..Ich habe mich getrennt und fange neu an!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Vorab...ich habe mich natürlich nicht von meinem Mann getrennt!!;-)
Ich fang mal an.....
Als ich erfahren habe,das ich irgendwie ungeplant mit Nummer 4 schwanger bin ist für mich alles ins Wanken geraten!#zitter
Ein 4.wäre schon in Frage gekommen,doch nicht so plötzlich trotz Pille!
Meine Mum war nicht so begeistert und mein Dad auch nicht!Generell haben alle doof reagiert!
Das hat mir sehr,sehr weh getan!:-(
Ich fühlte mich auch die Anfangswochen nicht wohl und habe mich irgendwie
geschämt ein 4.Kind zu bekommen!#schock
Unser Haus ist nun leider zu klein!Meine Eltern haben es für uns gebaut,es ist mein Erbe und hat leider nur 116m Wohnfläche!
Also haben wir mit meinen Eltern besprochen das wir es verkaufen und ein neues suchen!:-[
Meine Mum hat mich schon die ganzen letzten Wochen tyrannisiert,wir wären ja schon fast eine Art Zigeunerfamilie#schockund ich sollte doch abtreiben weil man dann ja das Haus nicht verkaufen müsste......#nanana
Ich habe mich so verletzt gefühlt und natürlich hat sie mich auch unter Druck gesetzt!Immer wieder haben wir uns gezofft!

Doch nun ist Schluss!
Mein Mann und ich haben uns nun zum 01.04.ein tolles Haus mit 245qm gemietet was wir später auch mal kaufen können!
Meine Mum ist ausgerastet!
"Du weisst das dein Erbe nun weg ist,es gibt kein zurück mehr!Ihr lebt ja wie die Assi-Familien zur Miete!Was denken die Leute über Euch!Ich will ab sofort keine Mutter mehr sein für Dich!Ich will zukünftig nur noch Oma sein!Ich bin enttäuscht von Dir!

Tja....Ich bin es leid mich beleidigen zu lassen,und wenn sie meint nicht mehr meine Mum zu sein,dann ist es halt so!
Ich finde mich nicht assig!!
Ich fühle mich nun sehr erleichtert!Ich freue mich richtig auf meine Nummer
4 und bin stolz auf mich!
Unser grosser Sohn ist Asperger-Autist#verliebt und das was mein Mann und ich jeden Tag leisten müssen mit ihm das soll uns mal einer nachmachen!#schein
Er hat die PS 1 und den SBA mit H,B!
Alle 3Kids sind gerne mit uns zusammen,wir sind eine richtige enge Familie
obwohl durch unseren Ben manche Dinge sehr schwierig sind!
Ich habe Monatelang für Ben gekämpft damit er sein Recht bekommt!
Wir haben keine Angst,trotz Autisten,noch ein 4.Kind zu bekommen,auch das werden wir schaffen!:-)
Meine Mum hat nie seine Behinderung akzeptiert,es war ihr peinlich!:-[
Doch nun ist Schluss.....ich habe mich befreit und sie soll uns nun erstmal in Ruhe lassen!
Ich fahre nun jeden Tag in unser neues Heim und streiche,renoviere!
Ich fühle mich so wohl und bin unendlich glücklich dabei!
Abends kommt mein Mann dann auch dazu und wir lächeln uns an und ich weiss das es so die richtige entscheidung war....für unsere kleine Familie!
Obwohl ich veränderungen hasse....aber manchmal muss man ebend einen Neuanfang starten!

LG und danke fürs zuhören!Es waren echt besch....Anfangswochen!Aber nun bin ich glücklich!

Yvi mit Nummer4#baby 13SSW

Beitrag von beat81 28.02.11 - 22:38 Uhr

Gefällt mir, weiter so :-)

Beitrag von bybi9384 28.02.11 - 22:39 Uhr

Find ich totall Klasse von dir du bist alt genug!!!! Daumen hoch!!!

Beitrag von mien 28.02.11 - 22:41 Uhr

Das nenne ich STARK!
Respekt und weiter so!!!

Es ist Euer leben und nicht das deiner Mutter!!

LG Mien ET-20

Beitrag von erdbeerschnittchen 28.02.11 - 22:41 Uhr

Toll das ihr den Schritt gewagt habt.
Leider traurig was sich alles Mutter schimpfen darf.

Ich bewundere euch das ihr noch ein 4.Kind nach einem Asperger-Autist groß ziehen wollt.
Meine Schwester ist auch Asperger-Autistin,und ich weiß wie viel Nerven und Sorgen/Herzblut man in die Erziehung stecken muss.

Ich wünsche euch alles Gute!

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen+Prinzchen im Bauch 34.SSW

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 22:47 Uhr

Hallo Erbeerschnittchen!
Toll jemanden in diesem Forum zu finden,der Asperger kennt und auch versteht was das heisst!

Aber trotzalldem plagten mich erst Zweifel,aber nun sind sie wie weggeblasen und ich freue mich!

Auch das Haus aufzugeben war eine harte Entscheidung!Aber meine Eltern hätten uns ein neues Heim ausgesucht und das ging uns tierisch auf die Nerven!

Nun haben wir entschieden und dafür hassen sie mich!

LG Yvi

Beitrag von erdbeerschnittchen 28.02.11 - 22:56 Uhr

Ja,genieße deine neu gewonnene Unabhängigkeit.

Du bist das Haus los,aber auch eine Menge "Altlast"#liebdrueck

Freu dich auf euren Neuanfang!

Ich wünsche euch von ganzem Herzen,ganz viel Spaß dabei.

Liebe Grüße#winke

Beitrag von kelasa1 28.02.11 - 22:44 Uhr

Das ist ein super SCHÖNER LANGER UND TRAURIGER Text!!

Hut ab vor dir und deinem Mann!
Ich hab richtig Gänsehaut.
Ich kann dir sehr nachempfinden,da ich eine ähnliche Geschichte habe...


SCHACKAAAAAAAAAA,wir schaffen das!!!

Ich musste erst 526km von meiner Heimatstadt und allem,was dazu gehört(meine Mutter:-[) wegziehen,damit mir das alles so bewusst geworden ist,wie dir!

Lg

kelasa1 17.SSW#winke

Beitrag von waiting.for.an.angel 28.02.11 - 22:45 Uhr

Unfassbar deine Mutter!!!
Daumen hoch für Dich und alles Gute !!!
Angelchen mit #ei 7+0 :)

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 22:52 Uhr

Danke für eure Lieben Worte!

Ich habe mich nie mit meiner Mum verstanden!
Meiner Eltern haben viel Geld und sind sehr angesehen hier!
Ich habe damals mein Fachabitur gemacht und dann Friseurin gelernt!
Meine Mum ist ausgerastet!Es ist ihr bis heute peinlich!
Sie konnte mich nie akzeptieren,und sie ist eifersüchtig auf mich-das hat sie mir wortwörtlich ins Gesicht gesagt!
Tja nun ist mein Erbe weg,aber Geld ist mir nicht wichtig!
Ich hoffe einfach nur bald wieder richtig glücklich zu sein!

LG Yvi........die nun weinen muss weil mal alles raus ist!

Beitrag von kelasa1 28.02.11 - 22:54 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#putz

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 22:55 Uhr

#liebdrueck#herzlich#kuss

Beitrag von stina35 28.02.11 - 22:55 Uhr

Hallo Yvi,
erstmal #herzlichGlückwunsch zu Nr 4 und den Mut sich so durch zu setzten. Respekt.
Schade das deine Mutter so reagiert, Sie sollte sich lieber freuen und Euch unterstützen. Aber scheinbar ist Sie sehr Materiell eingestellt und sonst sehr Gefühlskalt ( sorry)
Aber Ihr macht es richtig und ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Glück#klee für Eure Zukunft zu 6. :-D
Ganz Liebe Grüße stina mit minimum 8 ssw#huepf

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 23:01 Uhr

Danke Stina!
I ch möchte kein Mitleid,ich möchte einfach auch anderen Mut machen!
Immer wenn man sich für etwas entscheidet,entscheidet man sich automatisch gegen etwas anderes!
So etwas kostet Kraft und mir hat es wirklich die Anfangswochen der SS versaut!
Andere Frauen hibbeln den SST entgegen,können es garnicht abwarten es allen Leuten zu erzählen!
Und was war bei mir?
....ich habe mich nicht getraut es anderen zu sagen!
....ich habe die Frühschwangerschaft verpasst,weil andere mir das alles madig geredet haben!

Habt Mut und wagt auch mal einen anderen Weg!!

Beitrag von kelasa1 28.02.11 - 23:04 Uhr

Jetzt muss ich #heul#heul#heul


Und das sind nicht nur die Hormone...

Meine Familie weiss jetzt noch nichts,weil ich mich nicht "traue"...#schmoll

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 23:09 Uhr

Hey Kelasa!
Ich habe Deien Tread gelesen!
Du hast das Glück über 500 km entfernt zu wohnen und hast Abstand!
Eigentlich sollte man sich nie für eine SS schämen,andere machen das das man sich so fühlt!
weisst Du eigentlich was manche Frauen Dir dafür geben würden endlich mal schwanger zu sein?
Schreibe Deiner Familie einen tollen Brief!und warte einfach ab!
Nicht weinen,das sind sie nicht wert!
Kopf hoch Süsse!
LG Yvi

Beitrag von kelasa1 28.02.11 - 23:16 Uhr

Ich hab jetzt meine Schwiegereltern und die Fam. meines Mannes hier...die wissen das und ich schäme mich auch nicht...jedenfalls nicht hier!!
Das ist das falsche Wort...ich hab nur Angst vor meiner Mutter und ihrer Reaktion...WIE EIN KLEINES KIND!!!So wie früher...:-[





Es ist ja ein absolutes Wunschkind!!!

Ich überlege,es wenigstens meiner Mutter NICHT zu sagen...

lg
kelasa1 mit Wunsch#baby 17.SSW,die sich gemeinsam mit ihrer NEUEN Familie freut!!;-)



Beitrag von ulisan 28.02.11 - 23:08 Uhr

#herzlich Glückwunsch,waren die richtigen Entscheidungen,in jeder hinsicht!
Was würde deine Mutter wohl bei mir sagen?#schock#schock
Ich hab heute einen positiven Scheangerschaftstest gehabt.Nur das es bei mir das 9. Kind ist.#schein
Ich finde es gut,wenn man seinen eigenen Weg geht.
Ihr werdet das toll meistern,da bin ich mir sicher!
LG#liebdrueck

Beitrag von holyqueen 28.02.11 - 23:12 Uhr

Hi Ulisan!
.....#rofl...ich glaube die würden wegziehen!Oder meine Geburtsurkunde umändern!

RESPEKT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und Herzlichen Glückwunsch zum neuen Leben!!

LG Yvi

Beitrag von feroza 28.02.11 - 23:35 Uhr

RESPEKT!! ... und alles erdenklich Gute für Eure Zukunft!! #klee

Ihr habt richtig gehandelt in meinen Augen... #pro

Beitrag von marjatta 28.02.11 - 23:38 Uhr

Da habt ihr für euch genau das Richtige gemacht.

Nichts für ungut, aber sich an ein Haus zu binden, nur weil die Eltern es gebaut haben als Erbe.... Was hätten sie gemacht, wenn ihr aus beruflichen Gründen ans andere Ende der Welt hättet umziehen müssen????? #kratz

In Deutschland leben die meisten Menschen zur Miete (anders als im Rest Europas)..... doch dort verkauft man das Haus auch, wenn man ein grösseres braucht, woanders Arbeit findet, oder die Kinder #schock das Haus verlassen und es zu gross geworden ist.

Es ist eure Familie und euer Kind. Manche Eltern versteht man nicht, auch wenn man mittlerweile selbst Elternteil ist.....

Gruss
marjatta

Beitrag von holyqueen 01.03.11 - 00:01 Uhr

Hallo Marjatta!
Du hast Recht!
Meine Eltern haben mir Jahrelang das zur Miete wohnen schlecht geredet und sehen das bis heute als"Asoziales Wohnen"an!
Meine Eltern haben insgesamt 2Häuser und denken natürlich sie wären das Statussymbol der Deutschen Gesellschaft!
Wir hatten auch einfach keine Lust mehr uns ein neues Haus von IHNEN
aussuchen zu lassen!Wir hatten keine Chance unsere Kriterien durchzusetzen!
LG Yvi

Beitrag von ewwi 01.03.11 - 01:40 Uhr

Erstmal gratuliere zur #schwanger!!!

Dann: ich ziehe mein Chapeau vor Dir, sich so druchzusetzen vor der eigenen Mutter. Ich koennt das nicht. Wobei sich meine Mutter hueten wuerde sowas ueber ein weiteres Kind zu sagen. Ist wahrscheinlich wirklich besser so, dass ihr Euch von dem Haus trennt, so habt ihr auch nicht mehr dieses ewig dankbar sein Deinen Eltern gegenueber.
Ich bewundere es, dass ihr so viel Kraft und Liebe aufopfert fuer Eure Kinder, ihr seid wirklich tolle Eltern!#pro

LG, Ewi mit Maeuschen bei 20+2

Beitrag von hunnyb. 01.03.11 - 05:58 Uhr

ich finds super....lass dich nicht unterbuttern. es ist euer leben #herzlich

deine mutter findet euch assi weil ihr zur miete wohnt???#klatsch eher das verhalten deiner mutter ist so (omg da müsst ich ja auch ein assi sein, weil ich schon mein ganzes leben zur miete wohn)

und vorallem das ihr euer sohn peinlich ist....*kopfschüttel*

ich kann nur sagen solche kinder sind meist mehr sonnenschein als manch andere "normale" kinder

hut ab!!! ich wünsch euch alles gute und herzlichen glückwunsch zu eurer großen wohnung

Beitrag von tina051987 01.03.11 - 06:21 Uhr

Ich sage nur eins!!!

TOP!!!! Macht weiter so, es ist euer leben und lasst euch nicht rein reden. Jedes Kind ist ein Geschenk und KEIN ÜBEL!!!!

Ich wünsch euch alles alles gute weiterhin und lasst euch nicht unterkriegen!!!


LG Tina+Würmchen 8+4

  • 1
  • 2