Verzweifelt Hebamme gesucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetelchen 28.02.11 - 14:32 Uhr

Im Januar schien alles Perfekt zu sein, habe einen termin mit einer Hebamme vereinbart damit ich 1. nicht immer zum FA muss bei jedem wehwehchen und zum 2. damit ich jemanden für dich Nachsorge habe. Da diese hebamme einen tollen Ruf hatte habe ich mich richtig gefreut...
Nunja der erste Termin ging daneben, denn ich habe sie drum gebeten zu mir nach Hause zu kommen da wir nur 1 Auto haben und mein Mann damit zur Arbeit muss. Tja sie hat mich versetzt, dachte ich komme zu ihr. SO neuen Termin ausgemacht für einen Freitag, na toll Donnerstag zurück vom FA ab ins KH wegen GMH- Verkürzung. Habe sie angerufen, leider ging nur der AB an ich nett draufgesprochen das ich leider Gottes ins KH muss, mich aber direkt melde sobald ich raus bin. So ich draußen rufe sie an; Anrufbeantworter. Habe dann draufgesprochen das ich wieder zuhause bin, das alles wieder in Ordnung ist und ich mich freuen würde wenn sie mich zurückruft. Bis heute natürlich NICHTS! Ich lag bis zum 2.02 im KH.
Naja und eben habe ich auch eine angerufen die ich ebenfalls empfohlen bekommen habe, die arbeitet nur im KH :-(
Mensch, der ET ist in knapp 2 Wochen warum habe ich da kein Glück :-[

Beitrag von victorias 28.02.11 - 14:49 Uhr

Hallo, ja das klingt nicht so gut und sehr stressig.

Jetzt muss ich aber bissl nachhaken und fragen warum du denn erst jetzt eine Hebamme suchst? So knapp eine zu bekommen ist glaub ich schwierig...hast du schon mal deinen Frauenarzt gefragt normal haben die auch "Anlaufstellen" bzw. wissen/kennen Hebammen!! (Bzw. gegoogelt nach einer Hebi in Umgebung oder so)

Ich hab mich mit einer Hebamme schon in der 11SSW getroffen - die hat leider Urlaub während meines ET und hat mich an ihre Vertretung weiter empfohlen und hab dann gleich eine Woche drauf mit ihr einen Termin gehabt. Sie möchte mich auch alle 4 Wochen bis zum ET sehen (bzw knapp vorm ET wahrscheinlich öfters).

Erkundig dich halt mal bei deinem Arzt ob er wen kennt.

Viel Glück noch und alles Gute für deine Entbindung =)
LG Victoria (15+6SSW)

Beitrag von sweetelchen 28.02.11 - 14:53 Uhr

Nun ich dachte nicht das man sich so früh drum kümmern sollte, weil viele hatten im Januar für März was frei. Aber man hört ja wirklich nur auf die empfohlenen. Ich war mir echt sicher das es klappt. Wer wusste das ich so ein Unglück mit ihr haben werde. Naja jetzt weiß ich das ich direkt beim Positiven SST eine suchen sollte :-p

Vielen Dank dir auch alles Gute #herzlich

Beitrag von victorias 28.02.11 - 15:00 Uhr

Ja es kommt halt glaub ich auch drauf an an für was genau du die Hebamme willst....da mir eine "Dauerbegleitung" während der SS sehr wichtig ist - denn bei Fragen und Wehwechen kann ich sie jederzeit anrufen und sie kann mir helfen - hab ich mich sehr früh drum gekümmert.
Ich habe meine auch für Nachbetreuung/Hausbesuche wenn dann das Kleine auf der Welt ist.

Beitrag von j.d. 28.02.11 - 19:01 Uhr

Hallo,
frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach. Die können dir auf jeden Fall auch Hebammen nennen, die eine Zulassung zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen haben. ggf. können sie dir sogar eine empfehlen!
LG