Sie haut ihn öfter, soll ich was sagen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nudelmaus27 28.02.11 - 13:38 Uhr

Hallo Ihr!

Meine Bekannte (Kinder gehen in die selbe Kigagruppe und sie wohnen hier um die Ecke) ist vom Typ her schon eher selbstverliebt und auch recht egoistisch, daher sind wir auch nur bekannt und nicht befreundet ;-).

Nun ist mir neulich aufgefallen, dass sie ihren Sohn (reichl. 4 1/2 J.) sehr laut anschimpfte und er gleich vor ihr zurückgewichen ist. Auch habe ich sie schon öfter erlebt, wie sie ihm ein paar auf den Mund androhte oder in auch gehauen hat. Ich erzählte das meinem Mann und der sagte, ja der Vater von dem Kleinen hat ihm schon mal auf dem Parkplatz derart eine gepfeffert, dass er hingefallen ist. Nunja jedenfalls Tage später wieder im Kiga war er auf dem Klo und hat sich nun ewig nicht angezogen. Sie hat ihm x-was verboten (so von wegen, dann darfst du heute Abend kein Sandmann gucken usw.), was ihn nicht interessierte, da ist sie ausgeflippt und hat ihm voll eine auf den nackten Hintern gehauen.
Muss dazu sagen, beide Eltern sind gut betucht, der Vater ist ein höheres "Tier".

Nunja ich gebe auch zu, dass ich in der Vergangenheit (ist bestimmt 1 Jahr her) meiner Tochter auch mal einen Klapps wohlgemerkt Klapps und nicht Schläge auf den Po gegeben habe. Mir tat das wahnsinnig leid, ich war damals schwanger und meine Nerven waren echt im Keller und nunja... jedenfalls so sehr sie mich auch auf die Palme bringt, ich mache das auf keinen Fall mehr und ist mir auch nicht wieder passiert. Auch habe ich mich dafür bei ihr entschuldigt.

Was meint ihr, habe ich das Recht der Bekannten zu sagen, dass sie das unterlassen soll, wird bestimmt bald wieder öffentlich passieren. Mir tut halt der Kleine so leid und außerdem fängt er auch an andere Kinder zu hauen und findet das auch noch lustig.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von mondfluesterin 28.02.11 - 14:09 Uhr

Wenn sie das Kind schon im KIGA vor Zuschauern hat, möchte man ja nicht wissen, was zu Hause alles passiert... Es ist wirklich schwer, meistens sehen solche Leute ja nichts ein. Aber irgendwie reagieren würde ich schon. Vielleicht kannst Du mal die Erzieher im KIGA (oder die Leitung) darauf ansprechen. Ob ihnen bei dem Kind auch schon etwas aufgefallen ist. Ggff. können die ja vielleicht das Jugendamt einschalten...

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 16:27 Uhr

Ich verstehe nicht, warum Ihr beide nicht gleich was gesagt habt, wenn Ihr direkt mitbekommt, dass der Junge geschlagen wird?!

"da ist sie ausgeflippt und hat ihm voll eine auf den nackten Hintern gehauen.
Muss dazu sagen, beide Eltern sind gut betucht, der Vater ist ein höheres "Tier". "

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Gruß,

W

Beitrag von annazoe 28.02.11 - 17:28 Uhr

Puh ich kann verstehen was du meinst......

Einmal die Angst sich in etwas einzumischen was einen nichts angeht aber wenn Kids geschlagen werden finde ich geht es einen immer etwas an.

Zum zweiten die Angst nichts zu machen und damit alles falsch zu machen weil man kennt ja die ganzen Sachen die passieren können.

Das Ganze klingt nach nem Alibi Kind (also so nach dem Motto: Man braucht halt ein Kind als Familie ohne wirklich Interesse zu haben) an welchem nicht wirklich Interesse vorhanden ist und ich denke deine Einschätzung der Mutter sagt ja schon alles. Mit dem Klischee sowas kommt in guten Familien nicht vor und nur weil Papa ein hohes Tier ist sagt das nichts über seinen Charakter aus.

Ich würde auch mal im Kiga nachfragen aber es kann sein das Du dir ne Abfuhr einholst so von wegen Einmischung. Kennst Du nicht jemanden aus dem Umkreis so das man da mal nachhören kann.

Also ich weiß ich hätte in der Kiga Situation meinen Mund nicht gehalten und hätte Sie gefragt ob Sie noch richtig tickt. Natürlich haut der Kleine.....er kriegt ja wahrscheinlich nichts anderes vorgelebt. Ich will garnicht wissen was da zu Hause abgeht.

Sauschwierige Situation.....

LG
Claudia

Beitrag von nudelmaus27 01.03.11 - 07:38 Uhr

Hallo!

Genau schwierig.

Das Ding ist ich kenne sie bestimmt schon 3-4 Jahre. Sie hat auch noch ein 1/2 Jahr altes Baby und sie muss sich viel alleine um die Kinder kümmern. Der Mann verdient das Geld und sie ist für den Haushalt da. Er macht da auch keinen Hehl draus, auch am Wochenende will er seine Ruhe, maximal wenn er mal wieder ein Geschenk mitbringt, probiert er es mit seinem großen Sohn aus.

Sicherlich wollte sie Kinder haben aus mütterlichen Motiven (sie kommt aus einem Normalohaushalt), er kommt aus reichem Elternhaus (wo der Stammhalter wohl zum Inventar gehört).

Die Kinder ansich werden mit Spielzeug und Sachen überschüttet, heißt hat man selbst mal irgendwas nicht, dort kann man sich alles ausleihen #schwitz.
Und wenn die Kleinen (also vielmehr der Große) nicht spuren, dann gibt es paar auf den Mund oder wahlweise auf den Hintern.

Denke immer umsonst ist der nicht so schreckhaft, wenn sie plötzlich laut wird.

Ich habe mir vorgenommen, wenn ich sie wieder dabei erwische wie sie ihm eine haut, dann werde ich ihr deutlich sagen, dass das nicht geht und ihr ein Gespräch unter 4 Augen anbieten. Wobei ich denke, dass sie mich so behandeln wird so von wegen "was willst du denn, kleine Wurst". Aber naja ein Versuch ist es Wert.
Meine Tochter fand die Situation übrigens auch schlimm und meinte zu mir, sie dürfe ihn nicht hauen. Da habe ich zu ihr gesagt, dass nur dumme Leute hauen und sie meinte, dass nächste Mal wird sie ihr mal sagen, dass sie dumm ist wenn sie ihn haut #cool.

Die Sache in der Kita anzusprechen halte ich für sinnlos. Die Erzieher dort interessieren sich nur für das Nötigste und wenn nicht ein Kind mit blauen Flecken regelmäßig da auftaucht, tun die alles irgenwie ab.

:-(, Nudelmaus