hab heute was ganz schlimmes erfahren...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von naladuplo 28.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo Mädels,

war heute morgen mit meiner Mutter unterwegs und die erzählte mir dann, dass eine Bekannte von Ihr ihr Baby im 5 Monat verloren hat weil sie einen Blinddarm durchbruch hatte#schock. Erst hab ich ds garnicht gecheckt aber so mit und mit werde ich immer geschockter!

Oh Man am liebsten wäe es mir gewesen meine Mutter hätte mir das nicht erzählt. Muss dazu sagen meine Mutter findet meine ss nicht gut.

Mädels mich überkommt gerade die PANIK#schock ich hab seber 3 FG hinter mir und nun kommt alles wieder hoch hatte mich gerade ein wenig im Griff.

LG Diana heute 12. ssw

Beitrag von schnurzel86 28.02.11 - 13:15 Uhr

Lass dich drücken #liebdrueck

Klar ist das nicht schön, wenn jemand sein Baby verliert, tut mir auch sehr leid, aber bei sowas, wenn du schon 3 FG hattest, muss es da rein und da raus gehen......
Nicht drüber nachdenken, so macht man sich selber immer dann runter.....

Warum ist deine Mama dagegen denn???

LG Julia+Leonie+10 ssw

Beitrag von naladuplo 28.02.11 - 13:19 Uhr

Danke für deine netten Worte.

Warum sie dagegen ist? Keine Ahnung meine Mutter ist ein ganz seltamer Mensch manchmal weis man nicht was in Ihrem Kopf vorgeht.

Bei uns ist alles ok. Wir haben gute Arbeitsstellen verdienen gutes Geld haben ein Haus also wegen des finanziellen kann es nicht sein.

Aber ehrlich gesagt würde ich auch gerne wissen was ihr Problem ist aber wenn ich sie frage blockt sie ab.

LG

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.02.11 - 13:16 Uhr

Deshalb musst du dich doch nicht verrückt machen. Bevor ein Blinddarm durchbricht, ich bin zwar kein Mediziner, aber trotzdem, sollte man doch extreme Schmerzen haben und ins Krankenhaus fahren #kratz Gerade wenn man schwanger ist, geht man doch mit extremen Bauchschmerzen zum Arzt, oder? Wie genau soll sich das dann abgespielt haben?

Beitrag von naladuplo 28.02.11 - 13:23 Uhr

sie hatte wohl schon ein paar Tage Bauchschmerzen war auch beim doc. der hat wohl erst nicht erkannt das es der Bilddarm war und dann ging alles super schnell wie genu keine Ahnung...

Beitrag von tina051987 28.02.11 - 13:17 Uhr

Hi!
Mir werden gerade jetzt auch immer solche geschichten erzählt. Eine hat ihr Kind 3 wochen vor der entbindung verloren bei der anderen hat das Herz 2 Tage vor der entbindung aufgehört zu schlagen.

Ich finde es schon echt gemein das einer Schwangeren solche Geschichten erzählt werden,MAN WILL ES EINFACH NICHT HÖREN!!!!

Ich sage mir immer, mir passiert sowas nicht und man muss auch positiv denken.

BITTE MACHT EUCH NICHT SOLCHE GEDANKEN!!!!!

LG Tina+Würmchen 8+3

Beitrag von littlehands 28.02.11 - 13:20 Uhr

Was meine Mutter für eine Meinung zu meinen (inzwischen 3) Schwangerschaften hat und hatte,ist mir persönlich mit meinen 36 Jahren wirklich egal.ABER sie ist auch ein Mensch,der einem blöde Sachen,schlimme Geschichten immer aufs Auge drücken muß.Was sie damit bezweckt,weiß ich nicht.Ob sie einem Angst machen will oder vorher einfach gar nicht nachdenkt.
Kleiner Tipp von mir:Auf der einen Seite rein und auf der anderen wieder rausgehen lassen.Es hilft ja nichts.
Ich hatte mal eine OP (Wirbelsäule) vor mir.Da erzählt sie mir z.B.irgendwelche blöden Geschichten,was sie schon alles bei einer OP mit dringelassen haben.Nur ein Beispiel.
Also laß Dich nicht verrückt machen.
LG littlehands

Beitrag von kerstin0409 28.02.11 - 13:24 Uhr

Ehrlich gesagt, will ich sowas gar nicht hören!!!!!

Da macht man sich wirklich nur noch Sorgen und passieren kann wirklich immer was, aber dadurch macht man sich noch mehr verrückt!!!!

Beitrag von minuuh 28.02.11 - 13:41 Uhr

HI,

es ist leider so, dass sich viele Leute gerne wichtig nehmen und einem dann ganz "brandaktuelle und heiße" Geschichten erzählen. Natürlich ist das tragisch und auch mir tut es weh, so etwas zu hören.

Aber es hat gar nichts mit Dir zu tun!!! Deine SS ist ganz anders. Und ehrlich, bis ein Blinddarm durchbricht, muss schon einiges passieren. Das sind seltene, sehr akute Notfälle. Dürfte bei einer frühzeitigen Untersuchung eigentlich gar nicht passieren....

Mach Dir nicht so nen Kopf!

LG
Minuuh

Beitrag von vite-vite 28.02.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

einer Bekannten von mir wurde in ihrer Schwangerschaft der Blinddarm rausgenommen. Ihr Kind ist inzwischen erwachsen. Wenn man eine Blinddarmreizung/entzündung hat sollte es meiner Meinung nach genug schmerzen, so dass man dann den Arzt aufsucht! Um einen Durchbruch zu erleiden muss man schon vorher gut was aushalten!
Mach dir keine Sorgen und hör auf deinen Körper und nicht auf Horrorgeschichten!!!;-)

LG

vite-vite