welches tragetuch oder eher doch so umschnalldinger????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bebianbord 28.02.11 - 20:09 Uhr

Hi ihr lieben,
Da wir einen hund haben könnte ich mir gut vorstellen mein baby zum gassigehen lieber zu tragen da mann beide hände frei hat...

Nun überlege ich was besser wäre diese tücher zum wickeln oder die fertigen gestelle björn oder wie die heißen..wobei i bei den tüchern angst hätte das es rausfalken kann....
Lohnt sich denn so eine i.vestition???
Freu mich auf pro und kontras.....
Lg

Beitrag von bunny2204 28.02.11 - 20:12 Uhr

Wir hatten beim Grossen ein Tragetuch, er fand es schrecklich, zum glück war es nur geliehen.

Bei unserer Tochter hatten wir dann so ein "tragedinge" von Hauck, sie fand es schön.

Aber zum Spazieregehen würde ich es ehrlich gesagat nicht nehmen, wird doch ganz schön schwer mit der Zeit.

LG BUNNY mit 3 Kids und Felix inside

Beitrag von de.sindy 28.02.11 - 20:34 Uhr

also wir haben auch zwei hunde und genau deswegen haben wir und so ein "umschnalldingens" zugelegt. wir haben uns nach längerer informationsrecherche für die manducatrage entschieden. und ich fand es immer zum gassi gehen top und auch wenn man mal in nem einkaufcenter ist und so.
und unser sohn wog zur geburt schon knapp über 4kg und ich fand es eigentlich nicht belastend.
leider können wir sie im moment nicht nutze, da benito ne schiene tragen muss, die das tragen in der manduca unmöglich macht. aber ab ende märz wird wieder getragen und dem sehne ich entgegen, weil es mich schon nervt ihn früh immer in de kutsche zu packen und dann noch die hunde neben an, das war mit trageding schneller und praktischer.

tragetuch hatten wir auch probiert, aber das war nix für uns ... zu umständlich.

LG

Beitrag von nici.c.v. 28.02.11 - 20:39 Uhr

Hallo

Ich hab ein Tragetuch und hab Raphael bei ganz viel Schnee im TT gehabt und es ging super er wiegt jetzt 10,5kg und ich trag ihn immer noch drin. ER fühlt sich da Pudelwohl und als er ganz klein war, wars für ihn am schönsten im TT.
Die Manduca hatten wir auf Probe genauso wie die ganzen anderen Trage dinger aber nix hat ihm gefallen.

LG Nici die mit ihrer Aussi-mix Hündin viel läuft

Beitrag von lilly7686 28.02.11 - 20:50 Uhr

Hallo!

Da gibts einiges ;-)

Wenn du ein Tuch möchtest, dann empfehle ich dir eine Trageberaterin, die dir das Binden zeigt.
Schau mal hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=66
http://www.trageschule-dresden.de

Wenn du eine Trage möchtest, dann ist es wichtig, auf gewisse Dinge zu achten.
- dein Baby muss in Anhock-Spreiz-Haltung getragen werden. Heißt, die Beine müssen in Frosch-Haltung sein.
- der natürliche Rundrücken muss unterstützt werden, der Rückenteil muss sich also schön anpassen, darf nicht steif sein

Und am Wichtigsten:
in der Anleitung einer wirklich guten Trage wird dir NIEMALS empfohlen werden, dein Baby mit Blick in "Fahrtrichtung" zu tragen.


Für Neugeborene kann ich den Bondolino von Hoppediz empfehlen. Oder einen Mei Tai.
Beco Butterfly würde ich eher ab ca. 3 Monate nehmen.
Manduca und Ergo Baby Carrier sind toll ab etwa 6 Monate (bzw. Körpergröße 68cm).

BabyBjörn, Hauck, Chicco, Maxi Cosi Go, Cybex usw. sind ziemlicher Mist. Sie sind für die Entwicklung des Kindes nicht förderlich. Außerdem sind sie für deinen Rücken mies. Wenn dein Baby mehr als 6kg hat, kannst du es nicht mehr tragen, weil du das Gefühl bekommst, dein Rücken würde durchbrechen oder sowas ;-)

Bei einer guten Trage oder einem richtig gebundenen Tuch wird das Gewicht deines Kindes auf deine Hüften geleitet. Somit ist es auch kein Problem, ein 15kg-Kleinkind zu tragen ;-)

Wenn du dich für ein Tuch entscheidest, dann empfehle ich ein gewebtes Tuch, kein elastisches. Die elastischen sind nur für den Beginn wirklich gut.
Bei den gewebten Tüchern ist Didymos so ziemlich das Beste. Kosten natürlich dementsprechend, haben aber auch einen enorm hohen Wiederverkaufswert. Genauso die guten Tragen.
Du musst nur mal bei Ebay schauen. BabyBjörn und co. gehen oft für unter 10 euro weg (obwohl BabyBjörn neu um die 100 kostet).
Gute Tragen gehen auch gebraucht gut weg (Manduca für 60-80 euro zum Beispiel, Bondolino ebenso).

Liebe Grüße!

Beitrag von frau-seltsam 01.03.11 - 09:22 Uhr

Hallo #winke

ich schließe mich deiner Meinung (fast) komplett an :-)

Wir hatten auch TT und den Beco Butterfly.
Allerdings hat ja der Beco Butterfly auch einen Neugeboreneneinsatz. Da konnten wir ihn schon als Säugling gut rein tun.
Unser Sohn war ein totales Tragebaby und hat es immer genossen!!!!

PS: Für den Winter kann ich auch einen Trageponcho (z.B. Mamabutterfly) empfehlen :D

Beitrag von gslehrerin 28.02.11 - 22:02 Uhr

Ich hatte zuerst einen Bondolino, der ging anfangs gar nicht, da Baby im Spagat. Also schnell ein Tuch gekauft, und zwar ein elastisches. Fand ich weniger "gekrame" als bei festen Tuch. Ein Moby Wrap, ich fands super (Tochter auch). Ich hab meine Tochter etwa bis zu einem Jahr damit getragen, dann haben wir nur noch "außerhäusig" getragen und da war der Bondolino im Vorteil. Der Bondolino war ab 5 Monaten richig gut, bis sie etwa 18 Monate war, dann war das Rückenteil zu kurz. Also noch ne Manduca gekauft, das Gefühl für MICH ist bald noch besser als mit dem Bondolino, der ist aber praktischer gewesen, wenn man mal den Tragenden tauschen wollte. Wie die Manduca mit kleinem Baby ist, weiß ich nicht.

LG
Susanne

Beitrag von mama-sein-ist-toll 28.02.11 - 22:30 Uhr

Hallo!

Ich habe anfangs ein Tragetuch gehabt. Das Geld hätte ich mir sparen können. Das war zwar toll, aber nur bis zu einem bestimmten Gewicht. Mit 9 Wochen war es nichts mehr für mich. Er saß zwar noch stabil drin, aber es ging sehr auf die Wirbelsäule. Auch mit Trageberatung. Habe nun eine Trage "Beco Butterfly". Er kam mir sofort sehr viel leichter vor, das Ding schmiegt sich super an, kann schnell in die Waschmaschine und ist einfach nicht so sperrig. Habe leihweise sehr viele ausprobiert. Ist mit 140 € aber recht teuer.

Beitrag von sitopanaki 01.03.11 - 09:14 Uhr

Gibt es in deiner Nähe einen Tragetuchkurs? Da kann man gut testen und bekommt die Bindeweisen gezeigt.
Als "Fertigtrage" sind Manduca, Ergo, Bondolino etc. ganz gut geeignet - allerdings weiß ich nicht, ob alle einen Babyeinsatz haben, für die ganz Kleinen.
Abraten tu ich dir von Björn und Co - das Baby sitzt in diesen Tragen NUR auf dem kleinen Schambein - darauf lastet das ganze Gewicht! Die Babys haben dort keinen richtigen Rundrücken und sind auch nicht gut stabilisiert. Außerdem bekommt der Träger tierische Rückenschmerzen.
Tragen ist eine sehr schöne Sache - wir haben ein Tragetuch und seit sie 6 Monate alt ist noch eine Manduca und sind sehr glücklich damit. Dein Baby wird es auch sein (sofern es nicht in einem Björn oder einem ähnlichen Modell landet). :-)

Beitrag von debbie-fee1901 01.03.11 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich kann dir von meiner seite aus die Manduca empfehlen.
Wir waren vorher bei einer trage beratung und dort bin ich mit dem binden der TT nicht ganz zurecht gekommen und mein mann schonmal gar nicht!
Wir haben unsere kleine das erste mal in die manduca gesetzt da war sie 2 wochen alt ( mit neugeboren einsatz).
Leider gibt es bei der manduca einige wochen wo man diese nicht tragen kann. Das kommt aber auf die größe vom kind an. Bei uns war das so um die 8-12 woche. Da war sie zu groß für den einsatz und zu klein um sie so darein zu setzten.

Unsere kam aber schon mit 56cm auf die welt.

Kann trotzdem nur positives dazu sagen. Helena sitz gerne darin und schaut dann immer in der gegend rum.
Schau dich auch mal bei in der stadt um, wie das aussieht wenn ein Baby in der manduca oder co. sitzt und wie schlimm das aussieht wenn es im BB oder cybex sitzt! Und NIE in "Fahrtrichtung"!!!!!

Gestern noch so ein armes kind gesehen. In einem 1st. First!!!!
Von wegen 1st. first!

LG Und viel spass mit einem TT oder einer "GUTEN" Trage.
Debbie

Beitrag von pinklady666 01.03.11 - 10:38 Uhr

Hallo

Ich habe von meiner Großen noch das Tragetuch und kann es nur empfehlen. Sie saß oft und sehr gerne darin. Das letzte Mal noch kurz vor meiner jetzigen Schwangerschaft.
Wir haben eins von Hoppediz.
Mit dem Binden kam ich immer gut zurecht, auch ohne Trageberatung (meine Hebi hatte mir grob erklährt wie es geht, aber es ist auch eine tolle Anleitung dabei).
Für den Kleinen habe ich nun ein eigenes Hoppediz Tuch über ebay ersteigert (das von meiner Großen ist in fuchsia, für nen Jungen nicht unbedingt men Geschmack, seines ist nun türkies) und freue mich schon auf den ersten Einsatz.
Diesmal mache ich eine Trageberatung mit (meine Freundin hat sich angemeldet, möchte es aber nicht alleine machen), mal sehen, was ich noch alles lernen kann.
Bin noch am überlegen ob ich noch ein HopTye besorge. Nicht weil das Binden vom Tuch so lange dauert, sondern weil ich die Teile schön finde. Aber ob das dann so viel genutzt wird wie das Tuch, das ist die Frage. Darum kann ich mich noch nicht dafür entscheiden.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von pye 01.03.11 - 11:44 Uhr

ich kann dir ebenso die manduca ans herz legen, sie hat im gegensatz zum ergo schon alles dabei, wie den neugeborenen einsatz, kostet 99 euro. ich trag meine kleine seit der 7.woche darin, sie ist jetzt im februar ein jahr alt geworden, wenn man die kleinen von afnag an regelmäßig trägt , wird es auch nicht schwer, du kannst die kleinen auch auf dem rücken tragen, was recht angenehm ist, bei der hausarbeit, aber erst mit 8/9monaten, vorher gehts nur vorne.
ich liebe die manduca.
ein tragetuch hatte ich von hoppediz, allerdings war mir das zu kompliziert und meine kleine mochte es auch nicht. jedenfalls solltest du keine billigtrage wie hauck,babybjörn und co kaufen, lieber ergo, manduca oder ein gutes hochwertiges tragetuch. achja den maitai kann ich auch empfehlen, er ist eher die kombi zwischen beidem :)

Beitrag von gussymaus 01.03.11 - 12:29 Uhr

mMn tägt man besser IN der eigenen jacke als darüber, weil man die kinder kaum warm genug angezogen bekommt wenn es richtig kalt ist. dann geht beides sehr gut. mit dicken kleidern haben beide varianten ihre nachteile, ein tuch ist dann aber besondes schwierig zu binden weil du ständig kleidungsstücke dazwischen hast beim festziehen, das ist bei fertigen tragen etwas einfacher.

ich hab ne fertuige zum umschnallen für über meiner jacke auf dem rücken, für das größere kind dass ich vor mir und in der jacke nicht mehr tragen kann (also ab einem jahr)und ein tragetuch für alle anderen zwecke, auf die trage könnte ich verzichten, auf das tuch nicht. aber ich habe auch keine besondern gute trage, die ich für ein neugeborenes öfter nehmen würde.

wenn du mit dem binden nicht klar kommst gibt es gute fertige tragen die leicht zu benutzen sind, das geht nur immer ein bisschen auf die varianten... z.B. hat der bondolino - eine sehr gute trage mMn - keine hüfttragemöglichkeit, dafür kann man ihn superschneöll auf den rücken binden, was beim ruch immer etwas kompliziert ist und nicht jeder hinbekommt. der funktioniert prima bei sehr kleinen babys aber eben auch noch beim kleinkind das "nicht mehr kann"...

von einem babybjörn wird generell abgeraten, weil die haltung fürs kind absolut ungünstig ist, bequemlichkeit für die eltern ist geschmackssache... der i-go ist ähnlich... der glückskäfer ist etwas besser, aber für wirklich kleine traglinge mMn auch nicht geeignet. wir haben ihn als sitzbuggyersatz, als solcher gefällt er mir gut, aber für kleinere nehme ich ihn nicht, das tuch stützt besser.

müsste ich nochmal eins kaufen: didymos (ca5m und ringe für den sling später), didytai oder bondolino. die kenne ich und fand ich spitze.
absolut nicht in frage als einzige trage ab babyalter kommt bei mir babybjörn, i-go und glückskäfer.

die andere nkenne ich nicht so gut, dass ich mir ein absolutes urteil erlauben dürfte. aber bei tragemaus gibt es viele tragen die ich mir vorstellen könnte, da kannst du ein testpaket bekommen (bei anderen shops auch) und ausprobieren was dir und deinem kind am besten gefällt.