Viele Fragen zu Wellensittichen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von babybaer4 28.02.11 - 18:48 Uhr

Hallo,

wir haben für 4 Wochen meine Nichte und meinen Neffen bei uns wohnen.
Mein Neffe hat sich vor 2 Monaten 2 junge Wellensittiche gekauft die zuhause geblieben sind und er ist täglich rüber um sie zu füttern...
Gestern war leider einer der beiden tot.
Wir beschlossen das der andere solange zu uns kommt damit er nicht so alleine ist.
Er soll auf jedenfall wieder einen Partner bekommen ,aber wir wollten erstmal abwarten,ob es vielleicht eine ansteckende Krankheit war,was den anderen Vogel hingerafft hat.Äusserlich war nicht zu sehen .
Richtig, oder?
So dann war eigendlich unser Plan das er in einen Raum kommt indem unsere Katze dann nicht rein darf,da wir nicht wissen wir unsere auf Vögel reagiert.Wir hatten allerdings das Gefühl das er auch dort zuviel alleine ist,saß nur auf der Stange und bewegte sich nicht.
Wir beschlossen ihn ins Wohnzimmer zu holen wo mehr los ist.Seitdem schaukelt er und flötet vor sich hin.
Allerdings können wir unsere Katze und den Vogel dann nicht mehr trennen.Unsere Katze beeugt den Neuankömmling mit einem gehörigen Respekt und Abstand.Aber bleibt es so?
Vielleicht habt ihr Ideen wie wir die Situation meistern können ich bin da gerade etwas überfragt.

Lg Sabine

Beitrag von germany 28.02.11 - 19:59 Uhr

Hey,

schön das ihr wieder einen dazu holt. Das ist ganz wichtig. Ich würd einfach mal abwarten was die Katze macht. Generell kann sie dem Vogel im Käfig ja nichts tun.

Ich würde aber bald einen neuen Vogel edazu holen. Dumm nur, dass ihr dne anderen wohl schon begraben habt oder? Eine Untersuchung beim TA hätte aufschluss darüber geben können, was den Vogel getötet hat.

Wir halten einige Wellis und da sterben auch mal jüngere, aber bisher waren das eben Einzelfälle und die anderen blieben gesund und munter.

Wer weiß was es war. Vielleicht ein schwaches Herz oder eine Zimmerpflanze angeknabbert. Wenn es dem anderen Tier soweit gut geht, würde ich bald einen Partner holen.



lG germany

Beitrag von swety.k 01.03.11 - 13:17 Uhr

Hallo Sabine,

Wellensittiche brauchen Gesellschaft und Ihr als Menschen seid nicht die richtigen Partner. Deshalb würde ich bald einen weiteren Welli holen. Ist der Überlebende ein Männchen oder ein Weibchen? Zwei Weibchen zusammen verstehen sich nämlich oft nicht. Das solltet Ihr beachten.

Was die Katze angeht, würde ich nicht darauf vertrauen, daß sie den Vogel immer in Ruhe läßt. Lieber so schnell wie möglich einen Kumpel für den Welli besorgen und dann wieder in den Raum stellen, wo die Katze nicht rein kann.

Und: Wir haben seit Jahren Wellis, insgesamt meistens vier. Uns sind auch schon mal welche gestorben, aber das waren auch immer Einzelfälle. Die anderen haben sich nie mit irgendwas angesteckt.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von babybaer4 01.03.11 - 13:52 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten.
Ich denke wir werden morgen einen Partner für den Vogel holen.
Müssen wir einen 2ten Käfig haben zwecks kennenlernen?

Lg Sabine

Beitrag von swety.k 01.03.11 - 17:08 Uhr

Haben wir nie gemacht. Hat immer gut geklappt.

Liebe Grüße von Swety