Grad beim Enkaufen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von marewb 28.02.11 - 14:55 Uhr

Hallo zusammen,

auch wenn es ein SiLoPo wird, mich würde interessieren wie ihr denkt.

Auf dem Parkplatz ist mir aufgefallen, dass im Auto neben mir ein Baby im Maxi Cosi liegt und schläft und keiner in der nähe ist.
Bin dann in den Laden rein und hab an der Info bescheid gesagt.
Ich hab dann eingekauft, bin wieder raus und das Auto steht immer noch (ich hab gut 30 min gebraucht).
Dann kam die Mutter mit ihrem größeren kind. Hab sie natürlich drauf angesprochen.
Von ihr kam nur leicht pampig: "Wenn ich großeinkauf mach, die kleine schläft wie soll ich die dann noch mitnehmen. Der Wagen ist randvoll."
Hab sie auch gefragt, ob sie denn keinen hätte der mitkommt zum einkaufen und einen 2. Wagen mit dem Maxi Cosi schieben kann.
"Mein Mann is arbeiten."

Kann man nicht warten bis der Mann heimkommt? Sie hat Dialekt gesprochen und kommt mit aus der Stadt hier. Da hat man keine Bekannten, Freunde o.ä. die kurz zeit hätten mitzukommen?

Wie denkt ihr darüber? Würdet ihr euer Kind allein im Auto sitzen lassen (auch wenns schläft) während ihr einkaufen seid?

Lg Maria

Beitrag von evbe 28.02.11 - 15:02 Uhr

Nie. Absolutes No-go, das Kind kann ersticken während es im Auto schläft oder sonstwas haben.

Im "besten Fall" wacht es nur auf und schreit minutenlang alleine... nein. Nie nie nie.

Sowas kann man ruhigen Gewissens als eiskalte Rabenmutter titulieren.

LG
evbe
(die mit beiden Kindern ohne Mann einkaufen geht. Problemlos.)

Beitrag von parzifal 28.02.11 - 15:42 Uhr

Das Kind kann ersticken? Weshalb soll man im Auto ersticken?

Oder redest Du von Hochsommer und Überhitzung? Davon steht doch gar nichts im Sachverhalt.

Und aufwachen und minutenlang schreien ist gefährlich oder unverantwortlich?

Mir fehlen bis jetzt von Dir genannte Gründe die es wirklich unverantwortlich machen.

"eiskalte Rabenmutter"? Du weißt anscheinend nicht was wirkliche eiskalte Rabenmütter sind.

Beitrag von evbe 28.02.11 - 16:50 Uhr

Für mich ist jede Mutter, die ein Baby oder Kleinkind ohne zwingende Notsituation alleine zurücklässt eiskalt.

Meine Meinung.

Beitrag von gingerbun 28.02.11 - 23:57 Uhr

Interessante Meinung. Wenn ich mal schnell zum Tegut reinspringen muss und meine Tochter (3 Jahre alt) gerade eingeschlafen ist dann lass ich sie auch im Auto sitzen. Ich bin übrigens alles andere als kaltherzig etc..

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 16:29 Uhr

Ersticken kann das Kind auch Zuhause im Bett, während die Mutter nebenan im Zimmer sitzt....

Ich würde einen Säugling auch nicht allein im Auto lassen aber "eiskalte Rabenmutter" ist nicht nur biologisch völlig unsinnig, sondern auch bisschen überzogen.

Gruß,

W

Beitrag von evbe 28.02.11 - 16:59 Uhr

Ich habe auch keinen Biologievortrag gehalten sondern allgemein gültige Redewendungen benutzt.

Klar kann ein Kind auch zuhause ersticken. Aber es ist ein Unterschied, ob ich es bewusst alleine lasse und so gar nicht einschreiten KÖNNTE oder ob ich ahnungslos 2 Zimmer entfernt sitze und nichts ahne.

Du vergleichst da Äpfel mit Birnen. Aber das muss ich einem Biologieprof wie dir ja nicht sagen.

Beitrag von yvschen 28.02.11 - 20:37 Uhr

hallo

man kann sogar allein mit zwillingen in 2 babysafes einkaufen gehen.Geht alles.

lg yvonne

Beitrag von redhex 28.02.11 - 15:04 Uhr

Hallo Maria!

Schon heftig, Kind alleine im Auto...

Ich habe das immer anders dann gemacht (mein (Noch)Mann WOLLTE eigentlich nie mit einkaufen, aber auch nicht wirklich auf die Kids dann achten).

Ich bin lieber mehrfach einkaufen gefahren, wenn nix in den Einkaufswagen passte wg. MaxiCosi.
Gut, dass nicht auch noch Hochsommer war!
Bekannte die geholfen haben, hatte ich selten. Aber ich hätte nie das Kind alleine im Auto gelassen.

In manchen Geschäften gibt es doch so MiniEinkaufswagen, ich glaube ich hätte notfalls versucht da den MaxiCosi reinzupacken und das größere Geschwisterkind hätte schieben können, falls es groß genug ist.

LG redhex

Beitrag von engel-ina 28.02.11 - 15:12 Uhr

Ich finde so was auch schrecklich und wir haben so was such schon erlebt das eine Mutter Einkaufen geht und ihr kleines Baby ca.4 Monate alt im Auto lässt...wir haben die Polizei angerufen..die kam dann auch sehr schnell...

Die Frau hat dann eine kräftigen Anschiss bekommen...das fanden wir toll ehrlich gesagt...was dann raus kam das wissen wir nicht wir sind dann wieder gefahren...

Es ist auch bei Tieren so wenn das so warm ist draußen, dass finde ich auch schrecklich....


Beitrag von kruemlschen 28.02.11 - 15:12 Uhr

Hallo,

so ziemlich jeder große Supermarkt hat inzwischen die Wagen wo man den MaxiCosi oben drauf stellen kann, das Argument der Wagen wäre voll, ist also keines!

Ich finde es grob fahrlässig und falls Du diese "nette Dame" bzw. ihr Auto nebst Kind alleine drin nochmal beim Einkaufen siehst würde ich direkt die Polizei anrufen und sagen dass hier ein Auto mit Baby ohne Eltern steht und Du auch die Eltern nicht ausfindig machen kannst.
Dann bekommt die Gute einen Einlauf von Polizei und die Sache wird auch gleich dem Jugendamt gemeldet.

Gruß K.

Beitrag von superschatz 01.03.11 - 10:21 Uhr

ich würde mein Kind auch nicht alleine im Auito lassen, wenn ich einkaufen gehe, aber folgender Satz stimmt so nicht:

"so ziemlich jeder große Supermarkt hat inzwischen die Wagen wo man den MaxiCosi oben drauf stellen kann, das Argument der Wagen wäre voll, ist also keines! "

Unser wirklich große Kaufland hat 3 (!) solcher Einkaufswagen, du kannst dir also vorstellen, dass diese Wagen immer untwegs sind und man echt sehr großes Glück haben muß, einen zu erwischen.

Aldi hat bei uns gar nicht solche Wagen. Ich kenne sie nur von Aldi Süd, da gab es sie schon vor 3 Jahren.

Von 2 Lidl's bei denen wir einkaufen hat einer solche Wagen, der zweite hat nur so einen Stellplatz, aber noch nie welche gehabt.

Als mein Sohn (2) noch im Maxi Cosi lag, hatte Lidl noch nicht solche Wagen. "Beschweren" hat übrigens nichts gebracht. Auch bei Kaufland nicht, dass 3 solcher Wagen ja ein bisschen wenig sind, für so einen großen Laden.

Beitrag von nisivogel2604 28.02.11 - 15:13 Uhr

Ich lasse meine Kinder durchaus mal im Auto.

Allerdings nur wenn ich z.B. eben zur Apotheke reingehe oder wie heute beim Baumarkt an der Info nen Gutschein raushole. Beides dauert 3 Minuten. Wenn ich Lioba dafür aus dem Schlaf reissen würde, dann hätte ich so richtig Geburtstag. Also lasse ich sie dann auf dem Parkplatz direkt vor der Tür weiterschalfen. Ebenso schnalle ich sie nicht ab wenn ich aussteige und an den Geldautomaten gehe oder bei der Post einen Brief abegebe. Allerdings ist das hier alles sehr dörflich ohne lange schlangen. Es gibt ja auch Filialen, da steht man ne halbe Stunde an. Sowas meine ich natürlich nicht.

Wenn ich ganz normal bei Aldi reingehe, dann nehme ich selbstverständlich alle 1-3 Kinder mit (je nachdem ob die großen im Kiga sind ;-)

Ich bin aber auch nie auf die Idee gekommen, den Wagen mit dem Babysafe dichtzustellen. Meine Kinder kamen dann ins Tragetuch und fertig. Dann passt auch alles rein.

Beitrag von marewb 28.02.11 - 15:13 Uhr

Sie meinte noch, sie kennt ja die schlafenszeiten ihres kindes. Also wie lang es nach der flasche schläft.

Das kind allein im Auto lassen, auch wenn ich nur 2 Minuten in die Bank geh zum Geld holen, kommt für mich nicht in frage.

Beitrag von kruemlschen 28.02.11 - 15:21 Uhr

"Das kind allein im Auto lassen, auch wenn ich nur 2 Minuten in die Bank geh zum Geld holen, kommt für mich nicht in frage."

Das finde ich widerrum nicht schlimm. Natürlich nicht im Hochsommer bei geschlossenen Fenstern, aber generell habe ich meinen Sohn auch nicht aus dem Auto gezerrt wenn ich beim Tanken zum bezahlen bin.
DAS ist doch mehr Stress fürs Kind als schnell sitzen zu lassen.

Beitrag von parzifal 28.02.11 - 17:25 Uhr

Also auch beim Tanken nimmst Du das Kind mit wenn Du zahlst?

Beitrag von canadia.und.baby. 28.02.11 - 18:45 Uhr

Ja!! Ansonsten war einer von uns bei ihr im Auto geblieben!

Alleine wurde sie immer mit reingenommen!

Beitrag von 17876 28.02.11 - 18:38 Uhr

Jetzt übertreib mal nicht!! Mal kurz in die Bank oder zum Bäcker ohne Kind zu gehen, ist wohl kein Verbrechen!#augen

Beitrag von bianca153 28.02.11 - 21:25 Uhr

Total übertrieben

Beitrag von pupsik_1984 28.02.11 - 15:17 Uhr

Das geht gar nicht!! Würde ich nie im Leben machen.

Wir sind immer mit allen 3 Kindern einkaufen gefahren. Auch mit Maxicosi passt noch eine Menge in den Wagen.

Vor einigen Jahren waren wir mal auf dem Trödelmarkt. Haben vor einem Wagen geparkt. Als wir ausgestiegen sind, haben wir gesehen, dass in dem Auto 1 kleines Kind (etwa 2 Jahre) und ein kleines Baby sind. Das Kind hat die ganze Zeit geschrien. Durch ihr Schreien ist das Baby wachgeworden und hat auch geweint.

Wir haben die Polizei angerufen. Kurz bevor die kam, kamen die Eltern. Taten so, als wenn nichts wäre. Wir und einige andere haben sie angesprochen. Doch sie sind wortlos in ihr Auto und wollten losfahren. Ein Mann hat sich dann vor den Wagen gestellt, sodass sie nicht weg konnten. Bis die Polizei kam.

Beitrag von bensu1 28.02.11 - 15:18 Uhr

hallo,

hab ich auch schon gemacht 2-3 mal, allerdings hat der einkauf maximal 5 minuten gedauert, und ich hatte das auto an der kassa (wo ich am meisten zeit verbracht habe) im blick.

sonst waren die kinder immer mit.

ich habe/hatte allerdings auch keine hilfe, die mir die kinder kurz abgenommen hätte.

großeinkäufe konnte ich keine machen, weil ich sonst probleme gehabt hätte, wo ich das maxi cosy hingeben könnte. ich bin dann jeden bzw. jeden zweiten tag einkaufen gegangen.

lg
karin

Beitrag von emestesi 28.02.11 - 15:24 Uhr

NEVER EVER!! ... Das ist für mich ein absolutes No-go und äußerst unverantwortlich. Erstmal kühlt ein Auto sehr schnell aus, was KEINEM Insassen gefällt, noch weniger einem Baby und dann kann in den Minuten, in denen ich einkaufe SOVIEL passieren, an das ich jetzt gar nicht denken kann .... Also: NEIN! Und ich finde es toll, wie du reagiert hast. Wahrscheinlich sind Dutzende von Leutz daran vorbeigelaufen ohne was zu sagen ...

Ansonsten: Heutzutage haben doch die meisten Einkaufswagen Babyschalen, wo ich mein Kind hineinsetzen kann. Und wenn nicht: Ab mit dem Cosy auf den Klappsitz im Einkaufswagen.

Nie würde ich ein so kleines Kind allein im Auto sitzen lassen. Punkt.

LG Emestesi

Beitrag von nisivogel2604 28.02.11 - 15:50 Uhr

NIEMALS gehört die Babyschale auf den Klappsitz des Einkaufswagens

Beitrag von windsbraut69 28.02.11 - 16:31 Uhr

"Ab mit dem Cosy auf den Klappsitz im Einkaufswagen. "

Da ist es im Auto mit größter Wahrscheinlichkeit sicherer aufgehoben.

Beitrag von turtle30 28.02.11 - 15:24 Uhr

Hallo,

nie nie nie würde ich mein Kind schlafend im Auto lassen und einkaufen gehen.

lg
turtle30