Hilfe, KKH - Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binchen73 28.02.11 - 21:55 Uhr

Hallo,

bin total durch den Wind, war heute nochmal zur Blutabnahme bei meiner FÄ!
Mit dem Baby ist alles in Ordnung! Mir geht es soweit auch ganz gut!
Letzte Woche habe ich Donnerstag gebrochen, meine Tochter und meine Mama auch! Ich denke, wir hatten so einen Magen-Darm-Virus. Aber sicherheitshalber wurden am Donnerstag von meiner FÄ Blut abgenommen um das HELLP Syndrom auszuschliessen.
Die Werte waren allerdings leicht erhöht!

Heute dann die Kontrolle und sie sind um ein vielfaches erhöht!!!!!

Morgen muss ich ins Krankenhaus, damit sie immer kontrollieren können!

Hab so Angst! Mein Kleiner wiegt zwar schon geschätzte 2300 gr. aber wäre doch noch ein Frühchen!

Ich habe schon elf Fehlgeburten hinter mir und hoffe so sehr, meiner Tochter jetzt den geliebten Bruder schenken zu können - gesund und munter!

Ich verstehe das nicht, sonst spricht gar nix für so was! Weder hoher Blutdruck, noch groß Wassereinlagerungen (nur ein bissl an den Knöcheln). Ja und heute war ein kleines bissl Eiweiß im Urin. Aber sonst keine Oberbauchschmerzen oder so!

Kann das nicht doch noch vom Magen-Darm-Virus sein?

Die FÄ meinte nämlich entweder das oder Schwangerschaftsvergiftung!

Liebe, ängstliche Grüße
Sabine (34. SSW)

Beitrag von lany 28.02.11 - 22:03 Uhr

Hallo!

Mach dir mal nicht zu viele Sorgen#liebdrueck
Ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch erst Verdacht, später dann tatsächlich Gestose.
Ich musste etwa 5 Wochen vor dem Termin ins Kh und da wurde dann ein 24Std. Urinsammel.test gemacht. Das war eklig, aber nicht schlimm. Außerdem wurde regelmäßig der Blutdruck kontrolliert.
Ich hatte extrem viel Wasser und immer Eiweiß im Urin.
Bluthochdruck oder Oberbauchschmerzen hatte ich nie.
Die gucken ob es dem Kind gut geht und ob die Durchblutung der Plazenta in Ordnung ist.

Schön ist das nicht, aber dein Kind hat so oder so noch Zeit und es ist doch gut wenn es kontrolliert wird.

Ich drück dir die Daumen das alles gut ist#liebdrueck

LG Eva

Beitrag von manolija 28.02.11 - 22:09 Uhr


Hey,

mach dir mal keine Sorgen. Letzte Woche wurde ich auch mit Verdacht auf HELLP- SYN. ins KH eingeliefert. Hat sich aber nach paar Tagen herausgestellt, dass es keins war.

ALSO Kopf hoch!

LG Manolija 38.ssw

Beitrag von delirium 28.02.11 - 22:37 Uhr

oh mein gott 11 fg du arme#liebdrueck

du bist echt sehr mutig und tapfer#pro

warte erst mal ab bist ja schon inn der 34. ssw da ist das kind doch schon sehr weit falls es darauf ankommen sollte es zu holen, aber soweit biste ja noch nicht;-)