Hilfe Hormongesteuert!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Machtlos 28.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo,
heute wende ich mich an Euch da ich wirklich einbißchen verzweifelt bin...
:-( Seit der schwangerschaft scheinen alles meine hormone zu regeln. Als´ich schwanger war konnte ich meinen Partner nicht mehr leiden. Als die kleine da war, hat es wieder super geklappt.
Und nun ist es so, dass ich mich super mit meinem Partner verstehe um den Eisprung rum. ( Auch sexuell super!)#verliebt
Ist mein Eisprung rum, kann ich mit ihm nícht mehr so, aber habe keine wirklichen gründe dafür. Wir harmonieren super und ich bin mir sicher, dass ich ihn liebe. Es sind wirklich ganz starke schwankungen #aerger
Es sind meine hormone, was kann man da machen? Gehts noch jemand so?
Danke #winke

Beitrag von Südseeperle 28.02.11 - 16:07 Uhr



Reiß dich zusammen.

Beitrag von kanische 28.02.11 - 19:11 Uhr

Vielleicht hast du wirklich einen extrem schwankenden Hormonhaushalt! geh mal zum Arzt und lass das richtig gut durchchecken.

LG

Beitrag von aquene 28.02.11 - 19:26 Uhr

Hallo,

auf jeden Fall würde ich dir auch mal raten mit einem Arzt darüber zu sprechen.
Allerdings neigen die Ärzte auch oft dazu, die Hormon-Probleme runter zu spielen.
Nimmst du denn wieder die Pille?

Ich hatte z.b. vor meiner Schwangerschaft schon Probleme mit der Pille, das Hormonzeugs machte mir zu schaffen.
Nachdem das Kind da war, wollte ich es wieder versuchen....aber es war noch viel schlimmer als vorher!
Ich habe auch diese 3-Monats-Spritze versucht, laut Arzt wäre die hormonelle Belastung da ja noch geringer gewesen....furchtbar!
ich war fast depressiv, von sexueller Unlust und Launen mal ganz abgesehen.

LG und gute Besserung