Kennt sich jemand aus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein10002 01.03.11 - 00:42 Uhr

Hallo ihr ich habe da mal eine Frage ich bin nach langem hin her endlich ss geworden durch eine ICSI und möchte micht das etwas passiert.
Ich arbeite auf 400 Euro in einem Imbißbetrieb wo es ständig voll ist ich mich viel strecken recken und dann diese ganzen dämpfe wir haben nämlich noch eine richtigen holzkohle grill und auch schwer heben muß weil es kein anderer für mich machen kann und ich arbeite nur noch am wochenende jetzt habe ich aber gelesen das man als ss nur bis 20 uhr arbeiten darf und sonntags garnicht habe gestern meine cheffin über die ss informiert
sie hat mir noch nicht mal gratuliert ich will ja arbeiten möchte aber nicht die ss gefährden.
Schreibt da die FÄ auch ein BV aus?
Weil die in der KIWU klinik meinten ich soll mich schonen.
Habe erst mitte märz einen FA termin.

Danke Julia;-)

Beitrag von 111kerstin123 01.03.11 - 01:14 Uhr

bei 2 tagen die woche würde ich die ars...backen zusamm kneifen#nanana.ich schaf#winkefe 6 tage lang in der gastro das ist zu viel.....

Beitrag von sonnenschein10002 01.03.11 - 01:25 Uhr

ich arbeite von 16-21.30 warum sagte man mir dann beim arbeitsrecht man darf nur bis 20 uhr

Beitrag von ewwi 01.03.11 - 01:28 Uhr

Ich versteh vollkommen Deine Angst, dass durch die Arbeit was passieren kann. Aber wenn die SS intakt ist, wird auch kein Imbiss-job irgendwas anhaben koennen. Das Strecken und Recken, sowie auch heben sind nicht gefaehrlich. Natuerlich solltest Du nicht zu Schweres heben (ein paar Kilo sind ok). Viele erfahren erst spaet, dass sie ss sind und arbeiten weiter, machen Sport und so weiter. Es kann gut sein, dass Du ab der 7./8. SSW die Imbissgerueche ueberhaupt nicht riechen kannst. FA's stellen nicht automatisch einen BV aus, bei einem 400 EUR Job eher wohl nicht.

Beitrag von sonnenschein10002 01.03.11 - 01:32 Uhr

ich will ja arbeiten möchte nur nicht das was passiert
ich müßte 3 mal die woche jeweils von 16-21.30 arbeiten

Beitrag von ewwi 01.03.11 - 01:46 Uhr

Das sollte bestimmt kein Problem sein, das ist keine lange Zeit und mach mit Deiner Chefin einfach aus, dass Du nix Schweres heben kannst. Stell Dir einen Hocker hin, damit Du Dich immer wieder kurz hinhocken kannst. Probier es aus, wenn Du merkst, das wird zu anstrengend, lass es sein mit dem Arbeteiten. Aber wie gesagt, solange die SS intakt ist und Du keine Blutungen hast, wird das Arbeiten der SS nix anhaben.

Beitrag von sonnenschein10002 01.03.11 - 02:16 Uhr

okay danke dir bin einfach jetzt ein angsthase;-)

Beitrag von almararore 01.03.11 - 05:27 Uhr

Also nach einer ICSI, also wenn Du schon so lange wartest, würde ich nichts machen, was die SS gefährden würde. Sprich mal mit Deinen Ärzten drüber. Wie schwer musst Du heben? Gastro ist ja Knochenjob, also finde ich Deine Fragen mehr als berechtigt, wurscht ob zwei oder sechs Tage. Jeder muss selbst wissen, ab wann es ihm zuviel ist. Ich würde meinem Kind zuliebe niemals sechs Tage in diesem Job arbeiten das ist sicher gegen das Gesetz und manche Gesetze haben schon ihren Sinn (zum Schutz der Mütter, der Kinder und der Chefs) ... oder bekommt man für Aufopferung vom Chef einen Orden?

Liebe Grüße und Alles Gute
Alex

Beitrag von sonnenschein10002 01.03.11 - 05:39 Uhr

guten morgen

ja es ist schon richtig fließarbeit da,ich bin gerne da aber ich möchte das alles so gut bleibt.
Egal was ich machen muß es ist alles schwer 5 kg ist da nichts da ich mache das auch ich spreche mit meiner FÄ mal sehen was sie sagt

danke dir