Vollnarkose in Schwangerschaft ok?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von northfly22 28.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

habe Anfang April eine Knie OP im 4 Monat, die OP ist wichtig denn ich kann nur noch unter Schmerzen Knien oder ähnliches und meine Zehen verlieren an Gefühl.

Das Ganze wird ja unter Vollnarkose gemacht.

Muss etwas beachtet werden?

Wird etwas anders gemacht als bei Nicht Schwangeren ?

Habt Ihr Erfahrungen?

LG

Beitrag von nalle 28.02.11 - 13:55 Uhr

Ich weiss,dass man KEINE Vollnarkose in der SS machen kann/soll.



Wer rät Dir denn dazu ?


Und was anderes gemacht wird(wenn es denn geht),kann Dir nur ein Narkosearzt sagen

Beitrag von caracoleta 28.02.11 - 13:58 Uhr

So pauschal stimmt das nicht. Es gibt diverse OPs, die in der SS nötig werden können und NICHt in lokaler möglich sind.
Vollnarkosen sind auch bei schwangeren Frauen möglich, unterliegen aber immer einer strengen Nutzen-/Risikoabwägung. Bei einer Knie-OP sind idR auch andere Methoden möglich.
Diese Fragen kann und darf Dir aber nur Dein zuständiger Anästhesist beantworten.

Beitrag von victorias 28.02.11 - 13:56 Uhr

Ich kann dir4 zu deinen Fragen leider nichts sagen, aber hast du den Termin bekommen wo du schon schwanger warst oder wie sieht das aus? Haben dir die noch gar keine Infos diesbezüglich zukommen lassen bzw gesagt?!?!

Beitrag von mama-von-marie 28.02.11 - 13:56 Uhr

...da wären mir die Erfahrungen hier unwichtig,
ich würde eher den Anästhesisten und die Ärzte fragen.

Beitrag von jane-zoe83 28.02.11 - 13:57 Uhr

Hi

Weis dein Arzt das du schwanger bist ? Ich denke das solltest du mit deinem Arzt besprechen der wird dir alles weitere sagen !!!!!!

Beitrag von northfly22 28.02.11 - 14:00 Uhr

Der Arzt der Operiert weiß von der SS, Narkosegespräch habe ich nächste Woche.

FA Termin diesen Freitag um auch die Seite noch abzuklären.

Die OP war schon länger geplant, aber habe dann die SS bekannt gegeben und mir wird trotzdem dringend zu der OP geraten da schon viel zu lange aufgeschoben und es sein kann dass die Nerven irreperable Schäden nehmen wenn noch einmal ein halbes Jahr gewartet wird.

SS war nicht geplant, habe die Pille Cerzette genommen weil ich ja gestillt habe, für meinen Körper wohl Hormondosis zu gering. Von daher war es nicht abzusehen.

LG

Beitrag von caracoleta 28.02.11 - 14:02 Uhr

Der Anästhesist hat in dem Falle die Entscheidung über Machbarkeit/Nicht-Machbarkeit (vorausgesetzt, es gibt kein gynäkologisches Veto).
Was der Chirurg sagt, ist zunächstmal zweitrangig. Also wenn Du sehr gespannt bist, ziehe das Gespräch mit der Anästhesie vor, falls möglcih

Beitrag von elame 28.02.11 - 14:04 Uhr

Hallöchen, also ich würde das wie du auch vor hast mit allen Ärzten nochmal besprechen, ich denke die sind vom Fach und sollten wissen, was zu tun ist. Bei mir selbst war es so, dass ich das Handgelenk gebrochen hatte und es operiert werden sollte. Da kam mir aber unsere kleine Maus dazwischen #verliebt. Das Risiko Bewegungseingeschränkt an der Hand zu sein, bin ich eingegangen und habe die OP auf nach der SS verschoben.
Ich denke wenn die Ärzte das ok geben und du es mit dir vereinbaren kannst, dann solltest dus machen lassen. Wäge einfach ab ;-)

Lg und alles Gute

Ela

Beitrag von feria11 28.02.11 - 14:09 Uhr

Hallo!

Ich würde mir lieber eine Spinalanästhesie machen lassen. Ich hatte in der 13. SSW eine OP am Bein.

Lg Alex

Beitrag von ellewoods 28.02.11 - 20:07 Uhr

Warum sollte denn eine Lumbal-/Spinalnästhesie nicht möglich sein?
Bin schon mehrfach am Knie operiert worden, davon einmal nach einem Skiunfall auch als quasi "Totalschaden".
Dem Anästhesisten war die Lumbalanästhesie immer ganz recht, der Operateur hätte mich wahrscheinlich lieber ganz ausgeknockt ;-)

Grundsätzlich ist natürlich auch in der SS eine Vollnarkose möglich, aber Risiko und Nutzen sollte eben besonders sorgfältig abgewägt werden.

Vertrau auf den Anästhesisten, der wird wissen, was er tun kann.

VG, ellewoods