der ist enger wie die anderen beiden denn für die war sie zu schlank und saß nicht gut drin aber ich finde den Sitz besser als die anderen die wir hatten.

lg emilylucy

Beitrag von femalix 28.02.11 - 14:19 Uhr

Hallo,

in meinem Auto hab ich einen Britax Hi-Way, ein Reboarder von www.carseats.de und der Kleine liebt den.
Bei meinem Mann ihm Auto hatte kein Reboarder Platz, da wollte ich einen Sitz mit Fangkörper.
Bei uns wurde es der Cybex Pallas, der auch mit "sehr gut" abschneidet. Wir haben Sohnemann im Laden Probesitzen lassen und er fand das toll.
Der Sitz ist von 9 - 36 Kg, d.h. zuerst ist er von 9 - 18 kg, dann kommt die Basis und der Fangtisch später weg und der Sitz wird dann zum Cybex Solution. Brauche also nicht wieder einen neuen Sitz kaufen.

Ich hab mir einen Autounfall in der entfernteren Familie sehr zu Herzen genommen, das heute 2jährige Mädchen sitzt noch immer im Rollstuhl und es ist ungewiß, ob sie je laufen wird.
Sie hatte bei dem Unfall mit ca. 12 Monaten einen normalen 5-Punkt-Gurt.
(Hatten unsere früher auch). Das Problem: Der Oberkörper wird komplett durch die Gurte gehalten und nur der Kopf wird nach vorne gerissen, was meist zu bösen Verletzungen in Halsbereich führen kann. Hier so geschehen....

Da das Kleinkind im Reboarder wie in der Babyschale rückwärts fährt, wird dem vorgebeugt.
Ein Sitz mit Fangtisch ist die Zweitbeste Möglichkeit, da so bei einem Aufprall nicht nur der Kopf, sondern der gesamte Oberkörper nach vorne gehen kann.....

LG

femalix

Beitrag von karin3 28.02.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

wir haben einen Reborder, den BeSafe iZi Combi mit isofix. Es war und ist uns wichtig das sie erst mal noch rückwärts fährt.
Dank Isofix ist der Einbau auch rückwärts sehr einfach.
Der Besafe iZi Combi darf bis 18kg rückwärts eingebaut werden und ab 9kg auch vorwärts.

Gruß Karin

Beitrag von 1973sonja 28.02.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

wir haben den Maxi Cosi Tobi, und sind sehr zufrieden. Er ist zwar sehr teuer, aber bei Baby One immer mal im Angebot. Wir finden ihn sehr komfortabel, und unsere Tochter hat sich noch nicht beschwert, wenn sie drinsitzt.
Man kann ihn in Liegeposition stellen, und die Gurte schnappen ganz praktisch auf, wenn man sie löst.

Aber wie die anderen schon sagten: Laß Deine Tochter auf jeden FAll Probe sitzen, und befestigt den Sitz auch einmal probeweise in Eurem Auto.

Leider ist der Sitz nur bis 18 kg, also heißt es irgendwann: Wieder nen Sitz kaufen und die Preise im Babymarkt unterstützen... :-)

LG Sonja

Beitrag von hailie 28.02.11 - 22:43 Uhr

Wir haben einen Reboard-Sitz:

HTS Besafe IZI Combi X3

Die sind 5x sicherer als ein Sitz in Fahrtrichtung! :-)

LG