Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von hilvi 28.02.11 - 18:49 Uhr

Bin 30 und versuche seit 7 jahren wieder Schwanger zu werden ohne erfolg... Hatte rechts eine gepletzte und links (rechtzeitig Operiert worden) Eileiterschwangerschaft gehabt. Ein abort 7.ssw :(

Im letzten Zyklus hatte ich positiv Lh test und bekam von Utrogest zum erstem mal verschrieben aber sst war schon wieder negativ und meine mens kam :(
Morgen wird meine Ärztin mir Blut abnehmen, habe gerade meine mens und wollte morgen meine ärztin um eine hormonello unterstützung bitten, kenne mich nicht wirklich mit Medikamenten und Hormonen aus. Wollte gern wissen um welches Mittel ich meine FA bitten soll.

Vielen Dank für eure Antworten.


Beitrag von donnayvonna 28.02.11 - 19:47 Uhr

Hallo hilvi,

herzlich willkommen hier. Deine FA wird wahrscheinlich erstmal ein Zyklusmonitoring machen mit Ultraschall (US) und Bluttests (BT) in der ersten und zweiten Zyklushälfte. Die Hormone müssen wärend des Zyklus bestimmt werden und es wird geschaut ob und wenn ja wann Du einen Eisprung hast. Erst wenn dann tatsächlich ein hormonelles Problem nachgewiesen werden konnte, wird Dir die FA evtl. ein Medikament verordnen. Allerdings erst, wenn auch Dein Mann sich untersuchen lässt und man ein Problem bei ihm ausschließen kann.

Allerdings würde ich mich wahrscheinlich direkt in eine Kinderwunschpraxis überweisen lassen, wenn ich schon 7 Jahre am üben wäre und auch nur noch eine brauchbare EL hätte.

Viele Grüße
donnayvonna

Beitrag von marilama 28.02.11 - 20:24 Uhr

Hallo,


wenn du einen guten FA hast, brauchst du ihn nicht um Medikamente zu bitten, dann weiß er aufgrund der Blutwerte, was er dir verschreiben soll.

Ist er ein wirklich guter FA würde er dich nach den Bluttests mit den Ergebnissen an eine KIWU-Praxis überweisen.


Grüße

Beitrag von hilvi 01.03.11 - 20:41 Uhr

Sie hatte schonmal eine Bluttest gemacht sie sagte alles normal, heute wurde mir wieder Blut abgenommen und es wird anscheidend noch mehr Untersucht werden, wenn ich nur wüßte was da Untersucht wird, ich bin nicht verheiratet und mein Schatz will auch nicht zum Urologen.

Ich hatte bis letzten Monat immer gedacht mein Eisprung wäre am 12. Tag und hab auch nach dem 12 Tag fast nie sex gehabt, jetzt habe ich letzten monat zum ersten mal Ovulationstest gemacht und mein Eisprung fand am 18. Zyklustag statt, hatte auch (schmerzen) ziehen im links.

Seit heute messe ich auch meine Temperatur. Nehme Femibion und Magnesium.

Habe in der Apotheke nach Hömopatischenmitel gefragt, die Apothekerin hat mich nur komisch angeschaut und gesagt es gibt nur verschreibungspflichtige Medikamente. :(

Ich wollte Tipps mit welchen Medikamenten es am besten klappen könnte.


Beitrag von donnayvonna 01.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo hilvi,

es gibt leider nicht "die Medikamente" mit denen es klappen könnte. Wenn Du regelmäßig einen ES hast, der ungefähr in der Zyklusmitte stattfindet und Deine Hormonwerte OK sind (also Östradiol, LH, FSH, Progesteron) und Du auch sonst keine Probleme hast (z.B. PCO, Endometriose), dann liegt es möglicherweise an Deinem Freund.

Sollte bei Dir ein hormonelles Problem vorliegen, wird Dir Deine FA nicht eher etwas verschreiben, bis auch Dein Freund sich hat untersuchen lassen.
In diesem Fall werden auch Globuli und andere homöopatische nur bedingt etwas nutzen.

Viele Grüße
donnayvonna