Hilferuf von einem Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von susi571974 28.02.11 - 18:46 Uhr

Bitte steinigt mich nicht---ich weiß Ihr bekommt hier bestimmt sehr sehr oft solche Aufrufe zur Hilfe zum Lesen.
Auch ich hab' den Artikel, der zwar schon 10 Monate alt, aber leider immernoch aktuell ist zugeschickt bekommen und ich hab' richtig geweint. Der Artikel ging mir das ganze WE nicht mehr aus dem Kopf.
Danke Euch fürs Lesen und vielleicht kennt ja irgend Jemand einen Bekannten vom Bekannten vom Bekannten der sich ein Herz nimmt und dem Hund eine Chance auf ein besseres Leben gibt---wer weiß...ein Versuch war es wert-vielleicht geschieht ja ein Wunder.

Traurige Grüße

Susi

Beitrag von susi571974 28.02.11 - 18:47 Uhr

Hier der Link dazu

http://www.tiervermittlung.awm2009.de/showthread.php?tid=4601&pid=6862#pid6862


nochmals Entschuldigung

Beitrag von kyra01.01 28.02.11 - 19:04 Uhr

das foto ist vom 8.8.09 und das ist noch aktuell???

wenn ich jemanden kenne dann sag ich bescheid!
ich hoffe dem armen hündchen kann ganz bald geholfen werden und hat noch ein glückliches hundeleben!!!
lg kyra die sie sofort nehmen würde wenn ich die möglichkeit hätte!

Beitrag von elcheveri 28.02.11 - 19:59 Uhr

Oh mein Gott..ich hab ja schon viel leid gesehen aber das oto bzw diese augen....ich hab einen kleinen Sohn deshalb kann ich persönlich leider nicht helfen so leid es mir tut.....
Aber ich werde versuchen das in die Öffentlichkeit zu bringen.....Schei....man......wann hört das endlich auf????

Lg Eva

Beitrag von maigeist 01.03.11 - 00:00 Uhr

Schön, dass es noch Länder gibt in Europa, in denen Tieren angemessene Behandlung zuteil wird. Hoch lebe die Slowakei!

Schluss mit Verhätscheln und prekariatstypischer Tierliebe: Nur mit erbarmungsloser Härte kann das Hundeproblem europaweit endgültig gelöst werden.

Beitrag von karpatenpferd 01.03.11 - 09:02 Uhr

Erbarmungslose Härte???

Ah ja... Das EINZIGE, was das Hundeproblem endgültig lösen kann ist KASTRATION!
Und das hat nun nichts mit Verhätscheln zu tun #augen

Beitrag von elcheveri 01.03.11 - 19:43 Uhr

..hattest Du gestern langeweile oder was??? Schon der 2te völlig überflüssige Beitrag von Dir.......such Dir ein Forum mit Gleichgesinnten in denen Ihr solch dumme Kommentare abgeben könnt

Beitrag von meandco 01.03.11 - 07:56 Uhr

nu, dass es ihr nicht gut geht glaube ich ...

aber ihr eigenes grab hat sie wohl nicht geschaufelt ;-) meine hündin macht das auch - den ganzen sommer lang. wir hatten schon ernsthafte bedenken wegen flurschadens verklagt zu werden #schwitz das machen sie, wenn ihnen heiß ist - loch graben, sich reinlegen und apatisch gucken ...

und noch lebt sie ja und hat ne chance #pro ich wünsch ihr auf jeden fall alles gute #klee

lg
me