Beim wem hat der FA kein BV ausgestellt obwohl.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiddi26 28.02.11 - 19:37 Uhr

man vom Arbeitgeber geschickt wird ???
Hallo erstmal....
War heute nach einer woche krank wider arbeiten und hatte hin und wider mal ne woche krankenschein wegen rückenschmerzen und unterleibsschmerzen, jetzt sagte meine chefin ich solle mir ein BV vom FA holen dann wäre für die Firma besser zu planen, Ersatz ist nämlich schon da, der dann auf Vollzeit gehen würde aber so ist es immer eine personal schieberei und sie hat so mitleid mit mir wenn ich immer vor rücken/Beinschmerzen mich setzten muss.

Arbeite als Friseurin und habe einen 9 1/2 std. tag und sie sagt auch meine eigene kunden kann ich nicht abgeben wenn ich DA bin !!!

Also würde der FA mir das BV dann verweigern???

LG kiddi 24 ssw mit mugggeline #verliebt

Beitrag von elame 28.02.11 - 19:39 Uhr

Hallöchen,

also ein BV gibts eigentlich nur, wenn eine Gefährdung für dich oder/und das Kleine vorliegt...ist wahrscheinlich bei Rückenschmerzen eher schwierig, aber vielleicht ist dein FA da ja kulant :-)


Lg

Ela

Beitrag von knackundback 28.02.11 - 19:42 Uhr

Soweit ich weiss kann (oder muss sogar?) Dein AG Dir ein BV ausstellen wenn er das MuschG nicht einhalten kann.
Ein BV nur auf Wunsch des AG's das er planen kann gibt es wohl nicht.

Ich denke fast für normale Schwangerschaftszipperlein (Rücken/Unterleibsziehen haben wir sicher alle mal) wird es kein BV geben.

LG

Miri

Beitrag von erbse2011 28.02.11 - 19:43 Uhr

ja bei mir hat se das verweigert oder wollte keins austellen. sie sagte das sie erst eins ausstellt wenn die schwangerschaft gefährtet ist.

aber ich wurde von mein betrieb geschickt und soll ein BV holen weil bei mir schwer gehoben wird, giftstoffe, hitze, lange stehen, keine sitzmöglichkeiten, bandarbeit, etc.

jetzt schlag ich mich seid wochen rum das ich ein BV bekomme und weis einfach nicht weiter.

betriebsartz möchte auch nix austellen weil er das angeblich nicht darf.

und ob hausartz das machen darf weis ich nicht.

Beitrag von elame 28.02.11 - 19:55 Uhr

BV darf vom Ag vom FA vom Betriebsarzt und unter Umständen sogar vom HA ausgestellt werden, aber halt nur, wenn eine Gefährdung vorliegt.

Lg

Ela

Beitrag von kathrin1981 28.02.11 - 20:10 Uhr

Mein Ag musste sich ans Gewerbeaufsichtsamt wenden, da hat er dann einen Antrag bekommen. Mustte dann verschiedenes ankreuzen, was nicht mit MUschuG vereinbar war. Meine FA hat mir direkt die Nummer vom Gewerbeaufsichtsamt mitgegeben, frag doch mal nach wer da bei euch zuständig ist.
Lg Kathrin

Beitrag von lenamaus85 28.02.11 - 19:55 Uhr

Hallo,
also ich darf auch nicht mehr arbeiten! eine BV habe ich nicht bekommen. Mein chef musste einen Antrag stellen und brauchte dafür nur eine ss bestätigung für. mein geld bekomme ich trotzdem weiter. darf auch nicht arbeiten wegen giftstoffe und schwer heben anstecken etc... eig müsste das beim friseur auch so sein!

Beitrag von siem 28.02.11 - 20:15 Uhr

hallo

ich habe mein bv vom betriebsarzt, also von seiten des arbeitgebers. hätten die es nicht ausgesprochen hätte mein fa es gemacht.
ich glaube nicht dass dein fa es verweigern würde.erkläre warum und sage, dass deine chefin es auch gerne hätte.
für deine chefin ist es am besten (für dich auch wenns nichtmehr geht) und dein fa hätte ja keine nachteile davon.deine chefin muß (zumindest bei uns wenn es vom fa ausgesprochen werden soll) eine gefährdungsbeurteilung schreiben und dein fa muß es an die gewerbeaufsicht schicken.
frag einfach deinen fa.
lg siem 10ssw

Beitrag von windsbraut69 01.03.11 - 07:07 Uhr

Wie er reagiert, kann Dir nru Dein Gyn. beantworten.
Er ist aber nicht der Handlanger Deines AG und ein BV dient nicht dazu, dem AG die interne Organisation zu erleichtern.

Wenn der Job nicht mutterschutzgerecht ist und Dein AG Dir keine Alternative bieten kann, muß ER Dir das BV ausstellen und es auch verantworten.

Der Arzt ist nur dann zuständig, wenn schwangerschaftsbedingte Probleme Leben und Gesundheit von Mutter/Kind gefährden.

Gruß,

W