Keinohrhasen, Zweiohrküken, Kokowääh..Wie findet ihr die filme???

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von ...schnuckelchen... 28.02.11 - 17:05 Uhr

hallo....

wir wollen heute ins kino und den neuen film von til schweiger gucken.

welchen von den dreien fandet ihr am besten??? welcher ist am lustigsten??
lohnt es sich in Kokowääh zu gucken?

lg

Beitrag von 24hmama 28.02.11 - 17:08 Uhr

hi

Ich bin ein absuluter Til Schweiger Fan!!


Am besten fand ich aber KeinOhrhasen!!!

Kokowääh ist gut, aber nicht sein bester Film;-)


#winke

Beitrag von daylana 28.02.11 - 17:11 Uhr

Eigentlich mag ich deutsche Filme nicht besonders, aber ich habe alle drei gesehen. Am besten war Keinohrhasen, Kokowääh hat mir aber auch ganz gut gefallen, kann man sich ansehen.

LG

Tanja

Beitrag von maigeist 28.02.11 - 17:15 Uhr

Seit seinem Auftritt bei Markus Lanz und seiner unerträglichen Tirade ist dieser Mann als "Künstler" für mich und meine Frau gestorben.

Letztenendes ist es eh nur dümmliche Gefühlsduselkino für Minderbemittelte.

Beitrag von mannisbutterbrot 28.02.11 - 17:21 Uhr

Naja das hellste Licht bist du sicher auch nicht!!!

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 17:22 Uhr

Stänkert hier sowieso nur mit neuem Nick herum ;-)

Beitrag von ...schnuckelchen... 28.02.11 - 17:23 Uhr

Fensterputzer????

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 17:49 Uhr

Nein, das glaube ich ganz sicher nicht.

Beitrag von maigeist 28.02.11 - 19:03 Uhr

Und woraus schließt du das?

Ich schließe aus unzähligen öffentlichen Auftritten von Herrn Schweiger, bei denen das verwendete Vokabular immer zwischen Gosse und ultrakonservativem Hardliner oszillierte.

Beitrag von thea21 01.03.11 - 07:31 Uhr

Musstest du für deinen besonders geistreich gefüllten Beitrag erst Duden und Co. wälzen um besonders klug zu wirken?

Wenn du nicht anders brillieren kannst, bist du eine gleichwertig arme Wurst.

Beitrag von sunny22092001 28.02.11 - 18:10 Uhr

Sein Auftritt bei Markus Lanz war richtig. Recht hat er außerdem noch.
Aber mal was anderes. Auf was für Filme steht ihr dann????
Ballerkino????

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 18:20 Uhr

##
Auf was für Filme steht ihr dann????
Ballerkino????
##
Also es gibt doch noch vieles anderes, nicht nur Ballerfilme.

Action, Krimi, Thriller, Historie, Liebesfilme, Familienkomödien, science fiction, Horror, Märchen, ....

Ich meine nur.

Beitrag von maigeist 28.02.11 - 18:58 Uhr

Wem als Alternative zu Schweigers Groschenheftromantik nur Ballerfilme einfallen, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

Beitrag von vogelscheuche 28.02.11 - 18:37 Uhr

"unerträglichen Tirade"


wieviel Kinder habt Ihr denn im Keller?????



Man, wie kann man sowas los lassen.

Beitrag von maigeist 28.02.11 - 18:57 Uhr

Es gibt noch etwas zwischen Kinderschänder und rechtspopulistischem Gefasel, um ein bisschen Applaus von der Mami-Fraktion abzugreifen.

Beitrag von sasi77 01.03.11 - 14:40 Uhr

Mein Gott....es muss auch einfache Unterhaltung geben....
Muss man gleich schreiben: "für Minderbemittelte"? #klatsch

Meine Cousine mit einem 1,0 Abitur schaut sich auch die Filme an...neben dem Jura Studium-
Man sollte -trotz seiner Intelligenz- auch noch die Möglichkeit haben, sich einfach lustige Filme anzusehen...
Sonst haben wir nur noch Langweiler und Klugscheißer hier im Land....

Ich finde Till als Mensch auch so naja...ist sicher auch nicht der Hellste...aber er macht gute Filme (klar, Geschmackssache) und setzt sich für Kinder ein...


Also----was ist dein Problem???

Beitrag von cinderella2008 01.03.11 - 14:44 Uhr

Einer meiner Kollegen erzählte vor etwa einer Woche auch, dass seine Frau und er sich den Film angesehen haben. Beides Akademiker (Prof.Dr. Dr. und Dr.)

Beitrag von 5474902010 28.02.11 - 17:26 Uhr

Hallo!

Ich kenne nur keinohrhasen und fand den gut.
Hat mich selber überrascht, denn normal stehe ich nicht so auf deutsche Filme bzw. diese Art von Filmen.

#winke

Beitrag von ayshe 28.02.11 - 17:50 Uhr

Dem schließe ich mich an.

Beitrag von sunny22092001 28.02.11 - 18:05 Uhr

Hallo,
hab letzte Woche Kokowääh geschaut und fand ihn echt Klasse. Keinohrhase fand ich auch super, Zweiohrküken hab ich noch nicht gesehen.
Kokowääh lohnt sich wirklich. Wir haben stellenweise Tränen gelacht.
LG und viel Spaß susan

Beitrag von nkgl2803 28.02.11 - 18:09 Uhr

Hallo,

Keinohrhase fand ich wirklich lustig, aber bei Kokowääh hab ich das Kino vorzeitig verlassen... hier mal eine Kritik die mir aus dem Herzen spricht:


Bisher hatte ich nur Lob über diesen "süßen" Film vernommen und freute mich auf eine romantische Komödie.
Auch die anderen be...iden bekannten Schweiger-Filme gefielen mir doch recht gut.
Doch die Note "ärgerlich" vergebe ich nicht umsont.
Der Trailer nahm viel vorweg. Der Film ist unrealistisch und unlogisch. Auch wie schon mehrmals beschrieben, sind die Dialoge von der Musik überspielt.
Dafür das ich in einer Komödie gesessen habe, musste ich herzlich wenig lachen, aber dafür umso mehr skeptisch dreinschauen.
Die Rollen sind in ein bestimmtes, langweiliges Raster reingepresst und entsprechen wunderbar ihren Klischees.
Einzig positiv ist die schauspielerische Leistung, vor allem von der Kleinen. Sie hat sich immer super in die Szenen reingefunden und spielt sehr schön mit ihrem Papa.
Auch die anderen geben eine gute Leistung als Schauspieler ab.
Doch leider musste ich sagen, dass ich es kaum erwarten konnte, aus dem Kino zu stürmen. Mein ständiger Blick auf die Uhr versprach also kein unterhaltsames Filmerlebnis. Als ich nun so ungeduldig auf das Ende wartete und die Happy-End-Szene eingespielt wurde, musste ich doch leicht schmunzeln. Aber wohl bemerkt, weil das einfach die Krönung dieses langweiligen Films war. Diese endlosen Friede-Freude-Eierkuchen Szenen in Slowmotien mit unterlegter Musik ließen mich fast vollends aus dem Saal laufen.
Also ich kann diese Film nicht empfehlen, außer man möchte sich von anspruchslosen Dialogen und einer langweilig umgesetzten Story berieseln lassen.


Grüße Nicci

Beitrag von cinderella2008 01.03.11 - 07:36 Uhr

Sorry, das verstehe ich nicht ganz: Du hast das Kino vorzeitig verlassen und geschmunzelt, als die Happy-End-Szene eingespielt wurde?

Da hast Du aber ziemlich lange durchgehalten. ;-) Ich nehme mal an, den Abspann hast Du dann sausen lassen?

Ich muss sagen, wenn ich das Kino vorzeitig verlasse, dann schon irgendwann in der Mitte des Films, ist mir allerdings erst ein Mal passiert.

LG, Cinderella (habe übrigens bisher keinen der Schweiger-Filme gesehen, ich mag ihn nicht)

Beitrag von nixfrei 01.03.11 - 08:02 Uhr

Sie hat eine Kritik reinkopiert, die ihr aus dem Herzen spricht...
Steht doch da.

Beitrag von cinderella2008 01.03.11 - 08:38 Uhr

Sorry, hab ich überlesen. Kommt davon, wenn man zwei Sachen auf einmal macht und nicht wirklich Zeit für Urbia hat.#hicks

Beitrag von nkgl2803 01.03.11 - 16:09 Uhr

Danke!!!
Genauso wars....;-)

  • 1
  • 2