Wie macht ihr das???2.Mamis sind gefragt.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kuyaykim 01.03.11 - 05:43 Uhr

Hallo!
Ich möchte ein zweites Kind haben. Wir wollen ab Mai anfangen zu üben. Jetzt frag ich mich, wie man das macht. Eigentlich soll man doch nicht tragen. Aber mein Sohn ist dann 20 Monate. Er will häufig auf den Arm. Er wird dann um die 11 oder 12 kg wiegen. Ich kann ihm dann nicht sagen, dass das nicht geht, weil ich schwanger bin. Das wird er nicht verstehen. Wie macht ihr das? Wieviel darf man tragen?
LG
Nicole

Beitrag von almararore 01.03.11 - 05:49 Uhr

Mach Dir keine Sorgen. Dein Körper ist das gewohnt ... Ich habe meinen Sohn immer getragen, als die kleine Schwester unterwegs war und hatte keine Probleme damit.

Alles Gute beim Üben!

LG
Alex

Beitrag von bomimi 01.03.11 - 06:38 Uhr

huhu,

also ich bin jetzt in der 18. woche und mein sohn ist 13 monate, kann aber noch nicht laufen und wiegt ca. 12 kilo. ich muss ihn also den ganzen tag tragen.
mein frauenarzt hat mir dazu gesagt, alles was dein körper vor der schwangerschaft gewohnt ist, ist dann auch ok.
ich muss sagen es ist anstrengend und ich hoffe das er bald läuft um wenigstens etwas entlastung zu haben und ihn auch einfach mal hinstellen zu können.....aber es geht schon.

lg bomimi mit engelchen#verliebt (13mon) und #ei (18.ssw)

Beitrag von crazyberlinerin 01.03.11 - 07:05 Uhr

hallooo

also mein sohn wird im mai 3 jahre alt und wiegt jetzt etwa 14 kg.
ich trage ihn jeden tag...
wenn er im auto eingeschlafen ist, trage ich ihn hoch in die wohnung ins bett... oder wenn er etwas hohes sehen möchte trage ich ihn... wenn er sehr aufgeregt ist trage ich ihn zum runterkommen ein wenig (er braucht das manchmal).
manchmal sage ich ihm auch das ich gerade nicht kann.. oder lass von anfang an papa oder opa hochnehmen (wenn in der nähe)

trag einfach so viel wie geht und wenns nicht mehr geht... dann MUSS er das wohl irgendwie verstehen bzw. akzeptieren.

das wird schon alles klappen :D
und sooo schwer finde ich das tragen gar nicht.. habe meinen sohn immer über meinem bauch und das ist viel leichter als ne schwere einkaufstüte etc. ;)

lg und alles gute
sarah 38.SSW

Beitrag von meandco 01.03.11 - 07:33 Uhr

;-) tragen eben ... außerdem kann er ja schon gut selber gehen und vieles auch selber machen.
lass ihn mal machen - du wirst feststellen, das er mehr kann als du glaubst #pro

lg
me

Beitrag von sani2506 01.03.11 - 09:19 Uhr

Unserer ist jetzt 27 Monate und ich bei 27-+6. Unser kleiner wiegt ca 13 kg. Ist auch schon sehr groß. Das mit dem Heben ist tatsächlich schwerer als vorher, aber es geht. Ich hab ihm halt erklärt dass er selbst laufen muss bis das Baby da ist. Und dass ich ihn dann auch öfter mal wieder tragen kann. Aber er ist ja auch alt genug und kann laufen. Wenn ich ihn trösten muss hol ich ihn halt auf den Arm und setz mich mit ihm hin. Das geht alles.

Die Kinder verstehen das schon. So geht er halt auch öfter dann bei Papa auf den Arm. Das klappt schon alles.

VLG

Beitrag von kuyaykim 01.03.11 - 09:36 Uhr

Danke, für die Antworten. Ich hab es auch schon mal gelesen, dass alles, was vor der Schwangerschaft gemacht würde auch in der Schwangerschaft in Ordnung ist. Aber warum darf man dann in seinem Beruf nicht mehr schwer heben, wenn mann es ja auch vorher immer gemacht hat? Wenn man also in einem Beruf arbeitet, wo man zweimal am Tag etwas schweres hebt, dann müsste das doch auch in Ordnung sein? Oder seh ich das falsch.#kratz

Mein Kleiner kann ja schon gut laufen. Es kommt halt immer mal wieder vor, dass er es nicht will und dann will er auf den Arm.

LG
Nicole