Diabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici388 28.02.11 - 13:06 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,
war heut erneut zum dritten Mal beim Zuckerbelastungstest, diesmal allerdings mit messen und warten und wieder messen...das ganze hat ziemlich lang gedauert.. nun ja, jetzt kam raus, das der zuckerwert nüchtern bei 4,0 und nach einer stunde warten nach dem trinken bei 9,4 lag. dies ist 0,2 über dem grenzwert.nun soll ich eine woche lang meinen blutzucker messen zuhause. jetzt meine frage hier zu :)..
sie haben zu mir gesagt, das ich eine stunde vor dem essen messen soll und danach aber nicht, muss ich dann nach dem messen wirklich eine stunde warten?!? ich meine wozu denn, wenn ich eh erst wieder vorm nächsten essen messe?!?

vllt kann mir einer helfen?!?

lg nici 32+6

Beitrag von corry275 28.02.11 - 13:18 Uhr

Ist mir ehrlich gesagt auch neu, kenn eigentlich nur Messen- Essen und dann 1h und 2h nach dem Essen Messen.
Es kann höchstens mit deinem Nüchternwert zusammenhängen, aber dann müsstest du nach dem essen auch messen.

Kann es sein, dass du essen und messen falsch verstanden hast (kann am Falschen Ausdruck beim Arzt liegen)?

LG

Beitrag von leo-nie 28.02.11 - 13:32 Uhr

Auwei, ich glaub, Du hast da was falsch verstanden.

Ich messe auch seit 2 Wochen.
Du musst vor dem Essen messen und 1 Stunde nach Beginn der Mahlzeit. Beide Werte notieren und zum nächsten Termin dem Arzt vorlegen.

Beitrag von nici388 28.02.11 - 13:56 Uhr

Naja die hat zu mir gesagt vor dem essen... und einmal die woche nur vor und nach dem essen...es ergibt alles keinen sinn irgendwie..
ich kann nix falsch verstanden haben, meine mum war mit drin und die hats auch so gesagt...

Beitrag von corry275 28.02.11 - 14:46 Uhr

Falsch verstanden = Arzt kann sich auch etwas falsch ausgedrückt haben, sodass man es falsch versteht.

Würde ihn vielleicht nochmal anrufen und im Zweifelsfall nen Diabetologen befragen. Für die ist die Sache relativ einfach und klar und sind häufig der Meinung die PAtienten müssen alles auf Anhieb verstehen.

Beitrag von leo-nie 28.02.11 - 17:12 Uhr

Also ich wurde nach dem Zuckerbelastungstest zum Diabetologen geschickt. Dort habe ich eine Ernährungsberatung bekommen und anfangs musste ich vor jeder Hauptmahlzeit und 1 h danach eine Woche lang testen und anschließend mit den Daten wieder zum Diabetologen zwecks Auswertung.

Bei Dir einmal die Woche messen bringt doch gar nichts. Was sollen diese Werte aussagen?! Es gilt sich den ganzen Tag über bewusster zu ernähren und auf den Zucker im Blut zu achten und das bis zur Geburt!

Einfach nochmal zum Arzt gehen, bevor Du was falsch machst, d.h. weiter falsch und zu süß isst und damit Deinem Baby schadest.