Die Reinigung des Brautkleides,ist das wirklich...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von nicole1508 28.02.11 - 16:01 Uhr

so teuer??
Hallo erstmal,also Ich hab mich am WE mit ner Freundin unterhalten betreff Kleid,und Ich fragte Sie ob Sie Ihr Kleid noch hätte oder verkauft hat,Sie sagte mir,Ne Ich habs noch,die Reinigung war mir etwas zu teuer...
Ich fragte Sie dann,Oh wieso denn das,was sollte es denn kosten,da sagte Sie mir,500Euro!!!!!!!!!!
Ich dachte erst Sie meint den Preis des Kleides und fragte nochmal,Sie sagte,nene die Reingungen die Sie gefragt hatte,wollten 500Euro haben.
Sie hat ein Corsagenkleid,weiss mit Schleppe.
Ich muss sagen,Ich hab mich erschrocken,denn Ich überlege meines danach wieder zu verkaufen denn 1.Wohin damit,2.werde Ich es niemehr tragen.
Aber ist das wirklich so teuer?
Danke im voraus
Lg Nicole

Beitrag von golisi 28.02.11 - 16:24 Uhr

halte ich für einen Blödsinn - ich hab 90 Euro bezahlt
Angebot bevor die Reinigung das Kleid bzw. die VErschmutzungen gesehen hat lag bei max. 120 Euro...
ich finde die Reinigung rentiert sich alle mal
LG Lisi

Beitrag von asimbonanga 28.02.11 - 16:37 Uhr

Unsinn.
Einige Brautkleider müssen speziell gereinigt werden ( z.B. Wildseide, Perlenbestickt etc. )mehr als 12o,- sollte das in keinem Fall kosten.
Ich habe meine Brautkleider ( Zweiteiler )in die Filiale einer großen Reinigungskette gebracht.Die waren dort so freundlich diese als Blusen und Röcke zu deklarieren-ich habe für beide Kleider zusammen 100,- gezahlt und sie in einwandfreiem Zustand zurückbekommen.

Beitrag von nicole1508 28.02.11 - 18:55 Uhr

Jap genau das hab Ich auch gedacht und war eben in der "besagten"Reinigung und es stimmt was Sie sagt,sie verlangen zwischen 4oou.500 Euro für ne "professionelle"Reinigung.Ich fragte Sie wie Sie das denn rechtfertigen ,so ein hoher Preis?Dann wurde Sie ziemlich ungehalten und sagte zu mir:Hören Sie mal wissen Sie was das für eine Arbeit ist?das wird dann mit der Hand gewaschen und per Hand aufgebügelt sowas kostet eben Zeit!Aber wenn Ich es für teuer halten würde könnte Ich es ja selber versuchen zu waschen!Ich guckte Sie an und sagte Ihr dann:Wissen Sie was das tue Ich auch!Denn wenn Sie so mit meinem Kleid umgehen wie mit Ihren Kunden dann kann Ich auch nicht mehr viel verkehrt machen und nun einen schönen Abend noch!Ich werde in Deutschland fragen gehen und die Tante sieht mich nur noch von hinten!

Beitrag von asimbonanga 28.02.11 - 19:05 Uhr

#rofl#rofl

google mal es gibt auch ein Reinigung wo du es hin schicken kannst-ist aber auch "etwas" teurer

Beitrag von soni1 01.03.11 - 12:38 Uhr

Ich habe auch so um die EUR 120,00 bezahlt.
Ich würde es niemals für 500 EUR reinigen lassen.

Beitrag von wonderbra1 01.03.11 - 21:11 Uhr

Also ich weiß auch, dass es um die 100 Euro kostet!

Beitrag von miawunderbar 02.03.11 - 12:02 Uhr

Frage in Deinem Brautladen nach, die reinigen oft auch die Kleider! Meine gute Fee aus dem Brautladen hat mir sogar geraten, es selbst zu waschen! :-) Das habe ich auch getan! Einen Tag lang das Kleid in Feinwaschmittel in der Badewanne eingelegt und danach das Kleid angezogen in der Dusche ausgewaschen!!! :-) War super lustig und das Kleid sieht super aus!

Ich hatte sehr viele Stickereien und Blimmblimm dran, die Reinigungen wollten ohne Haftungsausschluss mein Kleid nicht reinigen...