Nur noch 9 Stunden und 12 Minuten dann darf ...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 14:51 Uhr

mein Mann sich wieder hinters Steuer schwingen. :-)
Nach 4 Wochen ohne Auto vermisst man es schon irgendwie. ;-)
(Nein, ich besitze keinen Führerschein, daher 4 Wochen kein Auto)

Allerdings könnte ich aufgrund der heftigen Benzinpreise wohl doch auch drauf verzichten, dass mein Mann wieder fahren darf. #schein

Ein kleines SILOPO, aber bei solch einem Entzug möchte man doch die Freude mit jedem teilen. #schein ;-)


LG Sandy

Beitrag von carmelita34 28.02.11 - 15:01 Uhr

Was hatte er denn angestellt?

Gruß Carmelita

Beitrag von flying-phoenix 28.02.11 - 15:02 Uhr

war wohl zu langsam - der blitzer hat ihn wahrscheinlich doch erwischt. ^^

ist meinem liebsten auch mal so gegangen und durft den für 2 monate abgeben...

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 15:07 Uhr

Nun ja, was heisst angestellt. ;-)
Das war ja schon im August letztes Jahr zum Schulanfang unserer Großen.
Nach der Feier mit den Verwandten wollten wir abends noch nach Plohn (Vogtland) in den Freizeitpark.
Mein Mann fuhr da eine, für ihn angeblich kürzere Strecke und war wohl etwas zu schnell. (Ich gucke schon sehr darauf wie er fährt, aber da empfand ich es auch nicht als zu schnell)
Und dann machte es irgendwann "Blitz".

Das Schreiben kam auch relativ schnell.
Wir nahmen an, dass es außerorts war, dem war aber nicht so, war innerorts. Und da sind die Strafen ja etwas höher.
Hieß also Geldstfrafe (ja, ja, die Kassen müssen klingeln) und weil er dann noch 1mk/h schneller war, nen Monat Fahrverbot. (Wir fanden es schon link, denn ich glaube kaum dass man es auf 1km/h so genau ausmachen kann.)
Aber nun ja, somit mussten wir diesen Monat nicht tanken. ;-)


LG Sandy

Beitrag von kruemlschen 28.02.11 - 15:15 Uhr

"(Wir fanden es schon link, denn ich glaube kaum dass man es auf 1km/h so genau ausmachen kann.)"

Wenn man sich nicht an die Regeln hält, braucht man hinterher auch nicht über die Konsequenzen meckern!

K.

Beitrag von kaminrot 28.02.11 - 17:29 Uhr

Naja, ich denke, jeder Autofahrer hat sich bestimmt irgendwann mal nicht so 100%ig an die Regeln gehalten... #schein

Aber wird bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung nicht immer auch eine gewisse Toleranz abgezogen? #gruebel

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 18:09 Uhr

##
Aber wird bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung nicht immer auch eine gewisse Toleranz abgezogen?
##
Ja, wird es, und die 1km/h hier, waren dann schon mit Abzug.

##
Die gerätespezifischen Fehlertoleranzen derzeit eingesetzter Geschwindigkeitsmeßgeräte betragen nach PTB im Radar-, Laser- und Lichtschrankenmeßverfahren üblicherweise:

- 3 km/h für Geschwindigkeiten < 100 km/h

sowie

- 3 % für Geschwindigkeiten > 100 km/h (aufzurunden auf eine ganze Zahl).

##

Beitrag von kruemlschen 28.02.11 - 20:59 Uhr

Sicher, ich halt mich auf häufig nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung, aber ich mecker dann nicht wenn ich einen Strafzettel bekomme, sonder ärger mich höchstens über mich selbst!

Wenn ich beim Klauen erwischt werd, sind auch die bösen Ladendetektive schuld, oder?

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 21:51 Uhr

Na sag mal, wo bitte habe ich gemeckert, bzw. wir.
Wir habens doch bezahlt und mein Mann musste den Lappen abgeben.

Beitrag von fusselchen. 28.02.11 - 22:04 Uhr

aber eingesehen warum ihr die strafe bekommen habt, habt ihr nicht DENN ihr sagt "das ist link" und "wegen 1km/h...

merkst du was!!!!??? nö gelle...

haste mal an dein kind im bauch gedacht...

man man echt...

Beitrag von hummingbird 28.02.11 - 17:46 Uhr

Link?

Du bist ja lustig.
1) Sitzt da keiner, der überlegt, wem er jetzt mit 1km/h einen reindrücken kann. Das läuft maschinell und eben danach, was gemessen wurde.
2) werden eh Toleranz-km/h abgezogen, dh die "BÖSEN BÖSEN LINKEN BEAMTEN" (IRONIE!) haben dir schon Kilometer abgezogen
3) hättet ihr ja Einspruch erheben können.

Einsehen hast du jedenfalls nicht, oder?
Kasse muss klingen. Man, man. Dein Mann hat eine Ordnungswidrigkeit begangen. Das ist seine Strafe.

Sowas.

Beitrag von vwpassat 28.02.11 - 19:35 Uhr

"Kasse muss klingeln" ist leider das Hauptziel.

Aber 1,2 Winter und Du kommst auch dahinter.

Beitrag von kruemlschen 01.03.11 - 08:39 Uhr

""Kasse muss klingeln" ist leider das Hauptziel. "

Find ich auch richtig so!

Muss ja niemand zu schnell fahren dem der Geldbeutel zu schade ist!

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 20:01 Uhr

Weisst du was wir bezahlt haben dafür?
Ich finde 180 Euro schon heftig! (Und da sind um die 20 Euro Bearbeitungsgebühr mit drin...)

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 18:13 Uhr

Wegen eines km/h mehr als erlaubt, wird man aber seinen Lappen nicht los.

##
Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts (Pkw, andere Kfz bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht)

Tatbestand (km/h) Bußgeld Punkte Fahrverbot
bis 10 15 € - nein
11-15 25 € - nein
16-20 35 € - nein
21-25 80 € 1 nein
26-30 100 € 3 nein
31-40 160 € 3 1 Monat
41-50 200 € 4 1 Monat
##

Also ist er innerorts mindestens 31 km/h mehr gefahren.

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 20:03 Uhr

Ja, ich meinte, er war dann nach Toleranzabzug immer noch 1km/h zu schnell. Wäre dieser 1km/h nicht gewesen, wäre es "nur" die Geldstrafe gewesen.

Beitrag von ayshe 01.03.11 - 12:17 Uhr

Ach so, alles klar.
Naja, dann er schon recht flott unterwegs.

Beitrag von fusselchen. 28.02.11 - 22:00 Uhr

ach du schitt..............

Beitrag von jrc 28.02.11 - 19:12 Uhr

<<Mein Mann fuhr da eine, für ihn angeblich kürzere Strecke und war wohl etwas zu schnell.<<

*Hust* Habt ihr geschlafen, als der runderneuerte Bußgeldkatalog durch die Medien ging?
Für ein Monat Fahrverbot muß man ja schon ordentlich geheizt sein. Herzlichen Glückwunsch das sie deinen Mann dabei erwischt haben. Wie wäre es euch ergangen, wenn euch innerorts eine Person vors Auto rennt???? Vielleicht ein Kind?
Und wenn man die Strecke nicht kennt, dann fährt man eh langsamer. Ich werde auch mal geblitzt, ist jedoch alles im bezahlbaren Rahmen, sehe die Strafe auch ein und fahre generell eher langsamer als zu schnell. Du mußt dein auto schon durch die Ortschaft schieben, damit du dafür bestraft wirst.

Sorry, überhaupt kein Verständnis dafür.

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 20:08 Uhr

Oh man, wie einige hier Klugscheissen!
Erstens schreibst du, du wirst auch mal geblitzt. Also, was soll das Gebrüll?

Zweitens, wie ich schon schrieb, nahmen wir beide an, es wäre außerorts, da auch ringsherum keine Häuser waren.
Und dieser Blitzer dort blitzt relativ viel, wie ich in der Presse lesen konnte. Dies haben wir aber erst danach gelesen.
Also scheinen viele Autofahrer die Lage dort nicht gleich zu "checken". (Bei uns war es zudem auch noch dunkel. Am Tag übersieht man Verkehrsschilder wohl nicht so schnell und es muss ja eines dort gestanden haben.)

Beitrag von fusselchen. 28.02.11 - 22:02 Uhr

und ausserorts gibt das recht zu rasen!?

bäng bäng sag ich da nur...

und leute die getroffen sind, schreiben immer so...

klugscheißer bin ;o)

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 22:52 Uhr

Weisst, lass es einfach!
Wenn du selbst geblitzt wirst bist doch net besser!
Schonmal an die Kinder gedacht welche von dir in einer 30 Zone mit sagen wir mal 44 km/h vors Auto laufen? Und da macht es ungefähr erst "blitz", vorher nicht.

Und du fährst nicht automatisch außerwärts schneller wie im Ort?
Ich weiß, du klotzt während dem Fahren noch UNENTWEGT auf den Tacho.
Ach nee, ich vergaß, du wurdest ja auch schon geblitzt.
Wie konnte das nur passieren? *tzz*

Dass geht schneller wie man gucken kann und man ist eben doch mal etwas schneller, dass müsstest du doch mit deinen Blitzern schon gemerkt haben, oder? #klatsch

Aber meinem Mann jetzt Böswilligkeit oder sagen wir Absicht zu unterstellen, finde ich unverschämt!

Beitrag von schachti2005 28.02.11 - 22:56 Uhr

ich meinte natürlich außerorts.

Beitrag von jrc 01.03.11 - 08:43 Uhr

#rofl Natürlich weiß ich es nicht besser. Ich konnte meine "Blitzzettel" bisher gut bezahlen und habe meine Fehler auch eingesehen. Ich bin übrigens mit 61 km/h geblitzt worden. INNERORTS.
Außerdem hab ich, im Gegensatz zu deinem Mann, ein sauberes Punktekonto und mußte meinen Lappen auch noch nicht abgeben.
Und du hast nichtmal einen Führerschein. Hast aber die andere Userin auch gleich angegriffen.
Außerdem verstehe ich deinen Satz nicht: <<Schonmal an die Kinder gedacht welche von dir in einer 30 Zone mit sagen wir mal 44 km/h vors Auto laufen? Und da macht es ungefähr erst "blitz", vorher nicht.<<
Meine Kinder laufen bestimmt keine 44 km/h schnell.
Eine 30-Zone haben wir hier weit und breit nicht.
Bei jeder theoretischen und praktischen Prüfung gibt es eine Frage bzw. eine Aufgabenstellung: Kinder spielen am Fahrbahnrand. Womit müssen sie rechnen?????
Und so verhalte ich mich auch. Mein Fahrlehrer meinte immer zu sagen: Da sind wieder die kleinen, unberechenbaren Kinderlein. Immer versuchen Augenkontakt zu kriegen, sonst hast du eines schnell unterm Auto......

Egal, schrei mal weiter. Dein Mann scheint auch nicht einsichtig zu sein. Dafür sollten die Strafen nochmal erhöht werden.......:-[

Beitrag von schachti2005 01.03.11 - 09:12 Uhr

HALLO!
Wo schreibe ich dass wir es nicht eingesehen haben?
Hätten wir es nicht eingesehen hätten, wir ja irgendwie versucht gegen anzugehen.

Freu dich doch wenn ihn noch nicht abgeben musstest!

"Schonmal an die Kinder gedacht welche von dir in einer 30 Zone mit sagen wir mal 44 km/h vors Auto laufen? Und da macht es ungefähr erst "blitz", vorher nicht.<< "
Was gibts da nicht zu verstehen? Wer schreibt das die Kinder so schnell laufen? Manche stellen sich doch hier mit Absicht blöd!

Und warum sollte mein Mann nicht einsichtig sein?
Woher weisst du wie er fährt weil er einmal den Lappen abgeben musste!?

Wenn du sooo vorbildlich fahren würdest, würdest du nicht geblitzt werden! Aber gerade DU machst aus einem Affen nen Elefanten!
(Unterstellst, mein Mann wäre ein Raser, weil EINMAL das Ding auch uns erwischt. Gibst dich als was besseres aus, obwohl du auch schon teure Fotos hast zahlen dürfen.)

Na, aber hauptsache die Klappe aufreissen! *tzz*

Haben nen Bekannten, der bei der Polizei ist und auch Kinder hat.
Und: Ihn hat auch mal ein Blitzer erwischt, außerdienstlich. Na meine Güte! Soll er deswegen jetzt seinen Job aufgeben, da er ja kein Vorbild ist, da es mal "ping" gemacht hat?
Mein Mann erzählte ihm auch von unserem Fall.
Der war nicht sooooooo entsetzt darüber, da es JEDEM passieren kann!

Rege dich lieber über Leute auf, die STÄNDIG rasen, egal wo sie sind!




  • 1
  • 2