ET + 4... ich brauche Mut - gibt es Frauen, die keine Wehen kriegen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von evachr4444 01.03.11 - 09:30 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich bin heute bei ET + 4 angelangt und es tut sich gar nichts. Ab und zu hat es mal minimal gezogen, aber nichts, was ich auch nur annähernd als Wehen bezeichnen würde. Am ET selber war ich noch 4 Stunden in der Stadt bummeln.

So langsam bekomme ich Angst, dass ich überhaupt noch irgendwann Wehen bekomme.
Könnt Ihr mir ein bißchen Mut zusprechen bzw. von Euren Erfahrungen berichten.
Gibt es Mamas, bei denen es auch aus dem Nichts dann doch losgegangen ist?

Danke für Eure Antworten und einen schönen Tag,
Eva

Beitrag von siem 01.03.11 - 09:33 Uhr

das hatte ich bei der ersten auch nicht. bei der zweiten hatte ich wenigstens senk-und übungswehen und nach wehencocktail dann auch richtige wehen (kein wehencocktail ohne hebi!!!).
dein fa wird ja sicher alle zwei tage ein auge drauf haben, oder?
lg siem

Beitrag von evachr4444 01.03.11 - 09:38 Uhr

Ja, meine FÄ schaut alle 2 Tage drauf... aber irgendwie kann ich nicht glauben, dass es dann doch irgendwann aus dem Nichts losgeht.

Beitrag von siem 01.03.11 - 09:47 Uhr

also ich persönlich habe meine mutter auch 2 wochen übertragen lassen ;-).
warte lieber noch ab solange alles ok ist. unsere wurde auf 2800-3000 geschätzt, war künstliche befruchtung und ich mußte medis nehmen. außerdem wurde das fruchtwasser knapp. also wurde ab 40+1 eingeleitet und das brachte nur probleme mit sich. ich brauchte über 4 tage 6 einleitungen, sie wurde mit saugglocke geholt, war unreif, voller käseschmiere, frühchenanzeichen,ns 2x um den hals, herztöneabfall und nur 2680g auf 51cm.
nun hatte es ja gründe warum sie gerne raus sollte, aber ich denke, sie hätte ansonsten noch zeit gebraucht weil sie noch nicht reif genug war.
versuch dich zu gedulden-raus sind bis jetzt alle wieder gekommen und eigentlich suchen sie sich den zeitpunkt selber aus. und solange dein fa es überwacht und alles ok ist sollte er/sie die zeit haben drinne zu bleiben.
die zweite hätte ich nicht mehr(zumindest nie mehr so oft) einleiten lassen.
irgendwann gehts los und du hast nun ca 38 wochen darauf gewartet, dann schaffst du die nächsten tage auch noch.
liebe grüße
siem

Beitrag von supersand 01.03.11 - 09:50 Uhr

Ja, das hab ich auch gedacht. Aber genauso war es bei mir. Gut, es zog sich dann über einen ganzen Tag und eine ganze Nacht. Ist ja (meistens) nicht so, daß man plötzlich eine krasse Wehe bekommt und 2 Stunden später ist das Kind da.

Aber es kann auch sein, daß Du einen Blasensprung hast und dann werden die Wehen wohl relativ schnell intensiv.

Beim ersten Kind dauert es aber meist einige Stunden.

Viel Glück! Bald ist es da!

LG,
Sandra

Beitrag von sweetelchen 01.03.11 - 09:36 Uhr

Also meiner Meinung nach ist für uns der Entbindundungstermin ein MUSS- termin. Das stimmt aber nicht, die Ärzte können doch nicht hellsehen wann unsere Babys kommen #augen sie können ungefähr den Termin nennen, aber du musst immer +- 2 Wochen rechnen. Du hast also noch 10 Tage Zeit bis dein kleines geholt wird.
Ich kann dir ein Beispiel von meiner Ma nennen; sie hatte 2 Wochen über dem Termin auf einmal sehr starke Wehen bekommen, mein Vater hat sie gerade noch geschafft ins KH zu bringen und siehe da 7 min (!!!) später war meine Schwester da. Und das war Halloween #rofl

Also es ist noch alles offen. Was soll ich erst sagen ich bin bei ET-15 und kann es kaum erwarten #verliebt

Beitrag von supersand 01.03.11 - 09:39 Uhr

#winke Hallo Du, keine Panik! Ich hatte auch NICHTS, keine Vor-, Übungs- oder Senkwehen. Am ET waren wir noch im Kino. Der Befund war schon 1 Woche geburtsreif...sie kam und kam nicht.

An ET +5 ging es laaangsam los mit mensartigem Ziehen, das den Tag über stärker wurde. Bin den ganzen Tag draussen spazieren gewesen, um es voranzutreiben. Abends sind wir ins KH und am nächsten Morgen, an ET+6 war die Maus da.

Wir haben mit nem Wehencocktail an ET+4 nachgeholfen (Rum mit Pflaumensaft und Rhizinusöl oder so ähnlich...). Aber ob es das ausgelöst hat, weiß ich nicht. Hatte auch ein paar mal Akupunktur in den letzten Wochen.

Wenn es dem Baby gut geht, macht das nichts. Mach Dir keine Sorgen.

Herzliche Grüße!

Sandra

Beitrag von melanie.pockeleit 01.03.11 - 09:43 Uhr

Hallo Eva,

mach dir keine Sorgen. :)

Ist es deine erste Schwangerschaft ? :) Ich kann dir ja mal von mir berichten.

Mein Sohnemann damals sollte eigentlich schon zwei Wochen vor ET kommen wegen der Größe her (Geburt 4.340kg). Aber rein gar nichts hat sich getan. Ich hatte sogar bei ET+4 ein kleinen Einleitungsversuch im Krankenhaus. :) Aber so rein gar nichts ist passiert, ich habe gar nichts gespürt. Ich bin wieder nach Hause und hab alles mögliche ausprobiert. Vom Gläschen Rotwein bis hin zum Rizinusöl (was ich überhaupt nicht empfehlen kann) #schwitz Am 03.12.05 bekam ich einen Termin im Krankenhaus zur endgültigen Einleitung. Und was soll ich sagen ET+9 Abends gings dann plötzlich los. Vermutlich war das Treppenhaus geputze und danach das heiß Baden der Auslöser :) Der kleine Mann war um 0.50 Uhr am 03.12.05 (ET+10) da. Musste gott sei Dank nicht künstlich nachgeholfen werden.

Also warte einfach noch ein wenig ab die Maus wird schon bald kommen.

liebe Grüße
Melly

Beitrag von ni.neu 01.03.11 - 09:46 Uhr

Hallo!

Bei meiner Tochter hatte ich keine Wehen gar nichts, sie kamen dann aus dem nichts bei ET + 7. Innerhalb von 5 Stunden hatte ich sie dann in den Armen.

Also nicht aufgeben #liebdrueck , bis jetzt ist glaub ich noch keins drin geblieben :-p

Viele liebe Grüße Nicole
mit 2 Kids an der Hand und 23. SSW