Mein Mann will kein Kind mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ginny82 28.02.11 - 22:14 Uhr

Hallo,

ich hab da folgendes Problem und hoffe ihr habt vielleicht ein paar Lösungsvorschläge für mich.

Mein Mann und ich sind 30 und 29 Jahre. Wir sind seit 14 Jahren zusammen, seit 7 Jahren verheiratet und haben 2 tolle Jungs im Alter von 5 und 3 Jahren.

Jetzt zu meinen Problem. Ich würde so gerne nochmal ein Baby bekommen.

Mein Mann und ich haben uns zwar damals dazu entschlossen früh Kinder zu bekommen aber irgendwie fehlt mir noch etwas.

Ich liebe meine Jungs zwar über alles aber ich fühle mich irgendwie nicht komplett.

Mein Mann sagt immer man soll das Glück nicht herausfordern, wir haben doch zwei gesunde, super Jungs und das Geld wird ja auch nicht mer.

Ich kann aber gegen meine Gefühle nichts tun. Langsam tut es mir schon richtig weh wenn ich andere Schwangere oder Mütter mit kleinen Babys sehe.#heul

Ich weiß nicht was ich machen soll. Mein Mann sagt auch nicht klar was er will und was nicht. er vertröstet mich immer nur.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Danke !

LG Ginny

Beitrag von Ich eben 28.02.11 - 22:16 Uhr

Hab das selbe Problem aber umgekehrt........

wir haben uns geeinigt zu gucken wie es finanziell in 3-5 Jahren aussieht!

Beitrag von malabwarten 01.03.11 - 01:33 Uhr

also so wie ich das aus deiner beschreibung entnehme, ist dein mann einfach nur ein wenig unentschlossen.

du solltest ein bisschen abwarten, vielleicht kommt er dann sogar von selbst auf die idee, dass ein drittes kind doch noch ganz schön wäre ;)

setz ihn und dich nicht zu sehr unter druck, ihr habt ja noch jede menge zeit, denn ihr gehört ja noch lange nicht zum alten eisen.

viel glück und ich hoffe, dass ihr euch bald einigen könnt :)

LG

Beitrag von nyiri 01.03.11 - 02:17 Uhr

Steht Ihr den BEIDE beruflich auf festen Füßen? Oder ist Dein Mann Alleinverdiener? Wie sieht es mit der Wohnraumsituation aus? Stünde durch ein drittes Kind in naher Zukunft dann ein Umzug an?

Beitrag von ginny82 01.03.11 - 21:08 Uhr

Mein Mann ist Beamter und ich bin einer großen Spedition beschäftigt als Halbzeitkraft.

Wir haben damals kurz vor der Geburt unseres zweiten Sohnes ein Haus mit 120 qm gekauft das wäre auch kein Problem.

Wir haben heute nochmal über das Thema geredet. Mein Mann muss Ende März für 4 Monat ins Ausland. Wir werden die Entscheidung bis zu seiner Rückkehr verschieben.

Wir haben uns darauf geeinigt das ich mir in seiner Abwesenheit die Spirale ziehen lasse. Wenn er dann wieder kommt verhüte ich entweder mit der Pille (habe ich zwischen den beiden Schwangerschaften auch getan) oder wir lassen es drauf ankommen.

Ich glaube das ist ein guter Kompromiss

Beitrag von daumenhoch 01.03.11 - 23:22 Uhr

hat ja doch funktioniert mit dem einigen ;)

wünsch euch viel glück!

Beitrag von galeia 01.03.11 - 06:23 Uhr

Willst du einfach nochmal ein Baby bekommen oder sehnst du dich nach einem dritten Kind? Ich habe den Eindruck, du hängst eher am schwanger sein und an den Babies als wirklich daran, noch ein Familienmitglied zu erhalten.

Ich kann deinen Mann gut verstehen. In unserem Umfeld haben es die 3Kind-Familien schon manchmal schwerer. 2 Kinder können doch leichter zu händeln sein.

Dann die Vernunftfragen:

- Einkommen?
- Wohnungsgröße?
- Autogröße?
- Persönliche WÜnsche wie in Urlaub fahren, Freizeit am Abend/Nachmittag

sollte man auch bedenken.

Wir haben uns nach reiflicher Überlegung für eine 1Kind-Familie entschieden. Ich weiß einfach, dass es für uns das Beste ist und so mache ich auch das Beste daraus und verrenne mich nicht in einen unerfüllbaren Wunsch. Was willst du jetzt machen? Deinen Mann mit deinem Kinderwunsch so lange nerven bis er dich verläßt oder bis er nachgibt und dann unglücklich mit der Familiensituation ist und dich dann verläßt?

Lass ihn lieber in RUhe. Der Schuss kann nach hinten losgehen.

LG H. #klee

Beitrag von twins 01.03.11 - 11:09 Uhr

HI,
wenn Dein Mann Alleinverdiener ist kann ich ihn verstehen.
Jetzt paßt es mit den Ausgaben, ein drittes Kind ist wieder teuer.

Er muss die Familie ernähren und erhalten und auch er hat Ängst ob er es immer schaft. Und das ist in der heutigen Zeit auch nicht immer einfach.
Und nur weil du vielleicht einfach gerne schwanger sein möchtest.

Ich finde Kinder bekommen ist eine Entscheidung von beiden! Da solltet ihr euch echt nochmals zusammen setzen.

Grüße
Lisa