Wer hatte schon ne Biopsie wg. Knoten in der Brust?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweetannie 28.02.11 - 18:37 Uhr

Hallöchen,

ich war heute bei der Mammographie wegen meinem Knoten in der linken Brust (ca. 1 cm groß). Beim Ultraschall war ja noch nicht wirklich etwas heraus gekommen.

Die Mammographie kann leider auch nicht mehr aussagen, als dass ich dort eine Gewebsverdichtung habe, die als "3" eingstuft wird. D. h. man kann nicht sagen ob es gut- oder bösartig ist #schwitz #schock

Bin also danach direkt zu meiner FÄ gedüst, die hat mir wiederum ne Überweisung nach Münster ins Klinikum bzw. Brustzentrum gegeben. Dort wird dann jetzt eine Stanz-Biopsie gemacht. Außerdem hat sie gesagt, dass so lange das nicht geklärt ist, ich auch erst mal verhüten soll.

Jetzt habe ich bestimmt 2 Std. versucht dort jemanden zu erreichen, aber niemand geht ran. Also morgen früh noch mal probieren. Möchte das so schnell wie möglich hinter mich bringen!

Ich hab so Angst... mit ner Chemo könnte ich mir den KiWu erst mal abschminken und auch ne Hochzeit mit Glatze?!

Wer hatte so was schon mal? Und wie ist es ausgegangen???

Beitrag von anna-josefine 28.02.11 - 19:16 Uhr

Hallo!
Ich verstehe total wie aufgeregt du bist, denn ich habe auch einen Knoten in der Brust und war damit bei der Biopsie. Und dort wurde gesagt, dass alles in Ordnung ist und das nur irgendein gutartiges Gewebe ist. Seitdem gehe ich alle 6 Monate zum Ultraschall und solange dort alles ok ist muss ich nichts weiter beachten. Also, Kpf hoch, und abwarten!
Wird schon alles gut werden!!!!!#klee

Ganz viel Glück!

Beitrag von dusty1 28.02.11 - 19:19 Uhr

hallo,
mach dir jetzt erstmal keine gedanken über chemo und so....
meine kollegin hatte auch nen knoten.sie hat alles super überstanden.ich muss dazu sagen das sie sehr spät zu fa gegangen ist weil sie angst hatte.
das war im juni 2009.heute arbeitet sie wieder,und obwohl sie schon 38 ist hat sie den wunsch noch nicht aufgegeben,bald ein kind zu bekommen.aber das ist nebensache,denke jetzt an dich.ach meine mutti hatte unterleibskrebs und brauchte auch keine chemo.
ich drück dir die daumen und deenke an dich.
lg anja

Beitrag von sweetannie 28.02.11 - 19:56 Uhr

Danke für eure lieben Worte. #liebdrueck

Die Angst ist grad eben so präsent...denke wenn ich den Termin habe und ein paar Tage vergehen, legt sich dass ein bischen...

Und ich hoffe auf ein positives Ergebnis! Werde dann auf jeden Fall hier posten wie es ausgegangen ist!

Gruß