Gebährmutterhalsverkürzung 18ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mumslittleangell 28.02.11 - 13:14 Uhr

hallo!
War letzte woche bei meiner ärztin. sie meinte der gbmh ist 3,7cm was etwas zu kurz ist. aber sie meinte auch bei machen frauen ist das immer so, ich soll keinen sport machen und nicht schwer heben aber sonst alles normal machen. heute hab ich mir noch eine 2 meinung geholt weil ich mir so unsicher war. der meinte er wäre 3,5 cm.
hab ihr erfahrungen damit? was macht ihr so?
schmerzen hab ich keine, manchmal sticht es ein wenig in der scheide, aber es tut nicht weh, ich spüre es halt. sonst gehts mir gut, gegelegentlich zieht es im bauch, aber ohne schmerzen, ich hab keine blutungen oder so.
würde mich sehr über erfahrungen freuen, hat mich alles sehr verunsichert!
littelangel und #baby 18ssw

Beitrag von minuuh 28.02.11 - 13:19 Uhr

Hi,

"die Normalwerte für die Zervixlänge in der Schwangerschaft sind wie folgt:

-35-40 mm in der 24. SSW
-30-35 mm in der 28. SSW
-Mehrgebärende ca. 2 mm kürzer
-Zwillingsschwangerschaften: Mittelwert (36-38 mm in der 23. SSW)

Quelle : Iams 1996, Souka et al. 1999, Skentau et al. 2001"

Ich bin in der 30. SSW und mein Wert ist auch am unteren Limit. Aber mein FA meinte: alles okay. So lange sich kein Trichter bildet und der Mumu schön geschlossen ist, sollte alles gut sein.

Liebe Grüße
Minuuh

Beitrag von sweetelchen 28.02.11 - 13:52 Uhr

Also ich finde das sind noch super Werte.
Unter 2,5 cm sollte man sich erst Sorgen machen.
Ich wurde ins KH eingeliefert mit 2,2cm GMH und wurde entlassen mit 1,8cm #augen aber mit Bettruhe und großer Hilfe meines Mannes konnte sich der GMH wieder auf fast 3cm steigern.

Beitrag von stephie90 28.02.11 - 13:56 Uhr

hey du...das ist bei mir auch so aber er ist noch ein stück kürzer...anfangs braucht ich mir keine sorgen machen nun hab ich einen neuen arzt und der hat gesagt das meine kleine maus definitiv nicht bis april drin bleiben wird...mal schauen...ich schone mich halt sehr viel und soll auch laut doc die ruhe reinbekomm und wenn irgendwas komisch is soll ich sofort ins krankenhaus,bei mir kommen ja noch probleme mit den muttermund dazu da hat sich wohl woeas wie ein trichter gebildet und wenn der weiter aufgeht platzt die fruchtblase...alles ganz komisch...

Beitrag von hoernchen123 28.02.11 - 14:16 Uhr

Hallo,

der Wert ist eigentlich völlig ok. Ich hatte noch nie mehr als 3,5 cm, in beiden Schwangerschaften. Meine FÄ meinte, bei manchen Frauen sei das anatomisch bedingt eben so (der Gebärmutterhals ist bei denen einfach nie 4 cm lang wie im Lehrbuch) und man müsse nur beobachten, wenn sich etwas verändert.

Schonen und engmaschinge Kontrollen schaden sich nix, aber wie gesagt, bei 3,7 cm würde ich noch keine Panik bekommen. Ich hatte in der ersten Schwangerschaft in der 22.SSW einen Wert von 3,3 cm, das war laut FÄ noch völlig im Rahmen und ich damit bis 37+3 SSW gekommen....

LG