"primacall" - wer kennt sich bissl aus?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von chili-pepper 28.02.11 - 19:38 Uhr

hi,

meine schwiegermutter (70) hat sich am telefon von diesem anbieter zu einem vertrag hinreissen lassen.
im gespräch hieß es, sie zahle nur die einheiten und keine grundgebühr.
sie hat zugestimmt, hat nun einen vertrag mit grundgebühr.
zusätzlich zahlt sie eine grundgebühr an die telekom.
ich habe bei primacall angerufen und natürlich keine auskünfte erhalten
(datenschutzgesetz; ist ja auch ok. damit arbeite ich auch).

meine schwiegermutter hat keine vertragsunterlagen erhalten, keine agb´s, keine widerrufsbelehrung.

wie kann sie diesem vertrag widerrufen?
und ist nicht die kaltakquise in deutschland verboten?

wer weiss rat?

im i-net schneidet dieser ambieter nicht sehr gut ab.
das ziel-klientel sind ältere leute.
da hat dann mal schnell ein opa mit 84 jahren einen DSL-vertrag....

danke vorab für´s zu-lesen.

Beitrag von yorkiejacky 28.02.11 - 23:27 Uhr

Hallo Du,

einfach nicht zahlen.

Mein Onkel und auch ich haben Rechnungen von Primacall erhalten, ewig - über Jahre. Jetzt seit 3 Jahren haben wir Ruhe.

Die können Euch nix anhaben - ihr habt keinen Vertrag unterschrieben und wie du ja schreibst, auch keine AGB, etc.


Sobald ihr nen Brief von denen bekommt - ab in die Tonne! #cool

LG, Jacky