Dem JA mitteilen, dass er arbeiten wird?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ciocia 01.03.11 - 08:34 Uhr

Hallo

ich hab das schon mal gefragt, die Antworten waren nicht eindeutig damals. Mein Ex erzählt jedem mit Stolz (u.a. mir und meiner Mutter), dass er eine Dozentenstelle ab dem SoSe bekommt. Bis jetzt war er arbeitslos und ich bekomme UV. Ist es meine Pflicht das JA zu benachrichtigen, dass er eine Beschäftigung hat oder kommt das JA selber dahinter? Ob er das freiwillig macht, wage ich zu bezweifeln. Die Einkommensprüfung kommt bei uns meistens im September. Theoretisch müsste er den UV ab dem Zeitpunkt zurück zahlen, falls er sich beim JA nicht meldet und sein Einkommen offen legt, oder?

Mein Ex ist eh sehr langsam was Bürokratie angeht, bei ihm dauert es Wochen und Monate bis er irgendwas vorlegt und nachweist:-(

Gruß

Beitrag von silbermond65 01.03.11 - 09:14 Uhr

Sag dem JA einfach bescheid. Eventuell bekommst du dann ja sogar mehr als den UV.

Beitrag von 16061986 01.03.11 - 09:14 Uhr

Warte doch erstmal noch ab ob es nciht doch nur heiße luft war was er erzählt hat. du weißt wann das sose anfängt? dann ruf da mal beim JA an und sag,dass du mitbekommen hast,er würde wieder arbeiten.
Ich hab es meinem ex auch gemacht. Ich wusste,er fängt wieder an zu arbeiten,hab ihm aber selbst nochmal gesagt er muss das dem JA mitteilen,hab 2 wochen gewartet und dann selbst am JA angerufen wo mir die dame sagte,er hat es ihr schon gesagt.
UVG für die große bekomm ich ja nicht weil er trotz alg1 vollen unterhalt gezahlt hat aber es stehen noch 1000€ unterhaltsschulden mir gegenüber aus worum sich das JA jetzt kümmert,da er ja wieder arbeit hat

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 01.03.11 - 09:21 Uhr

hallo, ich versuche mich hier mal als antwortgeber.

dass er eine Dozentenstelle ab dem SoSe bekommt.
WAS MEINST DU DAMIT?


Ist es meine Pflicht das JA zu benachrichtigen, dass er eine Beschäftigung hat oder kommt das JA selber dahinter?
DU HAST MITWIRKUNGSPFLICHT. ABER ES IST SEINE AUFGABE ALLE VERÄNDERBAREN ANGABEN AN ZU GEBEN - ABER DU KANNST DEM J:AMT JA DEN HINWEIS GEBEN, ICH WÜRDE ES TUN #schein

WENN DAS JUEGNDAMT SELBST DAHINTER KOMMEN SOLLTE; WIE SOLLEN SIE ES ANSTELLEN BEI DEN VIELEN NICHT ZAHLENDEN VÄTERN? DAS WÄRE NIE UMSETZBAR!

Die Einkommensprüfung kommt bei uns meistens im September.
EINKOMMENSPRÜFUNGEN SIND ALLE ZWEI JAHRE. WARUM SO LANGE WARTEN WENN SICH SCHON JETZT ETWAS ÄNDERT #winke

Theoretisch müsste er den UV ab dem Zeitpunkt zurück zahlen, falls er sich beim JA nicht meldet und sein Einkommen offen legt, oder?
DA DRÜBER MACH DIR MAL KEINE GEDANKEN; DAS IST SEIN BIER WELCHES ER AUSBADEN MUSS. UHV IST IN DER REGEL IMMER ZURÜCK ZU ZAHLEN.



ps, habe nur groß geschrieben, das man meine antworten besser erkennen kann - habe nicht geschrien ;-)

vg #winke#winke






Beitrag von ciocia 01.03.11 - 13:09 Uhr

Hi

na dass er als Lehrkraft eingestellt wird und an seiner (hoffentlich ehrlichen) Doktorarbeit bastelt.

Mir wäre es auch lieber, er würde von sich aus alle Änderungen mitteilen.

Ich bin mal gespannt ob er tatsächlich bezahlen wird, ohne Tricks und Ausreden. Wie sagt man so schön- der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Seinen Erzeuger hat er auch jahrelang durch die Gerichte gejagt, damit er und seine Mutter Unterhalt für ihn bekommen. Jetzt wird er Gelegenheit bekommen, das Gegeteil zu beweisen

Gruß