Warum nehme ich zu??

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kueken 01.03.11 - 08:21 Uhr

Hallöchen und Guten MOrgen,

mein Problem hab ich ja bereits oben geschildert. Ich habe nach der Geburt meines Sohnes gute 30kg abgenommen. Dieses Gewicht habe ich eine ganz Weile (ca 5.Jahre) mit kleinen aber unwesentlichen aufs und abs gehalten. Seit circa einem halben Jahr kommen die Kilos aber schleichend wieder und ich weiß nicht warum, denn ich esse vielleicht sogar zu wenig am Tag.
Morgens esse ich zwei Scheiben Vollkornbrot mit magerer Wurst und Käse. Zwischendurch esse ich einen Apfel und trinke Tee. Zum Mittag gibt es einen kleinen Salat und am Abend auch Salat mit Mozarella, Hühnchen oder Ei. Zum Salat nehme ich Joghurtdressing aber nicht sehr viel (mag die anderes einfach nicht). Süßes und Co verkneife ich mir weitestgehens. Am Wochenende trinke ich gern einen WEin. SO, das wars. Dazu fahre ich jeden 2.Tag eine halbe Stunde Fahrrad und trainiere an den Zwichentagen meine Bauchmuskeln mit Sit Ups.
ABER..... ich nehme immer mehr zu??? ind den letzten 4-6Monaten gute 5Kg. Das macht mich unglücklich :-(

Ich bin nicht dick, und es gibt sicher Leute die mir nen VOgel zeigen würden. Ich wiege jetzt bei 178cm KÖrpergröße 68Kg. Mein persönliches Wohlfühlgewicht liegt bei 63kg

Vielleicht habt ihr ja eine Idee, woran es liegen könnte.
Vielen Dank schon jetzt

Beitrag von tweety12_de 01.03.11 - 08:31 Uhr

meiner meinung nach tust du definitiv zu wenig essen.....

je weniger du essen tust, je weniger gibt dein körper her...
wo ist dein pflanzliches fett ?? nüsse ?? gutes Öl....

dein calzium ist zu wenig.... obs und gemüse.... viel zu wenig.....

gönn dir ruhig auch mal was süßes....



gruß alex (- 50 kg mit ww )

Beitrag von kueken 01.03.11 - 10:24 Uhr

Nüsse esse ich mal ab und zu zwischendurch. Meine Salate verfeinere ich auch gern mit Pinienkernen oder Sonneblumenkernen. Fette..... ja Recht hast Du. Ich versuche darauf weitgehend zu verzichten, hab ja so schonmal erfolgreich abgenommen. Nur diesmal eben nicht :-(

Beitrag von weisse.katze 01.03.11 - 09:29 Uhr

Hallo,

dass Du zu wenig isst, da stimme ich meiner Vorrednerin zu. Und auch, dass Dir bestimmt einige Vitamine, Spurenelemente etc. fehlen, auch wenn es sich alles sehr gesund anhört, was Du ist! Denn der Körper braucht auch ein bisschen Fett, um bestimmte Vitamine zu spalten und verwerten zu können! Ohne eine ausreichende Versorgung läuft der Körper nur auf Sparflamme und versucht alles, was er bekommt irgendwie zu speichern. Das Frühstück und das Abendbrot finde ich schon sehr okay, aber zum Mittag würde ich mehr, bzw. "normale" Mittagsgerichte essen! Dann bekommst Du, wenn Du mit hochwertigen pflanzlichen Ölen kochst (wie z.B. Ölivenöl), auch das nötige Fett, das der Körper braucht!;-)

.... Es kann aber auch sein, dass Du gar nicht an Fett zunimmst, sondern an Muskeln! Wenn Du soviel Radfährst und trainierst, baust Du ganz automatisch mehr Muskeln auf und die wiegen mindestens doppelt so viel wie Fett!... Also, wenn Du vom Aussehen her nicht dicker wirst, würde ich Dein Wöhlfühlen nicht von der Zahl auf der Waage abhängig machen, sondern von Deiner Figur!....;-)

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!?

GLG weisse#katze

Beitrag von kueken 01.03.11 - 10:28 Uhr

Was das normale Mittagessen aneght habe ich leider ein Problem. Ich bin berufstätig und der Essenservice hier im Haus liefert täglich Pizza und Nudeln. Da ist ja auf Dauer auch nicht gut. Jeden abend kochen schaffe ich zeitlich leider nicht, das wird zu stressig. Was die Muskeln angeht magst Du Recht haben. Mein Mann sagt das auch. Meine erste Hose wird allerdings schon was enger, und Hosen die vor nem Jahr gepasst haben sind Schrankhüter.
Ich bin leider ein recht krasser Kopfmensch und mein Selbstbewusstsein ist nicht das beste ;-)
Ich kann versuchen die Ernährung umzustelleb komme dann aber oft ins Straucheln und weiß nicht mehr was gute Fette sind und sowas

LG, Doreen

Beitrag von weisse.katze 01.03.11 - 11:53 Uhr

Okay, daran merkt man, dass ich schon etwas länger in Elternzeit bin!;-) Es ist schon fast selbstverständlich für mich, dass ich mittags warm essen kann!... Sorry!....
Vielleicht wären dann Nahrungsergänzungsmittel was für Dich?... Ich meine, ich war auch immer dagegebn, da ich keine Chemie zu mir nehmen wollte! Aber seit einiger Zeit nehme ich ein Nahrungsergänzungsmittel, dass rein natürlich ist, und es geht mir wesentlich besser, da ich jetzt auch meine Versorgungslücken schließen konnte! Denn, ich glaube, kaum einer schafft es wirklich sich mit allen Vitaminen, Spurenelementen etc. zu versorgen, die der Körper zur optimalen Funktion braucht, oder?!... 5-7 Portionen Obst und Gemüse am Tag habe ich nur selten geschafft!... Und jetzt klappt sogar das Abnehmen endlich wieder! #huepf

GLG weisse#katze

Beitrag von kueken 01.03.11 - 12:07 Uhr

Kannst Du mir denn da etwas empfehlen??

Ich wollte eigentlich nie auf "Hilfsmittel" umsteigen. Aber im Augenblick hab ich Angst, dass das weiter nach oben geht und ich keine Sachen mehr hab die passen und alles neu kaufen muss :-(

Beitrag von weisse.katze 01.03.11 - 13:41 Uhr

Ja, ich kann Dir was empfehlen. Ich würde Dir das gerne über Deine VK schreiben. Ist das okay?

Beitrag von kerstin0409 01.03.11 - 11:36 Uhr

Huhu!

ich finde auch definitiv, dass du zuwenig isst.

Ausserdem mit so viel Training, vielleicht baust du einfach muskeln auf und wirst dadurch schwerer oder bekommst du mehr Fett?

LG Kerstin

Beitrag von kueken 01.03.11 - 12:01 Uhr

gute Frage ob das Fett ist???
hmm...der Hüftspeck ist da und der stört mich, müsste mal messen.
Bauchumfang hab ich gemessen und danach habe ich erst ein wenig verloren und dann zugelegt. Allerdings ist der schon nicht mehr so schwabbelig wie vorher

Das schlimme ist, wenn ich normal esse, das habe ich versucht, dann nehme ich zu. 3Mahlzeiten und Obst bzw. Genüse zwischendurch. das ging sofort auf die Waage :-(

Schlimm schlimm...bei mir dreht sich derzeit fast alles um mei Gewicht. Das wollte ich nie

Beitrag von binnurich 01.03.11 - 15:04 Uhr

ich denke, du ißt zuwenig
ich denke aber nicht, dass du dich viel bewegst.. schon gar nichts so, um da großartig Muskeln aufzubauen

da müsste ich ein einziger Muskel sein, ich laufe mindestens 3 x die Woche und gehe 3 x die Woche ins Fitness und stemme Gewichte
dazu mache ich noch jede Menge anderen Sport

Ich habe so mal über 30 kg abgenommen aber auch trotz des vielen Sports ähnlich wie du wieder zu

du hast deinen Stoffwechsel runtergefahren.. bring Abwechslung rein sowohl in die Bewegung als auch in die Ernährung, achte auf genügend Fett in der Ernährung, gönne dir auch mal was.... nicht täglich aber immer mal wieder
und dann mach wieder andere diätische Tage... so als schaukeln, wenn du weißt was ich meine (z. b. einen Tag nur fettfrei mit Obst und Gemüse in der Woche, einen Tag dafür, an dem du auch mal schlemmst) genau so beim Sport (einen Tag mal nur 20 Minuten dafür richtig schnell oder Intervalle fahren, einen Tag langsam dafür aber mal eine Stunde)

du musst Impulse setzen